Die Sendung

Die Sendung

Unbequem sein, irritieren, provozieren

MONITOR will Hintergrund liefern, Diskussionen anstoßen, Themen setzen. Unsere Handschrift: seriöse Information, gepaart mit einer sorgfältigen Analyse. Kritischer, investigativer Journalismus wird in der Redaktion großgeschrieben.

Moderator und Redaktionsleiter Georg Restle

Moderator und Redaktionsleiter Georg Restle

"Im Zweifelsfall segeln wir eher gegen den Wind, immer meinungsfreudig, nie ideologisch". So charakterisiert Georg Restle MONITOR. Seit September 2012 leitet er die Sendung. Unsere sachlich-nüchterne und kritische Berichterstattung ist seit über 50 Jahren gefragt. MONITOR, Markenzeichen und Reizwort zugleich, ist das zweitälteste politische Magazin im deutschen Fernsehen. Wir fragen nach, zeigen, was hinter Schlagworten steckt. Unser Ehrgeiz ist es, unbequem zu sein für die Mächtigen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - und uns stark zu machen für die Schwachen.

Die Monitor-Redaktion: Jochen Taßler, Susanne Bartke-Moussa (Redaktionsassistentin) , Nikolaus Steiner, Achim Pollmeier, Stephan Stuchlik, Shafagh Laghai, Georg Restle, Hilde Frings (Redaktionsassistentin)

Die Monitor-Redaktion 2018

Erster Redaktionsleiter von MONITOR war von 1965 bis 1981 Claus Hinrich Casdorff. Nach knapp 17 Jahren kam der erste Wechsel: Im Oktober 1981 übernahm Gerd Ruge für zwei Jahre die Leitung von MONITOR. Am 17. Dezember 1983 wurde Klaus Bednarz Chef des renommierten ARD-Politikmagazins. 2002 gab er die Leitung an Sonia Seymour Mikich ab. Seit September 2012 ist Georg Restle der fünfte Leiter in der Geschichte des Magazins.

Preise und Auszeichnungen

  • 2021 Otto Brenner Preis "Spezial" für "penibelste Recherche, Unabhängigkeit, für Meinungsstärke und für Unbeugsamkeit"
  • 2020 Medienethik-Award META für "Überwachung per Gesichtserkennung: Ende der Privatsphäre?"
  • 2020 Grimme-Preis für "die kontinuierliche und haltungsstarke Berichterstattung über Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus"
  • 2020 Willi-Bleicher-Preis für "Arm trotz Arbeit: Reinigungskräfte zum Niedrigstlohn"
  • 2020 Marler Medienpreis Menschenrechte für "Hilflos, obdachlos, chancenlos: Das Elend der Flüchtlinge in Italien"
  • 2018 Deutscher Menschenrechts-Filmpreis für "Erst integrieren, dann abschieben: Deutschlands absurde Asylpolitik"
  • 2017 Marler Medienpreis Menschenrechte für "Afghanistans 'sichere Gebiete': Das zynische Spiel der Bundesregierung"
  • 2016 Deutscher Wirtschaftsfilmpreis für "Neue Enthüllungen zum Abgasskandal"
  • 2016 Hoimar-von-Ditfurth-Preis für "Die Lüge vom Netzausbau: Stromtrassen für die Kohlewirtschaft?"
  • 2015 Deutscher Wirtschaftsfilmpreis für "Managerposten in kommunalen Unternehmen: Der Monitor-Deutschland-Vergleich"
  • 2015 Publizistikpreis Senioren für "Tod zweiter Klasse - Sterben im Pflegeheim"
  • 2014 Journalistenpreis Fernsehen der AWO Mittelrhein für "Vom Amt auf die Straße - Wie junge Arbeitslose in die Obdachlosigkeit getrieben werden"
  • 2014 Deutscher Sozialpreis für "Exclusiv im Ersten: Deutschlands neue Slums - Das Geschäft mit den Armutseinwanderern"
  • 2013 Marler Medienpreis Menschenrechte für "Verdammt hoher Preis - Billigmode und die Selbstmordrate bei indischen Arbeiterinnen"
  • 2012 Sonderpreis des Hartmannbundes für "Gesundheitsrisiko Implantate: Versuchskaninchen Patient"
  • 2010 Deutscher Menschenrechts-Filmpreis für "Wegschauen und vertuschen? Die Geschichte einer Exekution in Afghanistan"
  • 2010 Deutscher Preis für Immobilienjournalismus für "Chemnitzer Altbauten: Wie eine Stadt mit Fördermitteln zugrunde gerichtet wird"
  • 2009 Ernst-Schneider-Preis für „Arm trotz Riester: Sparen fürs Sozialamt“
  • 2007 Umweltpreis für JournalistInnen insbesondere für die MONITOR-Beiträge über Klimawandel, Klimaveränderung und Energiepolitik
  • 2007 Marler Fernsehpreis für Menschenrechte (ai) für "Warum wollen deutsche Behörden eine Iranerin in den Tod abschieben?"
  • 2007 Adolf Grimme-Preis für die Aufdeckung des Skandals "Bezahlter Lobbyismus in Bundesministerien"
  • 2001 Preis für Menschenrechte der internationalen Journalistenförderation (IFJ)
  • 2001 Marler Fernsehpreis für Menschenrechte
  • 1999 DUH-Umwelt-Medienpreis
  • 1998 Civis-Sonderpreis
  • 1997 Ernst-Schneider-Preis
  • 1997 Telestar
  • 1995 Entwicklungshilfepreis
  • 1993 Civis-Preis
  • 1990 Goldene Kamera
  • 1989 Carl-von-Ossietzky-Medaille
  • 1988 Medienpreis der RFFU (DGB)
  • 1987 BUND-Journalistenpreis
  • 1986 Josef-Drexel-Preis
  • 1985 Adolf-Grimme-Preis
  • 1982 Adolf-Grimme-Preis

Stand: 16.01.2018, 22:27