WDR 3 Tonart

Die Musikszene in Nordrhein-Westfalen

WDR 3 Tonart

Die Musikszene Nordrhein-Westfalens und ihre Macher sind das Thema in WDR 3 Tonart. Bei vergnüglichen und intelligenten Beiträgen und Gesprächen steht die klassische Musik zwischen Barock und Moderne im Fokus.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 TonArt | 22.07.2017 | 39:42 Min.

Mit Telemann kennt sich der Bass-Bariton Klaus Mertens bestens aus. Im Telemann Jahr erzählt der Telemann-Preisträger über die Vielfalt der Stile, die Weltoffenheit und den Humor des ungeheuer produktiven Komponisten. Klaus Mertens schätzt auch die Romantik, mehr als 200 CDs Einspielungen dokumentieren seine Vielseitigkeit.

WDR 3 TonArt | 21.07.2017 | 06:59 Min.

"Nächte in spanischen Gärten" und "Der Dreispitz" entführen in exotische orientalische Folklorismen und impressionistische Klangwelten. Das Orchestre de la Suisse Romande interpretiert elegant und mit opulenten Farben, findet Kathrin Kreusel. (De Falla: Noches en los jardines de Espana; El sombrero de tres picos; Sophie Harmsen, Mari Kodama, Orchestre de la Suisse Romande, Ltg. Kazuki Yamada; Pentatone PTC 5186598)

WDR 3 TonArt | 20.07.2017 | 07:17 Min.

Gleich mehrere Nonsens-Gedichte, etwa von Christian Morgenstern, hat der Komponist Mátyás Seiber vertont. Und auch seine Instrumentalwerke sprühen bei Kilian Herold und seinem Ensemble vor Witz, findet Rezensent Jan Ritterstaedt. ("More Nonsense" - Klarinetten-Kammermusik von Mátyás Seiber; Kilian Herold, Klarinette; Sarah Maria Sun, Sopran & Ensemble)

WDR 3 TonArt | 20.07.2017 | 10:52 Min.

Das deutsche Jazz- und Klassik-Label MPS wurde 1968 in Villingen gegründet. Labelchef und Tonmeister Hans Georg Brunner-Schwer wäre heute 90 geworden. Anlass für Tonart-Redakteur Arnd Richter, die Geschichte der MPS Revue passieren zu lassen.

WDR 3 TonArt | 19.07.2017 | 11:00 Min.

Mendelssohns Klavierwerk steht im Schatten der Werke von Beethoven, Schubert oder Brahms. Zu Unrecht, findet der italienische Pianist Roberto Prosseda - und hat es vollständig eingespielt. Andreas Pehl hat sich mit ihm über das Mammut-Projekt unterhalten.

WDR 3 TonArt | 18.07.2017 | 14:03 Min.

Er ist eine lebende Legende: Mehr als 50 Jahre war Pianist Menahem Pressler Kopf des berühmten Beaux Arts Trios. Seit dessen Auflösung steht er wieder solo auf der Bühne - und das mit inzwischen 93 Jahren. Desirée Löffler hat sich mit Menahem Pressler über seine lange Karriere unterhalten.

WDR 3 TonArt | 18.07.2017 | 07:10 Min.

Rund zehn Jahre lang hat Diana Damrau die Idee für ein Meyerbeer-Album mit sich herumgetragen. Jetzt endlich konnte sie sich diesen Wunsch erfüllen. Ein nachdrückliches Plädoyer für die Grand Opéra, sagt Christoph Vratz. (Meyerbeer; GRand Opéra - Arien; Diana Damrau; Emmanuel Villaume (Ltg.), Orchestre et Choeur de l'Opéra National de Lyon, Erato 0190295848996)

WDR 3 TonArt | 17.07.2017 | 07:17 Min.

Cellist Andreas Brantelid und Pianist Bengt Forsberg haben Gabriel Faurés sämtliche Werke für Cello und Klavier aufgenommen: Werke aus einem Zeitraum von knapp 60 Jahren. Und die, sagt Nele Freudenberger, bieten die eine oder andere Überraschung. (Fauré - The music for Cello and Piano; Andreas Brantelied, Bengt Forsberg; BIS 2220)

WDR 3 TonArt | 17.07.2017 | 07:30 Min.

