WDR 3 Tonart

Die Musikszene in Nordrhein-Westfalen

WDR 3 Tonart

Die Musikszene Nordrhein-Westfalens und ihre Macher sind das Thema in WDR 3 Tonart. Bei vergnüglichen und intelligenten Beiträgen und Gesprächen steht die klassische Musik zwischen Barock und Moderne im Fokus.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 TonArt | 11.09.2017 | 07:06 Min.

Das "Festliche" steckt in Händels "Parnasso in festa" schon im Titel: auf dem Parnass wird göttliche Hochzeit gefeiert. Die neue Aufnahme mit dem La Cetra Barockorchester Basel und Andrea Marcon hat Jan Ritterstaedt gehört. (Händel: Parnasso in Festa HWV 73; David Hansen, Robin Johannsen, Jenny Högström, Silke Gäng, Luca Tittulo, La Cetra Barockorchester Basel, Ltg. Andrea Marcon; Pentatone PTC 5186 645)

WDR 3 TonArt | 11.09.2017 | 07:37 Min.

Anna-Maria Hefele ist mit ihrer Oberton-Gesangstechnik zu YouTube-Ruhm gekommen. Im Gespräch mit Jana Höck erzählt die Musik-, Gesangs- und Tanzpädagogin wie Obertongesang funktioniert, wie sie dazu gekommen ist und was sie sonst noch so vorhat.

WDR 3 TonArt | 09.09.2017 | 10:19 Min.

Vor drei Jahren gründeten die Berliner Philharmoniker ein eigenes Label. Kerstin Peetz hat Olaf Maninger, Solo-Cellist der Philharmoniker und Geschäftsführer der Berlin Phil Media GmbH, gefragt, was den Anstoß für die Gründung gegeben hat.

WDR 3 TonArt | 09.09.2017 | 10:08 Min.

Seit der Ära Karajan spielen die Berliner Philharmoniker mit jedem Chefdirigenten mindestens einen Beethoven-Sinfonien-Zyklus ein. Rattles Version von 2016 ist nun auf zehn Schallplatten erschienen - und die sind mehr als ein simples "Remake" auf einem anderen Medium, sagt Tonart-Redakteur Arnd Richter.

WDR 3 TonArt | 08.09.2017 | 12:52 Min.

Lisztschüler, Beethoveninterpret und Komponist: Conrad Ansorge lebte im Fin de siècle – sein Umgang mit Komponisten ist gut dokumentiert. Eike Rathgeber und Christian Heitler haben ein Buch über Ansorge und sein musikalisches Umfeld herausgebracht.

WDR 3 TonArt | 08.09.2017 | 07:03 Min.

Das Debütalbum der Cellistin Raphaela Gromes ist eine Entdeckungsreise zur italienischen Kammermusik. Mit ihrem Duopartner Julian Riem spielt sie romantisches und spätromatisches. "Das ist Oper für Cello und Klavier", findet Nele Freudenberger. (Raphaela Gromes und Julian Riem; Serenata Italiana; Werke von Ferruccio Busoni, Giuseppe Martucci, Alfredo Casella, Leone Sinigaglia, Matilde Capuis, Mario Castelnuovo-Tedesco; Label: Sony Classical BO72164C62)

WDR 3 TonArt | 07.09.2017 | 06:51 Min.

Zeitgenössische Chormusik mit Solovioline, ein Projekt des Carus Verlags mit abwechslungsreichem Programm. Ein bisschen kitschig ist das schon, aber auch sehr schön, findet Marcus Stäbler. Es singt das Orpheus Vokalensemble, Ida Bieler spielt Geige. (Touched by the Strings - Chorwerke mit Solovioline; Ida Bieler, Violine; Orpheus Vokalensemble; Michael Alber, Leitung; Label: Carus 83.481)

WDR 3 TonArt | 07.09.2017 | 06:51 Min.

Eigentlich wollte er nur ein guter Geiger werden, deshalb studierte der Finne an der Sibelius-Akademie. Inzwischen leitet er das BBC Symphony Orchestra. Wie das anfangs so war und was für ihn das Salz in der Suppe ist, erzählt er Thomas Senne.

WDR 3 TonArt | 06.09.2017 | 07:18 Min.

Regula Mühlemann verwandelt sich in Cleopatra: Auf ihrer neuen CD erkundet die junge Schweizer Sopranistin Arien der ägyptischen Königin von verschiedenen Komponisten des Barocks. Im Gespräch spricht sie über ihre neue Rolle.

