Flüchtlingsrettung: Handelsschiffe werden Geiseln der EU-Flüchtlingspolitik

Flüchtlingsrettung: Handelsschiffe werden Geiseln der EU-Flüchtlingspolitik

Monitor 10.09.2020 07:36 Min. UT Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste Von Lara Straatmann, Barbara Schmickler

Seit fünf Wochen liegt der Tanker "Maersk Etienne" vor Malta. An Bord: 27 Flüchtlinge, die aus Seenot gerettet wurden. Das Schiff darf den Hafen von Malta nicht anlaufen, weil Malta sich für die Flüchtlinge nicht verantwortlich fühlt.