WDR 3 Tonart

Die Musikszene in Nordrhein-Westfalen

WDR 3 Tonart

Die Musikszene Nordrhein-Westfalens und ihre Macher sind das Thema in WDR 3 Tonart. Bei vergnüglichen und intelligenten Beiträgen und Gesprächen steht die klassische Musik zwischen Barock und Moderne im Fokus.

WDR 3 TonArt | 27.05.2017 | 19:28 Min.

Ein Geschichten-Erzähler und Sänger-Schauspieler wird er genannt. Mit Nicolas Tribes spricht er über die Lieder seines aktuellen Shakespeare-Albums. Bevor Ian Bostridge als Musiker Karriere machte, hat er sich mit der Geschichte der Magie beschäftigt.

WDR 3 TonArt | 26.05.2017 | 06:48 Min.

Der junge Franzose mit dem wunderbar runden und sauberen Klavierton präsentiert keinen spektakulär aufgepeppten Beethoven, sondern genau das, was in den Noten steht. Kalle Burmester ist von Klangfarben und Tiefenstruktur beeindruckt. (Ludwig van Beethoven: "Sonates pour piano"; Klaviersonaten Nr. 2 A-Dur, op. 2 Nr. 2; Nr. 9 E-Dur, op. 14 Nr. 1; Nr. 14 cis-moll, op. 27 Nr. 2 und Nr. 31 As-Dur, op. 110; Rémy Geniet; Mirare MIR 321)

WDR 3 TonArt | 23.05.2017 | 07:13 Min.

Der Dirigent Paul McCreesh führt Haydns Oratorium zurück auf die englische Librettovorlage und zu einem großen Orchester- und Chorklang. Eine mutige und unerhört risikofreudige Einspielung, findet Christoph Vratz. (J. Haydn: Die Jahreszeiten; Carolyn Sampson; Wrocław Baroque Orchestra, Gabrieli Players, Ltg. Paul McCreesh; National Forum of Music SIG CD 480)

WDR 3 TonArt | 23.05.2017 | 10:22 Min.

Die Bach-Stiftung St. Gallen führt bis 2030 jeden Monat eine Kantate des Barockmeisters auf. Gerade ist die h-Moll-Messe erschienen. Der Dirigent und künstlerische Leiter Rudolf Lutz berichtet von ergänzenden Werkeinführungen und Reflexionen.

WDR 3 TonArt | 22.05.2017 | 05:23 Min.

Musik von Ravel, Debussy, Koechlin, Duparc und Britten gibt der CD den passenden Titel "Parfum", findet unser Rezensent Björn Woll. Christiane Karg singt mit genau dem richtigen Tonfall: erotisch rauschend und von Orchesterfarben eingehüllt. (Christiane Karg: "Parfum"; Lieder für Sopran und Orchester von Henri Duparc, Maurice Ravel, Benjamin Britten, Claude Debussy, Charles Koechlin; Bamberger Symphoniker, David Afkham, Berlin Classics 0300832BC)

WDR 3 TonArt | 22.05.2017 | 06:36 Min.

Runde Granitscheiben, die wie Torten aussehen, dienen als Plattenteller spezieller Granit-Plattenspieler. Neben der einzigartigen Optik vermeidet der Stein unerwünschte Resonanzen. Die Bearbeitung erfordert Präzision, wie Kerstin Peetz erfahren hat.

WDR 3 TonArt | 22.05.2017 | 07:40 Min.

Auf Europas größter Spezialmesse für hochwertige Unterhaltungselektronik dreht sich alles um den perfekten Sound. Katrin Paulsen berichtet über die neuesten Lautsprecher, Verstärker, Netzwerkspieler, Plattenteller, Kopfhörer und Kabel.

WDR 3 TonArt | 20.05.2017 | 24:29 Min.

Als Dirigent, Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen und Buchautor setzt Metzmacher sich für Musik unserer Zeit ein. Von seiner Arbeit mit neuen Tönen in Opern und Konzerten erzählt er im Gespräch; auch von seinen Anfängen beim Ensemble Modern.

WDR 3 TonArt | 19.05.2017 | 07:56 Min.

Eine literarische Wiederentdeckung präsentiert Kerstin Peetz: Auszüge aus den "Schriften zur Musik" des kanadischen Klavier-Exzentrikers, die längst vergriffen sind. Gould erörtert die gesellschaftliche Relevanz von Musik bis hin zum Applausverbot. (Glenn Gould: "Freiheit und Musik. Reden und Schriften"; reclam Reihe "Was bedeutet das alles?"; ISBN 978-3-15-019412-6)

WDR 3 TonArt | 19.05.2017 | 06:23 Min.