Mitten im Schwarzwald gedeiht seit mehr als 25 Jahren ein Belcanto-Festival. Im malerischen Bad Wildbad haben internationale Stars wie Olga Peretyatko und Joyce DiDonate ihre ersten CDs aufgenommen oder in Rossini-Rollen debütiert. Claus Fischer hat das kleine Musikfest besucht.

WDR 3 TonArt | 14.07.2017 | 06:54 Min.

Carl Czerny gilt als der Erfinder von hunderten gefürchteter Etüden. Doch der Ruf des trockenen Etüden-Schreibers ist ungerechtfertigt, sagt Christoph Vratz. Er hat die neue CD von Howard Shelley mit Werken von Cerny gehört. (Carl Czerny: Klavierkonzerte, u.a.; Howard Shelley; Tasmanian Symphony Orchestra, Hyperion CD CDA 68138)

WDR 3 TonArt | 13.07.2017 | 08:04 Min.

Zehn Jahre lang war er Generalmusikdirektor: als Dirigent der Opern und Sinfoniekonzerte hat er neue Konuzertformate entwickelt und steht Events positiv gegenüber. Barbara Overbeck mit einem Rückblick über die Amtszeit Venturas in Münster.

WDR 3 TonArt | 12.07.2017 | 08:05 Min.

Seinem Instrument soll man mit Humor begegnen, erzählt der ehemalige Berliner Philharmoniker und German Brass Hornist. Inzwischen moderiert Klaus Wallendorf Konzerte und startet eine eigene Reihe von kurzen Musikeinführungen im WDR: Wallendorfs Welt.

WDR 3 TonArt | 12.07.2017 | 06:30 Min.

Auf Kuba gilt es spannende Komponisten zu entdecken, die ganz anders musizieren als im "Buena Vista Social Club". Martin Bürkl stellt bewusste Orientierung an europäischer Kunstmusik vor, gesammelt und gespielt von Alexandre Moutouzkine. (Piano Music of Cuba; Alexandre Moutouzkine; Steinway & Sons STNS30064)

WDR 3 TonArt | 12.07.2017 | 15:15 Min.

Orgeln auf Mallorca haben einzigartige klangliche und architektonische Gestalten. Sie stehen in Santanyí, Campos und Sencelles. Der Organist Martin Schmeding berichtet im Gespräch von seinen CD-Aufnahmen der 1561 - 1827 entstandenen Werke auf 6 SACD.

WDR 3 TonArt | 11.07.2017 | 06:17 Min.

Das Staatliche Institut für Musikforschung Berlin, gegründet vor 100 Jahren, ist das größte musikwissenschaftliche Forschungszentrum in Deutschland und birgt unschätzbare Werte. Matthias Nöther berichtet über die lange Geschichte des Instituts.

WDR 3 TonArt | 11.07.2017 | 06:37 Min.

Josef Suk hat in seiner Asrael-Sinfonie den Tod seiner Frau und seines Schwiegervaters Antonin Dvorak verarbeitet. In einer Aufnahme der Essener Philharmoniker unter Tomas Netopil ist sie gerade auf CD erschienen, und Stefan Keim hat sie sich angehört. (Josef Suk; Sinfonie "Asrael"; Essener Philharmoniker; Tomas Netopil; Oehms Classic OC1865)

WDR 3 TonArt | 10.07.2017 | 06:48 Min.

Seine Forschungen zu Richard Wagner und Thomas Mann sind bedeutend. Nun widmet sich Hans Rudolf Vaget der Wagner-Leidenschaft Hitlers und der Frage nach einer deutschen Identität im Spannungsfeld zwischen Thomas Mann und Hans Knappertsbusch.

WDR 3 TonArt | 10.07.2017 | 07:12 Min.

Keine Kompositionsübungen, sondern sechs kunstvolle Konzertstücke von Jan Dismas Zelenka stellt Jan Ritterstaedt vor. In den 1970er Jahren erst wiederentdeckt, spielen zwei Oboen mit ihrer Bassgruppe mal vielstimmig polyphon, mal rhythmisch frei. (Jan Dismas Zelenka: Triosonaten ZWV 181 Nr. 1-6 für 2 Ob & Basso continuo; Collegium 1704, Václav Luks; Accent ACC24319)

WDR 3 | 08.07.2017 | 27:56 Min.

In 5855 Briefen hat Felix Mendelssohns sein ganzes Leben, Denken und Fühlen festgehalten. Als Herausgeber der zwölf Bände spricht Helmut Loos über die intimen Familienbriefe ebenso wie über Mendelssohns stetes Bemühtsein um die Zufriedenheit aller. Autor/in: Martin Gramlich.

