Angelinas Wahl

Vorschautrailer

Lindenstraße 14.05.2017 00:24 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Download Podcast

Folge 1629

Angelinas Wahl

Helga und Lösch: Sex in der „Alten-WG“

Helga ist verknallt wie ein Teenager. Sie und Wilhelm Lösch genießen ihre Zweisamkeit in vollen Zügen.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Während sich Gabi für ihre Freundin Helga freut, ist Andy von den ständigen Sexgeräuschen in der Wohnung nur noch genervt. Als ihm Lösch dann noch ein Gespräch über Potenzmittel aufzwingt, reicht es Andy und er ergreift die Flucht.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Gabi nutzt die erotische Stimmung in der WG auf ihre Weise: Am Abend kleidet sie sich sexy und verführt ihren Andy. Und nebenan in Helgas Schlafzimmer geht es auch schon wieder rund…

Hans und Anna: Sexy Deal

Hans und Anna haben Schwierigkeiten mit ihrem „Geschäftspartner“ Nico. Der verlangt plötzlich eine horrende Summe als Beteiligung am Hanfanbau.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Aber Hans und Anna lassen sich nicht erpressen. Sie locken Nico in eine Falle: Sie bestellen ihn auf den Dachboden und fotografieren ihn mit der Growbox. Damit ist seine Verstrickung in den Hanfanbau dokumentiert.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Hans teilt Angelina mit, dass sie Nico kein Cannabis mehr liefern werden und er auch sonst keine Forderungen mehr zu stellen braucht. Und wo Hans schon einmal in Fahrt ist, reduziert er auch Angelinas Gewinnbeteiligung am Hanf-Handel. Anschließend köpft er mit Anna ein Flasche Sekt…

Angelina und Nico: Nur Sex

Nico ist eifersüchtig auf Robert Engel. Angelina verbringt neuerdings viel Zeit mit dem zwielichtigen Zeitgenossen. Als Nico die beiden flirtend auf der Straße sieht, rastet er aus. Er schlägt Robert nieder.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Dann stellt Nico Angelina zur Rede: Was will sie von diesem arroganten Kerl? Er gesteht ihr, dass er sich in sie verliebt hat. Aber für Angelina hat sich nichts geändert: Sie will ihren Spaß – sprich: Sex mit Nico und sonst nichts.

Lindenstraße-Folge 1629 Angelinas Wahl

Da packt Nico kurzerhand seine Siebensachen und verlässt Angelinas Wohnung. Bevor er geht, gesteht er ihr auch noch, dass er ihre Lieferung von der Samenbank sabotiert hat. Es ist seine Schuld, dass Angelina nicht schwanger wurde. Eine wütende Angelina lässt Nico seines Weges gehen…

Cliffhanger:

War es das mit Angelina und Nico?

Cliffauflösung:

Robert umgarnt weiterhin Angelina. Er will mit ihr ins Geschäft kommen und gleichzeitig Nico eifersüchtig machen.

Folge 1629 "Angelinas Wahl"

Buch: Ruth Rehmet

Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Jannik Scharmweber, Daniela Bette, Moritz Zielke, Martin Armknecht, Marie-Luise Marjan, Jo Bolling, Andrea Spatzek, Wichart von Roëll, Rebecca Siemoneit-Barum, Irene Fischer, Joachim H. Luger

Kommentarfunktion

Kommentare zur Folge 1629 "Angelinas Wahl" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

123 Kommentare

  • 123 Juli75 21.05.2017, 01:02 Uhr

    Irgrndwie versteh ich den Cliffhanger nicht. Wieso hat Nico gesagt er hätte Angelinas Spermaspende aus Eifersucht zerstört? Ich dachte das wär bloß ein Versehen gewesen und unabsichtlich kaputt gegangen.

  • 122 sagen-wir-mal 20.05.2017, 22:15 Uhr

    Zur nicht gezeigten Folge 1629 im Hauptprogramm der ARD muss ich noch etwas loswerden: ARD und ZDF sind öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, denen wir Zwangsgebühren zahlen. Es geht nicht darum, ob die Li-Stra oder der "Musikantenstadl" wichtiger sind als Wahlberichterstattung (die sich in einer Endlos-Schleife wiederholt). ABER: Diese ÖR haben einen Auftrag (den mag man für sinnvoll halten oder nicht) und können nicht willkürlich Sendungen komplett rausschmeißen (es sei denn, es fliegen gerade 2 Flugzeuge ins WTC...). Aber so ein Termin einer Landtagswahl ist lange bekannt. Wieso kann man vor der Wahl in Schleswig-Holstein den Hinweis geben, dass die Sendung ausfällt - vor der in NRW aber nicht? Das ist das, was ich kritisiere - da sitzt man nicht in der 1. Reihe! Und die ÖR erfüllen ihren Auftrag nicht. Und persönlich kann ich auch die 28 Minuten auf die immer gleichen Wiederholungen verzichten (denn zwischen 18.50 und 19.20 ändert sich an den Hochrechnungen nix!)