Neben romantischen Bühnenpartien singt Julie Boulianne auf ihren Alben gerne Barockmusik. Ihr Mezzo klingt außergewöhnlich tief und warm, findet Desiree Löffler. Passend bei wehmütigen Klagegesängen, wenig überzeugend in Arien mit überschäumendem Esprit. (Julie Boulianne: "Alma Oppressa"; Arien von Vivaldi & Händel; Analekta, AN 2 8780)

WDR 3 TonArt | 18.05.2017 | 06:49 Min.

Wie würdevoll und feierlich geht es in Orchestern wirklich zu? Welche Streitereien gibt es? Das erleben wir in der aktuellen Oper von Giorgio Battistelli in Münster. Barbara Overbeck hat Komponisten getroffen und sich bei den Proben umgehört.

WDR 3 TonArt | 18.05.2017 | 46:15 Min.

Sechs neue Stipendiaten der WDR-Orchesterakademie spielen live in der WDR 3 Tonart musikalische Raritäten für Quintett. Gerade erst haben sich die jungen Musiker beim Lunchkonzert in der Kölner Philharmonie der Öffentlichkeit präsentiert.

WDR 3 TonArt | 17.05.2017 | 14:59 Min.

Die höchste Punktzahl in der Geschichte der Musikhochschule Hannover hat Igor Levit bei seinem Konzertexamen 2010 abgeräumt. Seitdem ist er zum Star geworden. Nun stellt er sich der Wissbegier und den ungewöhnlichen Fragen unseres Fragenkoffers.

WDR 3 TonArt | 17.05.2017 | 06:43 Min.

Vier Jahre ist es her, seit Pianist Severin von Eckardstein seine letzte CD vorgelegt hat, im schnelllebigen Klassik-Geschäft eine Ewigkeit. Nun meldet er sich mit Schumanns poetischen und rauschhaften Fantasien zurück - eine Aufnahme, die ratlos macht, sagt Christoph Vratz. (Robert Schumann: Fantasiestücke op. 12, 3 Fantasiestücke op. 111, Fantasie in C-Dur op. 17, Severin von Eckardstein, Klavier; CAvi 42 6008553366 4)

WDR 3 TonArt | 16.05.2017 | 08:53 Min.

Klaus Heymann war gerade 50 geworden, als er ein Klassik-Label mit revolutionärem Konzept gründete: Jede CD sollte eine Neuproduktion sein - und nicht mehr als 10 Mark kosten. Mittlerweile ist Naxos eins der größten Labels der Welt. Bei WDR 3 Tonart erzählt Klaus Heymann aus 30 Jahren Firmengeschichte.

WDR 3 TonArt | 16.05.2017 | 06:31 Min.

Mehr als vier Millionen CDs, DVDs und Platten gehen jedes Jahr in Poing bei München in die Post. Denn dort steht das größte Logistikzentrum für klassische Musik der Welt: Naxos Global Logistics. Zum 30. Jubiläum von Naxos hat Dorothea Hußlein die gewaltige Lagerhalle besucht.

WDR 3 TonArt | 16.05.2017 | 07:08 Min.

Vor 25 Jahren hat Philippe Herreweghe sein Orchestre des Champs-Elysées gegründet. Der belgische Dirigent feiert dieses Jubiläum mit dem Auftakt zu einem sinfonischen Brahms-Zyklus. Jan Ritterstaedt hat die erste Folge gehört - und ist hingerissen. (Johannes Brahms: Sinfonien Nr. 2 und 4, Orchestre des Champs-Elysées, Philippe Herreweghe (Leitung), Phi LPH025)

WDR 3 TonArt | 15.05.2017 | 08:37 Min.

Hanns Eisler komponierte der jungen DDR 1949 ihre Nationalhymne auf den Leib und wird oft darauf reduziert. Aber bei dem Schönberg-Schüler und Brecht-Freund gibt es viel, viel mehr zu entdecken, sagt Pianist Stefan Schleiermacher, der gerade Eislers Lieder aufnimmt.

WDR 3 TonArt | 15.05.2017 | 09:12 Min.

Zwei Alben, zwei Interpretationsansätze der "Marienvesper", die gegensätzlicher kaum sein können. Giuseppe Maletto vs. John Eliot Gardiner. Ein höchst aufschlussreicher Vergleich, findet Arnd Richter.

WDR 3 TonArt | 13.05.2017 | 28:41 Min.

"So klingt nur Dortmund" - auch in der kommenden Saison präsentiert das Konzerthaus Dortmund ein hochkarätiges Programm. Intendant Benedikt Stampa über die Zukunft der Konzerthäuser in Deutschland.