WDR 3 TonArt | 07.07.2017 | 06:04 Min.

Mit seiner Youtube-Kampagne hat das Berliner Konzerthausorchester eine weltweite Aufmerksamkeit erreicht, die auch die Macher der Kampagne nicht im Mindesten erwarteten. Matthias Nöther hat sich die Reihe angeschaut.

WDR 3 TonArt | 07.07.2017 | 06:26 Min.

Mit dieser CD wird ein berüchtigter Komponist etwas ins rechte Licht gerückt, denn Antheils Sinfonien sind in Deutschland kaum bekannt. Musikhistorisch wichtig scheint die Ersteinspielung von "Over the Plains", meint Rezensent Martin Bürkl. (Georges Antheil: Sinfonien 4 & 5 & "Over the Plains"; BBC Philharmonic Orchestra; Ltg: John Storgards, Chandos (CH10941))

WDR 3 TonArt | 06.07.2017 | 07:03 Min.

Heute fast unbekannt: Die zwölf Opern von Camille Saint-Saens. Das Centre de Musique Romantique Francaises hat seine sechste Oper Proserpine nun auf CD aufgenommen. Desirée Löffler war neugierig, ob sich die Wiederentdeckung lohnt. (Camille Saint-Saens: Proserpine; Veronique Gens, Marie-Adeline Henry, u.a.; Flemish Radio Choir, Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer (Ltg.); Ediciones Singulares ES1027)

WDR 3 TonArt | 06.07.2017 | 11:20 Min.

Vladimir Ashkenazy ist ein Jahrhundert-Musiker. 7 Mal hat er den Grammy gewonnen. In die Geschichte eingegangen ist er auch als einer der ersten sowjetischen Künstler, der im Westen geblieben ist. Vera Block blickt auf sein bewegtes Leben.

WDR 3 TonArt | 05.07.2017 | 14:51 Min.

1920 wurden die "Gezeichneten" von Franz Schreker zum ersten Mal in Köln aufgeführt. Jetzt ist die Oper wieder in der Domstadt zu sehen und zu hören. Eine hoch expressive und gleichzeitig romantische Musik, verrät Dirigent Stefan Soltesz im Gespräch.

WDR 3 TonArt | 04.07.2017 | 07:00 Min.

"Thousands of Miles" heißt das ungewöhnliche Debüt-Album der Mezzosopranistin Kate Lindsey. Die singt meistens Hosenrollen auf der Opernbühne. Auf ihrer ersten CD: Lieder u.a. von Weill und Brecht. Mutig, findet Rezensentin Desirée Löffler. (Thousands of Miles; Lieder von Weil, Brecht, u.a.; Kate Lindsey, Sopran; Baptiste Trotignon, Klavier, Alpha272)

WDR 3 TonArt | 04.07.2017 | 15:16 Min.

Manchmal kommt Khatia Buniatishvili nicht sofort aus dem Bett. Der Rest des Tages ist allerdings fast immer durchgeplant. Das und mehr verrät die georgische Pianistin Khatia Buniatishvili beim Beantworten der Fragen aus dem WDR 3 Tonart Fragenkoffer.

WDR 3 TonArt | 03.07.2017 | 07:03 Min.

Im September beginnt der 21. Kapellmeister des Leipziger Gewandhausorchester seinen Dienst: Andris Nelsons. Vorab hat der sich mit seinem neuen Orchester schonmal an einen Bruckner-Zyklus gewagt. Christoph Vratz hat die erste Folge gehört. (Bruckner - Sinfonie III; Wagner - Tannhäuser-Ouvertüre; Gewandhausorchester Leipzig; Ltg.: Andris Nelsons; Deutsche Grammophon (DG 00289 478 7208))

WDR 3 TonArt | 03.07.2017 | 07:44 Min.

William Youn ist Kosmopolit: Geboren in Seoul, aufgewachsen in den USA, ausgebildet in Hannover. Mittlerweile lebt der Pianist in München und widmet sich besonders den Klavierwerken Mozarts. Wie und warum erzählt er bei WDR 3 Tonart.

WDR 3 TonArt | 01.07.2017 | 16:27 Min.

Arabella Steinbacher hat mit neun Jahren begonnen, Geige zu studieren; mittlerweile gehört sie zu den prägenden Geigerinnen ihrer Generation. Mit Nicolas Tribes unterhält sie sich darüber, welche Farbe E-Dur hat und ob sie sich entspannen kann, während ihre Stradivari im Gepäcknetz liegt.

