Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

Klimawandel durch kosmische Strahlung? Klimawandel-Leugner im parlamentarischen Alltag

Monitor 06.12.2018 09:44 Min. Das Erste Von Susanne Götze, Annika Joeres, Jochen Taßler, Lutz Polanz

In den USA sprechen prominente Politiker von der „Lüge“ des menschengemachten Klimawandels, in Dokumenten des europäischen Parlaments werden kosmische Strahlen als Grund für den Klimawandel genannt, und bei einem Fachgespräch im deutschen Bundestages tritt ein prominenter Skeptiker des Klimawandels auf. Vor allem rechtspopulistische Parteien in Europa greifen krude Theorien auf und erschweren so eine globale Klimaschutzpolitik. MONITOR zeigt, wie ein weltweites Netzwerk vermeintlicher Experten den wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel bekämpft.