WDR 3 TonArt | 13.05.2017 | 17:51 Min.

Seine "Grande Messe des Morts" op. 5 komponierte Hector Berlioz 1837. Sein Requiem beschäftigt wahre Heerscharen von Sängern und Musikern. In Form, Instrumentierung und musikalischen Details beschreitet der Komponist neue Wege. Chordirigent Philipp Ahmann erläutert das Werk.

WDR 3 TonArt | 12.05.2017 | 07:16 Min.

Vor 150 Jahren war Gothic Horror in England en vogue - kein Wunder, dass Antonin Dvorak einen richtig schaurigen Stoff für die Menschen dort vertont hat. Seine Grusel-Kantate "Die Geisterbraut" hat der Wiener Singverein gerade neu eingespielt, Jan Ritterstaedt hat die CD gehört. (Antonin Dvorak: Die Geisterbraut op. 69, Wiener Singakademie, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Cornelius Meister, Leitung; Capriccio C 5315)

WDR 3 TonArt | 12.05.2017 | 06:35 Min.

In "Ariadne auf Naxos" werfen Richard Strauss und sein Librettist Hugo von Hofmannsthal einen Blick hinter die Kulissen einer Opernproduktion. Mitarbeiter, die genau dort arbeiten, hat Stefan Keim gefragt, was bei der Aachener Neuproduktion der Ariadne auf sie - und das Publikum - zukommt.

WDR 3 TonArt | 11.05.2017 | 06:37 Min.

Violinkonzerte von Schostakowitsch und Gubaidulina. Diese Kombination kann man jetzt zum ersten Mal auf einer CD finden. Die niederländische Geigerin Simone Lamsma hat die Konzerte eingespielt. Cosima Obert hat die CD gehört. (Violinkonzerte von Schostakowitsch & Gubaidulina; Simone Lamsma, Violine; Netherlands Radio Philharmonic Orchestra; Ltg.: James Gaffigan; Challenge Classics CC72681)

WDR 3 TonArt | 11.05.2017 | 08:04 Min.

"Chopins Werke sind unter Blumen eingesenkte Kanonen. Wüsste der Zar von dieser Kraft, würde er diese Musik verbieten", schrieb Schumann über Chopins politische Werke. Der Zar hat sie nicht verboten - aber die Nazis. Genau damit beschäftigt sich ein neues Buch - Kerstin Peetz hat es gelesen. (Buch-Infos: Reinhard Piechocki: Chopins Musik in dunkler Zeit - Staccato Verlag - ISBN: 978-3932976681)

WDR 3 TonArt | 11.05.2017 | 04:17 Min.

Der langjährige Feuilleton-Chef und Musikkritiker der SZ, Joachim Kaiser, ist tot. Er starb am 11. Mai nach längerer Krankheit im Alter von 88 Jahren in München. Kaiser zählte neben Marcel Reich-Ranicki zu den einflussreichsten deutschen Feuilletonisten. Nachruf von Knut Cordsen.

WDR 3 TonArt | 10.05.2017 | 07:21 Min.

Roth hat in mühevoller Kleinarbeit die Originalpartitur überarbeitet, kaum lesbare Korrekturen an den Rändern entschlüsselt und so ein authentisches Klangbild offengelegt. So wird die ganze Fülle der Details, die feine Poesie hörbar. Christoph Vratz stellt das Album vor.

WDR 3 TonArt | 10.05.2017 | 06:57 Min.

Das Rheinland hat ein neues Kammermusikfestival mit dem Namen "Elysium". "Musik ist für alle da!", sagt der Bratscher und künstlerische Leiter Nils Mönkemeyer und lädt auch Obdachlose in die Konzerte ein. Daniela Ziemann stellt das Festival vor.

WDR 3 TonArt | 09.05.2017 | 07:50 Min.

"Die vierzig Tage des Musa Dagh" ist ein historischer Roman von Franz Werfel, der den Völkermord an den Armeniern thematisiert. Im Interview spricht Komponist Henrik Albrecht über seine neue Literaturoper, in der er Werfels Roman verarbeitet hat.

WDR 3 TonArt | 09.05.2017 | 07:20 Min.

Für viele Wissenschaftler und Ingenieure, die sich mit Musik und Technologie beschäftigen, gab es bislang keinen weltweiten Treffpunkt. In Salzburg hat jetzt zum ersten Mal die "Karajan Music Tech" stattgefunden. Julia Kaiser war dabei.

WDR 3 TonArt | 08.05.2017 | 06:40 Min.