WDR 3 TonArt | 30.06.2017 | 06:11 Min.

Vor drei Jahren haben die Berliner Philharmoniker ihr eigenes Label ins Leben gerufen - und dort erscheint nun die erste virtuelle Platte: Simon Rattle dirigiert Mozart-Sinfonien. Marcus Stäbler hat das Album gehört.

WDR 3 TonArt | 30.06.2017 | 08:35 Min.

Mit 18 hatte Vasily Petrenko seinen ersten Job am Pult, mit 30 war er Chef von gleich zwei großen Orchestern in England und Norwegen. Wie sich das bewerkstelligen lässt und warum er findet, dass Allüren fehl am Platz sind, erzählt er bei WDR 3 Tonart.

WDR 3 TonArt | 29.06.2017 | 16:24 Min.

Anna Vinnitskaya gehört zu den prägenden Pianisten ihrer Generation. Seit September ist sie Solistin der Saison des WDR Sinfonieorchesters. Zum Abschied stellt sie sich den frechen Fragen des Tonart-Koffers.

WDR 3 TonArt | 29.06.2017 | 06:56 Min.

Bei dieser Aufnahme stimmt einfach alles, findet Rezensentin Desirée Löffler: von der hervorragenden Sopranistin über den warmen, transparenten Chorklang bis hin zum makellosen Zusammenspiel. Laurence Equilbeys "Kombination aus der Transparenz der historischen Aufführungspraxis und dem warmen, üppigen Klang moderner Chöre und Orchester ist schlicht und ergreifend magisch."

WDR 3 TonArt | 28.06.2017 | 37:08 Min.

Drei Pianistinnen an einem Klavier? Klingt unwahrscheinlich, aber es geht. Gut sogar. Das beweist das weltweit einzigartige Klaviertrio Some Handsome Hands live bei WDR 3 Tonart.

WDR 3 TonArt | 28.06.2017 | 07:31 Min.

Welch ein Zufall: Zwei Pianistinnen nehmen zeitgleich, aber unabhängig voneinander, ein Konzeptalbum auf, das auf der gleichen Idee beruht: "Let's Dance" von Hanna Shybayeva und "Dance Fantasies" von Catherine Gordeladze. Nele Freudenberger wagt einen Vergleich. (Let’s dance! - Hanna Shybayeva; Ars Produktion/ARS 38542 // Dance Fantasies - Catherine Gordeladze; Antes Edeition/BM319300)

WDR 3 TonArt | 27.06.2017 | 06:41 Min.

Musik zu einem Film, den es nie gegeben hat? Komponist Damian Marhulets hat genau solche geschrieben. In "Ecartelé" begegnet der Psychoanalytiker Carl Gustav Jung den Albträumen eines Quantenphysikers - und Damian Marhulets seiner eigenen Vergangenheit.

WDR 3 TonArt | 27.06.2017 | 08:09 Min.

Von Barock bis hin zu zeitgenössischen Komponisten reicht das Repertoire des Nachwuchs-Pianisten und Cembalisten Moritz Ernst. Ganz besonders reizt ihn die Musik zu Unrecht vergessener Komponisten. Bei WDR 3 Tonart erzählt er von seinen aktuellen Projekten.

WDR 3 TonArt | 26.06.2017 | 07:11 Min.

2017 ist Monteverdi-Jahr, und entsprechend viele Aufnahmen seiner berühmten Marienvesper sind in den letzten Monaten erschienen. Dirigent Robert Hollingwort ist einen anderen Weg gegangen: Er hat aus verschiedenen Monteverdi-Kompositionen eine neue Vesper zusammengestellt. Jan Ritterstadt hat sie gehört. (I Fagiolini: Monteverdi - The other Vespers; Ltg. Robert Hollingworth; Decca (483 165-4))

WDR 3 TonArt | 26.06.2017 | 06:31 Min.

Es ist sein Operndebüt: Wim Wenders inszeniert an der Berliner Staatsoper George Bizets "Die Perlenfischer". Der Regisseur begibt sich dabei auf neues Terrain. Ob das erfolgreich ist? Kirsten Liese hat die Premiere gesehen.

WDR 3 TonArt | 24.06.2017 | 08:59 Min.

