Der Flug

Vorschautrailer 00:32 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Folge 1567

Der Flug

Klaus: Dunkle Machenschaften…?

Klaus ist frustriert. Seine Arbeit bei der Frauenzeitschrift „Karlotta“ füllt ihn nicht aus. Außerdem gerät er immer wieder mit seiner Chefin aneinander. Klaus würde gerne wieder anspruchsvollere Themen als Journalist recherchieren. Er wird hellhörig, als ihm Philipp vom „Darknet“ berichtet. Hier können sich Interessierte anonym austauschen.

Lindenstraße Folge 1567 "Der Flug"

Klaus (Moritz A. Sachs, li) und Philipp (Philipp Neubauer): gefährlicher Chat?

Philipp lernte auf diese Weise einen gewissen Hugo kennen, der eine spannende Geschichte erzählt. Angeblich arbeitet er in leitender Position für einen großen Lebensmittelkonzern. Er habe Beweise, dass seine Firma tonnenweise Gammelfleisch unter frisches Fleisch mischt. Das wäre natürlich ein Skandal erster Güte. Aber Philipp warnt seinen Freund. Im Darknet tummeln sich eine Menge Spinner und Wichtigtuer. Aber Klaus hat längst Geschmack gefunden an der unappetitlichen Story und beginnt mit der Recherche…

Helga: Zeit der Trauer

Endlich kann Helga sich auf die Trauer um Erich einlassen. Nach Wochen der Ungewissheit sind die Umstände seines Todes aufgeklärt. Hajo wurde verhaftet und muss mit einer längeren Gefängnisstrafe rechnen. Lea steht ihrer Oma bei und ist wieder in die Beimer-Wohnung gezogen. Das freut auch Timo, weil seine Freundin jetzt ganz in seiner Nähe ist. Helga und Lea besuchen Erichs Grab. Ein Moment der Stille.

Lindenstraße Folge 1567 "Der Flug"

Endlich kann Helga (Marie-Luise Marjan) um Erich trauern.

Anschließend räumen sie Erichs Kleidung aus den Schränken. Helga möchte, dass die Sachen gespendet werden. Und sie erledigen noch eine wichtige Angelegenheit: Erichs Lebensversicherung. Nach wie vor möchte Helga, dass Lea die Begünstigte ist. Hintergrund: Lea muss für die Kosten des absichtlich herbeigeführten Wasserschadens im Friseursalon aufkommen. Auch eine Strafe wegen Versicherungsbetrugs muss in diesem Zusammenhang bezahlt werden. Helga ist sich sicher, dass dies in Erichs Sinne wäre. Denn auch wenn Lea und er viel gestritten haben, weiß Helga, dass Erich Lea immer geliebt hat…

Gabi: Panikattacken

Gabi in Angst: Andy fliegt heute nach Italien, um den Verkauf der Ferienwohnung abzuwickeln. Gabi befürchtet ihrem Mann könne etwas zustoßen. Schließlich stürzt andauernd irgendwo ein Flugzeug ab oder wird von Terror bedroht. Andy versteht seine Frau nicht mehr. Seit Erichs Tod ist Gabi wie ausgewechselt. Sie leidet unter Schlaflosigkeit und Angstzuständen. Vergangene Woche versetzte sie schon einmal die gesamte Familie in Aufruhr, weil Antonia eine Stunde später als erwartet aus der Schule kam. Andy bittet Timo, ein Auge auf Gabi zu haben und macht sich auf den Weg zum Flughafen.

Lindenstraße Folge 1567 "Der Flug"

Gabi (Andrea Spatzek): Anruf mit Folgen...

Währenddessen steigert sich Gabi immer mehr in ihre Panik hinein. Fast schon hysterisch ruft sie den Sicherheitsdienst des Flughafens an und faselt etwas von einer Bombe. Das hat Konsequenzen: Der Start der Maschine wird abgebrochen und Andy wird aus dem Flieger geholt. Natürlich steht schnell fest, dass es falscher Alarm war. Aber ebenso schnell wird klar, dass die Aktion ein juristisches Nachspiel haben wird…

Cliffhanger:

Müssen Gabi und Andy für die entstandenen Kosten aufkommen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Nach Hajos Verhaftung kann Helga endlich um ihren Mann trauern. Sie regelt Erichs Nachlass.

Folge 1567 "Der Flug"

Buch: Michael Meisheit

Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Andrea Spatzek, Anna-Sophia Claus, Michael Baral, Moritz A. Sachs, Philipp Neubauer, Joachim H. Luger, Marie-Luise Marjan, Claus Vinçon, Bill Mockridge u.a.

Kommentare zur Folge 1567 "Der Flug" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

69 Kommentare

  • 69 Vivienne 12.02.2016, 14:22 Uhr

    Eigentlich finde ich diese Art der Lesermeinungen nicht soooo schlecht. Bei der "alten" ZuPo konnte man die Antworten immer der jeweiligen Meinung zuordnen. Das entfällt hier, leider. Oder doch nicht leider? Denn ein(e) User(in) spuckt hier immer noch Gift und Galle, wenn jemand nicht seiner/ihrer Meinung ist. Finde ich schade.