WDR 3 TonArt | 05.09.2017 | 08:57 Min.

Das Musikleben des Spätmittelalters war variantenreich. Auch in Österreich, das man heute eher mit der Musik von Haydn und Mozart verknüpft. Musikwissenschaftlerin Birgit Lodes will das ändern und erforscht die spätmittelalterliche Musik Österreichs.

WDR 3 TonArt | 05.09.2017 | 06:55 Min.

Der tief schlafende Barbarossa wartet darauf, Deutschland zur Einheit und zum Sieg zu führen. Die Legende war beliebt, sagt Rezensent Christoph Vratz. Davon zeugt auch die Sinfonische Dichtung von Siegmund von Hausegger, die jetzt auf CD erschienen ist. (Siegmund von Hausegger: Symphonische Dichtung "Barbarossa", 3 Hymnen für Bariton & Orchester, Hans Christoph Begemann, Norrköping Symphony Orchestra, Antony Hermus; Label: cpo)

WDR 3 TonArt | 04.09.2017 | 06:20 Min.

Die Oboe hatte es nicht immer leicht in der Musikgeschichte. Im späten 19. und auch im 20. Jahrhundert aber haben sich zahlreiche Komponisten mit dem Instrument beschäftigt, gerade in Tschechien. Genau diesem Repertoire widmet sich eine CD von Viola Wilmsen und Kimiko Imani. Jan Ritterstaedt hat sie gehört. (Oboe & Piano: Werke von Gál, Martinů, Haas, Janáček und Slavicky; Viola Wilmsen, Oboe & Kimiko Imani, Klavier; CAvi 8553386)

WDR 3 TonArt | 04.09.2017 | 07:16 Min.

Die 443 Werke von Darius Milhaud sind ausgesprochen vielfältig: ernst oder heiter können sie sein, populär oder avantgardistisch. Einige dauern nur Sekunden, andere gleich mehrere Stunden. Markus Bruderreck stellt den französischen Komponisten zu dessen 125. Geburtstag vor.

WDR 3 TonArt | 02.09.2017 | 10:56 Min.

Sieben Chefdirigenten hat das WDR Sinfonieorchester im Laufe seiner 70-jährigen Geschichte am Pult erlebt. Zum Jubiläum ruft Michael Kuhlmann die wichtigsten dieser Maestros nochmal in Erinnerung.

WDR 3 TonArt | 01.09.2017 | 05:31 Min.

Der junge Geiger Jonian Ilias Kadesha hat zusammen mit Nicholas Rimmer Werke eingespielt, die musikalisch in der Musik der Sinti und Roma verankert sind. Ein sensationelles Debüt, findet Rezensent Jörg Lengersdorf. (Enescu - Ravel - Skalkottas: Jonian Ilias Kadesha, Geige; Nicholas Rimmer, Klavier; CAvi-music 8553382) Ein sensationelles Geigen-Debut: Jonian Ilias Kadesha hat mit Kompositionen von Georges Enescu, Nikos Skalkottas und Maurice Ravel auf seiner ersten CD Werke vereint, die, geige

WDR 3 TonArt | 01.09.2017 | 08:22 Min.

Seit zehn Jahren ist Siegwald Bütow Manager und Produzent des WDR Sinfonieorchesters. Zum 70. Jubiläum des Orchesters erlaubt er WDR 3 Tonart einen kleinen Blick hinter die Kulissen und verrät, wie heutzutage ein Spielplan entsteht.

WDR 3 TonArt | 31.08.2017 | 07:04 Min.

Rudi Stephan galt als eine der größten musikalischen Begabungen seiner Zeit, starb aber mit nur 28 Jahren in den Wirren des Ersten Weltkriegs. Der Pianist Hinrich Alpers möchte Rudi Stephans Werk wieder einer breiten Öffentlichkeit bekanntmachen und hat ein Album mit Liedern und Kammermusik veröffentlicht. Christoph Vratz hat es gehört.

WDR 3 TonArt | 30.08.2017 | 06:39 Min.

Beethovens Klavierkonzerte - Aufnahmen gibt es vielfach und prominent besetzt. Der junge Niederländer Hannes Minnaar stellt sich der Herausforderung mit einer Gesamteinspielung, mit dem Dirigenten und Beethoven-Kenner de Vriend. Arnd Richter hört. (Hannes Minaar, The Netherlands Symphony Orchestra, Ltg.: Jan Willem de Viriens, Label: Challenge Classics CC 72763)

WDR 3 TonArt | 29.08.2017 | 09:29 Min.