Majestätisch fließt der Rhein, der schon Schumann so beeindruckt hat. Überall: Weinberge gespickt mit romantischen Fachwerkhäusern und alten Kirchen. Über 40 Spielstätten gibt es beim Rheingau Musikfestival. Susanne Pütz hat einige besucht.

WDR 3 TonArt | 24.06.2017 | 19:23 Min.

30 Jahre alt wird das Rheingau Festival in diesem Jahr. Aus dem ehemals kleinem Verein wurde ein großer internationaler Kulturbetrieb. Zeit für einen Aufbruch, meint Intendant Michael Herrmann im Gespräch.

WDR 3 TonArt | 23.06.2017 | 07:38 Min.

Ein Album voller kleiner Schmuckstücke: Liebevolle und deftige Bearbeitungen von allerlei Tänzen und klassischen Stücken, die alle aus den originalen Programmen der Bogenhauser Künstlerkapelle stammen. Für Nele Freudenberger eine ganz besondere Entdeckung. (Ensemble Arcimboldo: "Bogenhauser Künstlerkapelle" - Forgotten Avant-Garde of early music, Ltg.: Thilo Hirsch; VÖ: 28.04.2017; Label: Audite (6388474))

WDR 3 TonArt | 23.06.2017 | 11:36 Min.

Siegfried Pank ist Cellist, Gambist und Präsident der Telemann-Gesellschaft. Im Gespräch verrät er, wie sich das Bild über Georg Philipp Telemann in den letzten 250 Jahren gewandelt hat.

WDR 3 TonArt | 23.06.2017 | 22:26 Min.

In Bayreuht hat er die Musikschule besucht, schon früh Wagners Opern kennengelernt, in den letzten Jahren hat er in Bayreuth dirigiert. Ein Wagner-Kenner ist Axel Kober, Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein, der jetzt die Neuinszenierung des "Rheingold" in Düsseldorf leitet. Ein Gespräch mit Katja Ruppenthal über Wagner-Klangfarben und -Instrumente und seine Beziehung zum "Ring des Nibelungen".

WDR 3 TonArt | 22.06.2017 | 06:36 Min.

Yo-Yo Ma wandelt wieder einmal auf ungewöhnlichen musikalischen Pfaden: Bach gemeinsam mit zwei Kollegen aus dem Country- und Bluegrass-Bereich. Eine Aufnahme mit Licht-, aber auch vielen Schattenseiten, meint Andreas Nachtsheim. (Bach Trios; Yo-Yo Ma; Chris Thile; Edgar Meyer; Warner/Nonesuch 7759-79392-0)

WDR 3 TonArt | 22.06.2017 | 06:32 Min.

Georg Philipp Telemann war Musiker, Komponist und Verleger. Und er sammelte Pflanzen. Das wissen heute nur noch Wenige. In einem eigens dafür angelegten Garten vor den Toren Hamburgs. Susanne Pütz hat sich mit seiner Sammelleidenschaft beschäftigt.

WDR 3 TonArt | 21.06.2017 | 17:36 Min.

Das Album sei reine Poesie, der Titel "Parfum" besonders passend. Christiane Karg hat auf ihrer neuen CD französische Gedichte aufgenommen. Warum sie genau dieses Repertoire ausgewählt hat verrät die Sopranistin Christiane Karg im Gespräch.

WDR 3 TonArt | 21.06.2017 | 07:48 Min.

Es ist die erste umfassende Biographie zu Georg Philipp Telemann: Das neue Buch des Musikwissenschaftlers Siegbert Rampe. Wegweisend, sagt Musikredakteur Arnd Richter. ( Siegbert Rampe: Georg Philipp Telemann und seine Zeit; Laaber Verkag 2017; ISBN 978-3-89007-839-7)

WDR 3 TonArt | 20.06.2017 | 06:41 Min.

Das italienische OperaEnsemble hat eine CD mit Musik der französischen Komponistin Louise Farrenc eingespielt. Eine viel zu wenig beachtete Musik von einer besonderen Komponistin, findet Samira Wischerhoff. (Louise Farrenc: Wind Sextet + Trios; OperaEnsemble; Brilliant Classics 95319)

WDR 3 TonArt | 20.06.2017 | 06:47 Min.

1712 kam Georg Philipp Telemann nach Frankfurt und wurde städtischer Musikdirektor und Kapellmeister. Neun Jahre wirkte er hier bevor er zum Musikdirektor in Hamburg aufstieg. Ursula Böhmer hat sich zum 250. Todestag in Frankfurt umgehört.