  • 68 Mary 08 12.02.2016, 14:03 Uhr

    @Sanne3...ja, zuerst sagte Klaus, er wolle nie wieder auf Hartz4 angewiesen sein, aber später hat Philipp ihn daran erinnert, dass er den Artikel f. 'Karotta' umschreiben müsse, aber er hat gar nicht mehr richtig zugehört. Ich meinte das mit dem 'Job riskieren' schon vorausschauend.

  • 67 Sanne3 12.02.2016, 13:27 Uhr

    @ Bingo: "Dass Erich Lea immer geliebt hat, stimmt aber nicht. / Du spielst wahrscheinlich auf die Zeit an, als Erich Lea u.a. im Reisebüro vergessen hat, bzw. als er Helga unterstellte, Lea mit Eierlikör ruhig zustellen." Genau, das meinte ich. Damals hat Lea ihn genervt und er wollte sie loshaben. - @Mary08: Warum setzt Klaus seinen Job aufs Spiel? Er sagte ja, dass er genau das nicht will. Vermutlich reicht es auch noch, wenn er den Carlotta-Artikel am Wochenende umschreibt. Die Darknetrecherche macht er halt zusätzlich, weils spannender ist.

  • 66 milchbonbon @hornisse04 12.02.2016, 13:01 Uhr

    ...Bist du von der Forenpolizei und kontrollierst alle auf richtige Auffassungen? Wobei, wenn ich das richtig versteh, nur richtig ist, was du dafür hältst. ... Meinst Du, aha. Na dann.... soll es genau SO sein

  • 65 Mary 08 12.02.2016, 11:24 Uhr

    @emil elch... genau, Hajo ist jetzt Auftragskiller, um seine Rente aufzubessern ;-) ! Und jetzt wird er von der gleichen Kommissarin verhört, die schon Lea in der Mangel hatte. Aber Hajo stottert (absichtlich) so viel, dass sie keine Aussage verwerten können. -- Schätze mal, dass wir diese Version des Tathergangs gar nicht erst zu sehen bekommen. :-) ;-) .

  • 64 Lachfalte 12.02.2016, 10:38 Uhr

    Natürlich hat Genua noch einen Flughafen. Wird sogar von Hans Luft von München aus angeflogen!

  • 61 emil elch 12.02.2016, 00:26 Uhr

    Keiner von Euch hat bis jetzt gemerkt, dass Hajo nur als Auftragskiller gehandelt hat. Entweder für Monsieur Gung, der scharf auf Mutter Beimer ist, oder für Vasili, weil Erich seinen Deckel im Akropolis seit Monaten nicht bezahlt hat.

  • 59 Fanny @nathalieschweiz 11.02.2016, 12:48 Uhr

    Schöne witzige Stories, die du dir ausdenkst, nathalieSchweiz. Freu mich schon, wenn du das bei uns im neuen Forum fortsetzt. So lustig das aber auch alles ist, ich selbst finde es schade, dass mit Hajo wieder einer der Älteren die Lindenstraße verlassen hat. Hoffentlich geht das jetzt nicht so weiter. Der nächste könnte Andi sein. Dann Adi, dann Hans, dann Helga... Traurig, traurig.

  • 57 nathalieschweiz 11.02.2016, 09:56 Uhr

    Nachts in Hajos Zimmer in der Psychiatrie. Eine Fliege surrt um seinen Kopf. Hajo ärgerlich: "H-Hau ab, du lästige.." Plötzlich eine Stimme: "Achimlein! Es lässt mir einfach keine Ruhe! Der arme Herr Schiller, ich mochte ihn sooo gerne!" Hajo: "M-Mutter! Hör endlich auf! Er hat d-deinen Tod w-weggew-wischt wie eine l-lästige Fliege!" Hilde: "Die bedauernswerte Frau Beimer! Wie sie leidet! Sie war immer sooo nett zu mir! Das hat sie wirklich nicht verdient!" Hajo: "Ich h-hab’ sie get-tröstet, Mutter! Ich bin ihr zur S-Seite gest-standen!" Hilde: "Mein Junge, was redest du bloss? Hast du den Verstand verloren?" Hajo: "Wo ist nur diese v-verdammte F-Fliegenklatsche?" Hilde: "Du musst dich bei ihr entschuldigen, mein Junge! Hörst du! Ach, was würde Bertelchen nur sagen!" Hajo hat endlich die Klatsche gefunden: "So, ihr k-könnt mich mal alle! Jetzt will ich meine R-Ruhe!" - "Peng!"

  • 56 Vivienne@hornisse.04 10.02.2016, 18:20 Uhr

    Ich sehe die "Philipp & Angelina Geschichte" ähnlich wie Du. Gerade die Gegensätzlichkeiten haben doch den jeweils anderen angezogen. Ich persönlich glaube, daß Philipp sich zu sehr von anderen beeinflussen hat lassen und die Liebe (leider) doch nicht so tief war. Angelina ist nicht weniger verletztlich wie andere Personen - sie zeigt ihre Verletzlichkeit jedoch nicht. Warum? Um nicht noch mehr verletzt zu werden!

  • 55 Oma Rosi@NathalieSchweiz 10.02.2016, 14:53 Uhr

    Super! Unbedingt mehr davon!