Seine Opern haben den italienischen Komponisten Giacomo Puccini zum Publikumsliebling gemacht. Für die bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova sind auch seine Liedkompositionen attraktiv. Tabea Süßmuth hat sich ihre CD mit Puccini-Liedern angehört. (VÖ: 08.03.2017; Giacomo Puccini. Complete Songs; Krassimira Stoyanova, Maria Prinz; Naxos 8.573501)

WDR 3 TonArt | 05.05.2017 | 05:36 Min.

Der italienische Pianist Francesco Mazzonetto ist in Deutschland noch ein unbeschriebenes Blatt, aber seine Debüt-CD macht neugierig, sagt Mascha Drost: Er unternimmt darauf eine Reise durch die Geschichte der italienischen Klaviermusik. (Italian Piano Works. Werke von Rota, Busoni, Clementi, Galuppi u.a., Francesco Mazzonetto, Klavier; Sony Classical 88985403732)

WDR 3 TonArt | 05.05.2017 | 07:17 Min.

Die beiden Chören, die in der ägyptischen Hafenstadt Alexandria regelmäßig für musikalisches Aufsehen sorgen, proben vor feudaler Kulisse: In der Bibliothek von Alexandria. Cornelia Wegerhoff hat die Sänger besucht und mit ihnen über Johannes Brahms und ihren legendären Probenraum gesprochen.

WDR 3 TonArt | 04.05.2017 | 06:42 Min.

Morgen erscheint bei Berlin Classics das dritte Album der jungen amerikanischen Pianistin Claire Huangci. Unter dem Titel "A Chopin Diary2 hat Huangci alle Chopin-Nocturnes eingespielt. Kerstin Peetz hat die Künstlerin in Hannover getroffen.

WDR 3 TonArt | 04.05.2017 | 17:23 Min.

Geisterhafte Orchester-Echos, nervöse Energie und überirdische Schönheit. So klingt das Cellokonzert von Unsuk Chin, das beim Festival ACHT BRÜCKEN gespielt wird. Tanja Tetzlaff ist die Solistin. Im Studio spielt sie kurze Passagen des Konzertes.

WDR 3 TonArt | 04.05.2017 | 07:28 Min.

Einige Komponistinnen konnten im 17. Jahrhundert ihren männlichen Kollegen mühelos das Wasser reichen. Eine liebevoll zusammengestellte Auswahl ihrer Werke ist jetzt unter dem Titel "Heroines of Love and Loss" erschienen, glänzend interpretiert von der Sopranistin Ruby Hughes. Für Oliver Cech eine klare Empfehlung.

WDR 3 TonArt | 03.05.2017 | 07:28 Min.

Der Pianist Michail Lifits liebt Schubert und Schostakowitsch und ist als Solist und Kammermusiker stark gefragt, aber er schwimmt auch gern gegen den Strom. Kerstin Peetz porträtiert den 1982 in Usbekistan geborenen Wahlhannoveraner.

WDR 3 TonArt | 03.05.2017 | 07:04 Min.

Das Klavier-Festival Ruhr feiert in diesem Jahr das "große, vielfältige, bunte Amerika". So steht es auf der Homepage. Warum der Schwerpunkt auf diesem Kontinent liegt und was musikalisch zu erwarten ist verrät Intendant Franz Xaver Ohnesorg im Gespräch.

WDR 3 TonArt | 02.05.2017 | 06:51 Min.

Musik ohne Barrieren wie die "Landscapes" von Toru Takemitsu begeistert das Schumann Quartett. Streichquartette von Haydn, Bartok und Pärt verbinden extreme Klangwelten und bilden ein spannendes und schlüssiges programm, findet Cosima Obert. ("Landscapes": Pärt: Fratres; Haydn: Streichquartett op. 76 N. 4; Takemitsu: Landscape 1 für Streichquartett; Bartok: Streichquartett Nr. 2 ; Schumann Quartett; Berlin Classics 0300836BC)

WDR 3 TonArt | 02.05.2017 | 06:26 Min.

Der flämische Dirigent und Musikforscher hat sich gerade eine Tournee mit "seinem" Chor & Orchester Vocale Gent und Bachs Matthäus-Passion gewünscht. Seine musikalische Vision authentischer rhetorischer Barockmusik porträtiert Björn Woll.

WDR 3 TonArt | 29.04.2017 | 16:50 Min.

Den Streicherklang liebt sie besonders. Seit zehn Jahren leitet die Niederländerin das Kammermusikfestival in Delft. In Köln steht sie zum ersten Mal auf der Bühne. Liza Ferschtman spricht über musikalische Verbundenheit und ihre Liebe zu Beethoven.