  • 121 Semiramis 20.05.2017, 12:04 Uhr

    @emil elch, Die Courts-Mahler wäre keine Drehbuchschreiberin für die Listra gewesen. War eine Vorläuferin der Pilcher.

  • 120 Anonym 20.05.2017, 03:44 Uhr

    Seltsam , wie hier von einigen Fans inzwischen selbst billige Altherrenwitze über Potenzmittel und verlegte Rohre mit Begeisterung aufgenommen werden... P.S. Nico, Angelina und Iffi sind für mich aktuell die einzigen überzeugenden und irgendwie echten Charaktere....

  • 119 altezeiten 20.05.2017, 03:32 Uhr

    Ich steh unter Schock! Was ist nur aus der einst anspruchsvollen LStr. geworden? Die Charaktere sind nicht mehr wiederzuerkennen! Einerseits Breaking Bad für Arme. Andererseit "Je oller-Je doller."aus der beliebten Reihe: Beim Jodeln juckt die Lederhose?! Sorry, aber Erotik im Alter kann man auch weniger lächerlich darstellen..Obendrein passt dieses sexuell völlig Enthemmte nicht zur trauernden Helga. Und Gabi wird durch die Lustschreie heiß?! Hä?! Da wird der flotte 4er nicht lange auf sich warten lassen...:/

  • 118 Schiff 20.05.2017, 02:19 Uhr

    "Das ist die Ebene, auf der der Zuschauer erreicht wird; sofern er sich angesprochen fühlt und angesprochen werden will." Eine Ebene ist flach. Genau so flach wie Eure drittklassige Serie. Das ist das Problem.

  • 116 emil elch @ Imhotep 19.05.2017, 14:28 Uhr

    Dann musst Du die Hedwig mal findhunden, wenn Du die nicht kennst. Sie war die Verfasserin von sehr schlichten Schund- und Kitschromanen. Leider schon tot, sonst wäre sie als Autorin für die Lindenstraße mehr als prädestiniert gewesen.

  • 114 Vasily 19.05.2017, 13:05 Uhr

    Ich heiße jetzt Vasily und nicht mehr Wilhelm, weil sich ein anderer den Namen gekrallt hat. Die letzten Posts von Wilhelm sind also nicht von mir, dem ersten Wilhelm. War mir irgendwie wichtig, das klarzustellen.

  • 113 Katja 19.05.2017, 12:31 Uhr

    fand die Folge sehr kurzweilig und unterhaltsam. Den Vorschreibern schließe ich mich an, die den Nico-Darst. besonders für sein überzeugendes Schauspiel loben. Er bringe seine überschäumenden Emotionen, das zügellose naive Temperament mitfühlend rüber. Weiter so ! Dann schafft er evtl. auch den Sprung übern großen Teich wie sein Kollege Till Schweiger, obwohl ich kein Fan von dem bin. M.L.Marjan ist immer wieder erfrischend unterhaltsam in den letzten Folgen, das komödiantische an ihr mag ich sehr. Die Löschgeschichte ist fast schon comedy, amüsiert mich sehr und auch die sauertöpfische Reaktion darauf von Andy u.s.w. So liebe ich meine LS wieder nach der langen Durststrecke mit den nur 3 vorherrschenden Themen(Flü. und Tischlein/Transgender) als alter Fan.

  • 112 Die Mumie@emil elch 18.05.2017, 17:39 Uhr

    "Hast Du das von der Rückseite eines Hedwig Courths-Mahler-Buchs abgeschrieben?" Nee - schon, weil ich nicht weiß, wer das ist. Aber wenn Dir das zu pathetisch ist, kann ich es auch anders ausdrücken: Man muss z.B. mit Transgender nichts am Hut haben und kann sich in Sunnys Geschichte u.U. trotzdem wiederfinden, weil man das Gefühl hat, sich etwa im Berufsleben oft verstellen zu müssen und nicht man selbst sein zu dürfen. Das ist die Ebene, auf der der Zuschauer erreicht wird; sofern er sich angesprochen fühlt und angesprochen werden will. Für alle anderen bleibt ja immer noch der Blick aus dem Fenster.

  • 109 So 18.40 18.05.2017, 13:30 Uhr

    "Dass die Sozis verloren haben, ist ärgerlich, aber irgendwie haben die auch selbst schuld." Ärgerlich? " Des einen Leid ist des anderen Freud". :-))