Im Laufe seiner Geschichte hat sich das WSO in verschiedenste musikalische Gebiete gewagt - unter anderem in das der historisch informierten Aufführungspraxis. Dirigent Reinhard Goebel erzählt bei WDR 3 Tonart, wie sich ein modernes Sinfonieorchester und Alte Musik zusammen führen lassen.

WDR 3 TonArt | 28.08.2017 | 07:10 Min.

Ein selten zu hörendes Zeugnis sowjetischer Musikgeschichte: das zweite Streichquartett von Dmitri Kabalewsky. Das schwedische Stenhammer Quartett hat es zusammen mit Kabalwskys erstem Quartett eingespielt. Ole Pflüger stellt die CD vor. (Dmitry Kabalewsky: Streichquartette Nr. 1 und 2, Stenhammar Quartet, cpo, 8455676)

Das WDR Sinfoniorchester ist einer der traditionsreichsten deutschen Klangkörper. Zu seinem 70. Jubiläum verraten der dienstälteste Musiker Michael Junghans und Neuzugang Martin Griebl, wie es sich anfühlt, in diesem Orchester zu sitzen.

WDR 3 TonArt | 28.08.2017 | 08:28 Min.

Vor genau 70 Jahren hat sich das WDR Sinfonieorchester zusammengefunden. In dieser Zeit sind gleich mehrere Sinfonien-Zyklen entstanden, die Schallplattengeschichte geschrieben haben. Einer von ihnen ist Günter Wands Bruckner-Zyklus aus den 70er Jahren. Daniela Ziemann hat sich mit dem damaligen Solohornisten über die Aufnahmen unterhalten.

WDR 3 TonArt | 28.08.2017 | 09:49 Min.

Dreimal war das WDR Sinfonieorchester mit seinem ehemaligen Chef Gary Bertini auf Japan-Tournee - und zwar mit den Sinfonien von Gustav Mahler. Die sind später auch auf CD erschienen. Daniela Ziemann hat mit den Orchestermusikern über die Reisen und die Aufnahmen gesprochen.

WDR 3 TonArt | 28.08.2017 | 08:42 Min.

Das WDR Sinfonieorchester wird 70 Jahre alt. Für die Gesamteinspielung von Schostakowitschs 15 Sinfonien hat es mit dem Dirigenten Rudolf Barschai zusammengearbeitet. Er kannte den Komponisten persönlich. Daniela Ziemann hat mit den Musikern über die Aufnahme gesprochen.

Bei der Gründung vor 70 Jahren wurde das WDR Sinfonieorchester nicht von Chefdirigenten, sondern von einer Reihe sehr prominenter Gastdirigenten geleitet. Michael Kuhlmann erinnert an Musiker wie Keilberth, Klemperer, Szell, Kleiber und Mitropoulos.

WDR 3 TonArt | 25.08.2017 | 13:53 Min.

Ein Jahr nach dem Abschied von Stefan Blunier erhält das Bonner Beethoven Orchester einen neuen Chef. Mit Nele Freudenberger spricht Dirk Kaftan über seine ungewöhnliche Karriere und seine Pläne für Bonn.

WDR 3 TonArt | 25.08.2017 | 07:10 Min.

Eine Hommage an die große britische Oboistin der Nachkriegszeit von ihrem Schüler Nicholas Daniel. Von den fünf Werken für Oboe/Englischhorn und Streichtrio überzeugen Jan Ritterstaedt vor allem die britisch-französischen Werke des 20. Jahrhunderts. (A Tribute to Janet; Werke von Mozart, Britten, Knussen, Francaix; Britten Oboe Quartet, Nicholas Daniel; Harmonia mundi HMM 907672)

WDR 3 TonArt | 24.08.2017 | 19:15 Min.

Nach zwölf Jahren als Chefdirigent hat Lavard Skou Larsen die Deutsche Kammerakademie Neuss verlassen. Die künstlerische Leitung übernimmt für zwei Spielzeiten Geigerin Isabelle van Keulen. WDR 3 Tonart hat mit ihr über ihre neuen Aufgaben gesprochen.

WDR 3 TonArt | 24.08.2017 | 07:02 Min.