WDR 3 TonArt | 28.04.2017 | 07:16 Min.

Viel Lob zollt unser Rezensent Christoph Vratz Radek Baborák, dem ehemaligen Solo-Hornisten in München, Bamberg und Berlin. Mühelos, natürlich, reich und warm spielt er Mozarts 4. und Haydns 2. Hornkonzert. Als Dirigent überzeugt er dagegen weniger. (W. A. Mozart: Hornkonzert Nr. 4 KV 495 & Sinfonie Nr. 25 KV 183; J. Haydn: Hornkonzert Nr. 2 Hob. VIId 4 & Sinfonie Nr. 7 Hob. I 7 ("Le Midi"); Czech Sinfonietta; Radek Baborák, Horn und Ltg.; Exton CD OVCL-00441)

WDR 3 TonArt | 28.04.2017 | 09:27 Min.

Extreme Tonwelten treffen auf ihrer neuen CD zusammen: Karol Szymanowski und César Franck. Extreme hat Franziska Pietsch selbst erlebt, als sie vom DDR-Nachwuchstalent zur geächteten Tochter eines Republikflüchtlings wurde. Musik ist ihre Sprache.

WDR 3 TonArt | 27.04.2017 | 08:13 Min.

Schillernd und humorvoll wirkt ihre Musik. Beim Acht Brücken Festival in Köln wird sie in diesem Jahr in Konzerten porträtiert. Im Gespräch mit Nicolas Tribes erzählt Unsuk Chin vom Prozess des Komponierens und von ihrer Karriere in Deutschland.

WDR 3 TonArt | 26.04.2017 | 06:19 Min.

Liebe und Krieg aus heutiger Sicht in einem von Monteverdi inspirierten hochaktuellen Musiktheater: Mit "Tre Volti ..." bringt Concerto Köln ein Auftragswerk der Schwetzinger SWR Festspiele zur Uraufführung. Samira Wischerhoff berichtet von den Proben.

WDR 3 TonArt | 26.04.2017 | 06:49 Min.

Farbige Bläserkombinationen, homogene Klangbilder, zarte Streichermotive: Hingebungsvoll widmet sich die Kölner Akademie unter Michael Alexander Willens instrumentalen Unterhaltungsmusik-Klassikern Mozarts. Katrin Paulsen hat reingehört. (Mozart: Posthorn Serenade; Eine kleine Nachtmusik; Die Kölner Akademie, Michael Alexander Willens; VÖ: 01.02.2017; Label BIS 6055220)

WDR 3 TonArt | 25.04.2017 | 07:11 Min.

Mengelberg, Toscanini, Bernstein, Mitropoulos, Boulez – die Riege der Dirigenten lässt aufhorchen. Ihrem Charisma entspricht die Musik, die vom philharmonischen Mainstream weit entfernt ist. Für Arnd Richter das heraussragende Plus dieser üppigen Box. (New York PhilharmonicOrchestra, 175th Anniversary Edition, Box Set 65 CD's, VÖ: 17.03.2017, Label: Sony, Katalognummer: 88985336362)

WDR 3 TonArt | 24.04.2017 | 06:35 Min.

Pier Francesco Cavalli ist der erste hauptberufliche Opernkomponist der Musikgeschichte. Allerdings sind nur die wenigsten seiner 33 Stücke auf CD erhältlich. Sopranistin Raquel Andueza und Countertenor Xavier Sabata haben die schönsten Liebesduette daraus ausgewählt und eingespielt. Jan Ritterstaedt hat reingehört. (Pier Francesco Cavalli: Miracolo d’amore, Raquel Andueza, Sopran & Xavier Sabata, Countertenor; Ensemble: La Galanía; VÖ: 24.02.2017, Label: Anima e corpo, Katalognummer: AEC006)

WDR 3 TonArt | 24.04.2017 | 10:19 Min.

Benjamin Britten gehört zu den wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, und doch ist auf Deutsch keine umfassende Biographie erschienen. Bis jetzt. Norbert Abels, Chefdramaturg der Oper Frankfurt, hat eine geschrieben - und erzählt bei WDR 3 Tonart von seinen jahrelangen Recherchen.

WDR 3 TonArt | 22.04.2017 | 40:14 Min.

Das Mahler Chamber Orchestra hat sich seit seiner Gründung vor 20 Jahren einen Platz unter den renommiertesten Ensembles der Welt erspielt. Martin Gramlich spricht mit zwei Gründungsmitgliedern über die Highlights der letzten zwei Jahrzehnte, Orchesteralltag und Zukunftsmusik.