Der amerikanische Cembalist Ralph Kirkpatrick hat nicht nur 1953 eine Biografie über den Barockkomponisten Domenico Scarlatti geschrieben, sondern auch seine vielen hundert Werke in einem Verzeichnis erfasst. Jan Ritterstaedt stellt ihn uns vor.

WDR 3 TonArt | 23.08.2017 | 09:06 Min.

Chronologie war das Ziel von Otto Erich Deutsch bei seiner Durchnummerierung der Werke Franz Schuberts 1951. Im Gespräch erläutert Michael Kube die Grenzen eines solchen Werkverzeichnisses und seine dokumentarische Leistung für Schuberts Schaffen.

Aus Anlass von 70 Jahren WDR Sinfonieorchester stellen wir bedeutende Gesamteinspielungen vor. Heute: Orchesterwerke von Edvard Grieg mit dem norwegischen Dirigenten Eivind Aadland. Daniela Ziemann blickt auf den Zyklus zurück.

WDR 3 TonArt | 22.08.2017 | 06:53 Min.

Der Belgier Alfred Wotquenne hat 1905 seine systematische Sammlung der Werke des zweiten Bach-Sohnes veröffentlicht, die 1980 durch Eugene Helm ergänzt und ersetzt wurde. Doch die Wq Nummern halten sich hartnäckig, wie Jan Ritterstaedt erfahren hat.

WDR 3 TonArt | 22.08.2017 | 06:39 Min.

Druckvoll und ein wenig wie ein Rockkonzert hat der italienische Lautenist und Gitarrist Simone Vallerotonda im Trio I Bassifondi Barockgitarren- und Theorbenmusik des 17. Jahrhunderts eingespielt. Andreas Nachtsheim hat die neue Aufnahme gehört. (I Bassifondi, Simone Vallerotonda: Alfabeto Falso; Arcana 7401221)

WDR 3 TonArt | 21.08.2017 | 07:06 Min.

Jeder Mozart-Liebhaber kennt es: das „Köchelverzeichnis“. In ihm sind alle Kompositionen verzeichnet, die Mozart geschrieben hat. Thomas Senne stellt den Österreicher Ludwig Alois Friedrich Ritter von Köchel vor, nach dem das Verzeichnis benannt ist.

WDR 3 TonArt | 21.08.2017 | 06:47 Min.

Die Londoner Ora Singers pflegen Tradition neben zeitgenössischer Chormusik. Auf der aktuellen CD konfrontieren sie neue Werke mit dem Schaffen von Thomas Tallis, einem der bedeutendsten Komponisten der Renaissance. Marcus Stäbler hat reingehört. (Many are the Wonders, Thomas Tallis, ORA Singers, Ltg.: Suzy Digby; Harmonia Mundi HMM 905284)

WDR 3 TonArt | 18.08.2017 | 08:18 Min.

Mihaela Martin startet ihre erste Saison als Leiterin mit großem Ehrgeiz: Das Rolandseck-Festival will sie zu einem der führenden Kammermusikfestivals Europas machen. Wie sie das genau machen will erzählt sie im Gespräch.

WDR 3 TonArt | 18.08.2017 | 06:55 Min.

Das Ensemble Arcangelo nimmt sich auf seiner neuen CD Dietrich Buxtehudes op. 1 an. Rezensent Jan Ritterstaedt findet es berührend, wie intensiv Geigerin Sophie Gent und Gambist Jonathan Manson die Melodiestimmen gestalten. (Dietrich Buxtehude: Triosonaten op. 1; Ensemble Arcangelo; Alpha ALP 367)

WDR 3 TonArt | 17.08.2017 | 07:10 Min.

Barenboim legt nach: Nach den Aufnahmen von Edward Elgars zwei Sinfonien erscheint nun mit "The Dream of Gerontius" eine Einspielung des Oratoriums von Elgar mit der Staatskapelle Berlin. Christoph Vratz hat reingehört. (Catherine Wyn-Rogers, Andrew Staples, Thomas Hampson, Staatsopernchor Berlin, RIAS Kammerchor, Staatskapelle Berlin, Ltg. Daniel Barenboim: Edward Elgar, The Dream of Gerontius, Decca CD 483 1585)

WDR 3 TonArt | 17.08.2017 | 07:33 Min.

Hugo von Hofmannsthal pflegte eine konfliktreiche Beziehung zu Richard Strauss, für den er Opernlibretti verfasste. Der Germanist Mathias Mayer äußert sich im Gespräch mit Oliver Cech zu diesem oft übersehenen Aspekt von Hofmannsthals Schaffen.

Das WDR Sinfonieorchester wird 70 Jahre alt. Unter den vielen Einspielungen bildet die Gesamtaufnahme von Robert Schumanns Orchesterwerken, die das WSO mit Heinz Holliger aufgenommen hat, einen Höhepunkt. Daniela Ziemann hat nochmal hineingehört.

WDR 3 TonArt | 15.08.2017 | 06:55 Min.

Zusammen mit dem Barockensemble "Concerto Foscari" präsentiert Mandolinist Alon Sariel Musik von Telemann, die er für sein Instrument arrangiert hat. Andreas Nachtsheim hat sich die unbeschwerte, dramaturgisch abwechslungsreiche Musik angehört. (Alon Sariel, Concerto Foscari: Telemandolin, Berlin Classics, 0300934BC)

WDR 3 TonArt | 15.08.2017 | 18:46 Min.

Er war Johann Sebastian Bachs liebster Librettist, und von ihm stammen die Worte "Ei! Wie schmeckt der Kaffee süße". Christine Blanken vom Bach-Archiv Leipzig spricht über Picander, der die Texte zur Matthäus-Passion und zu diversen Kantaten schrieb.

WDR 3 TonArt | 14.08.2017 | 07:21 Min.

Los Temperamentos nennt sich ein junges Alte-Musik-Ensemble aus Bremen, das soeben seine 3. CD auf den Markt gebracht hat. Titel: Amor y Locura - Liebe und Wahnsinn. Ulrike Gruner hat sich hinein vertieft und fand es ziemlich aufregend. (Amor y Locura; Ensemble Los Temperamentos; Arcantus arc17005)

WDR 3 TonArt | 14.08.2017 | 06:24 Min.

Wer im 18. Jhd. eine erfolgreiche Oper schreiben wollte, vertonte einfach ein Libretto des berühmten Pietro Metastasio. Dann durfte man guter Dinge sein, dass die Oper ein Erfolg wurde. Anna Austrup stellt den Librettisten Metastasio vor.

WDR 3 TonArt | 12.08.2017 | 29:02 Min.

"Pelleas et Melisande bleibt immer ein Geheimnis", sagt Sylvain Cambreling, der Claude Debussys Oper zum Auftakt der Ruhrtriennale dirigiert. Die Musik erzähle mehr als der Text. Cambreling ist Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart.

WDR 3 TonArt | 11.08.2017 | 07:06 Min.

Die schwedische Mezzosopranistin Ann Hallenberg entführt Rezensentin Kathrin Kreusel in den venezianischen Karneval und singt - begleitet vom Ensemble "Il pomo d´oro" - Arien aus der Saison 1728/29, in der Opernstars wie Kastrat Farinelli auftraten. (Ann Hallenberg, Carnevale 1729, Il pomo d´oro; Ltg. Stefano Montanari; Pentatone PTC 5186 678)

WDR 3 TonArt | 11.08.2017 | 15:02 Min.

Zum 25. Mal findet das Kammermusikfestival in Moritzburg statt. Traditionell kommen hier sehr unterschiedliche Musiker zusammen. Im Gespräch mit dem Gründer und Cellisten Jan Vogler blicken wir in die Vergangenheit und auf die diesjährige Ausgabe.

WDR 3 TonArt | 10.08.2017 | 05:03 Min.

Nur auf Vinyl ist diese Aufnahme der amerikanischen Pianistin zu hören, hergestellt im Direct-to-disc-Verfahren der Berliner Meister Schallplatten. Von der Rhapsody in blue bis zu Klaviersongs stellt Arnd Richter seinen Geheimtipp vor. (Katie Mahan plays Gershwin; Berliner Meister Schallplatten BMS1706)

WDR 3 TonArt | 10.08.2017 | 08:35 Min.

Nach dem Erfinder der Schallplatte Emil Berliner hat sich das Hannoveraner Label benannt. Produziert werden ausschließlich Vinylplatten im Direct-to-Disk-Verfahren. Kerstin Peetz stellt die Technik der heute genutzten Schneidanlage von 1981 vor.

WDR 3 TonArt | 09.08.2017 | 06:28 Min.

Vor genau 50 Jahren wurde "Die Chronik der Anna Magdalena Bach" gedreht. Verantwortlich für Regie und Drehbuch waren der Franzose Jean-Marie Straub und seine Partnerin Danièle Huillet. Kerstin Peetz stellt das Bachporträt mit Gustav Leonhardt vor.