Milliardenschwere Aufrüstung: Das fragwürdige 2-Prozent-Ziel der NATO

Milliardenschwere Aufrüstung: Das fragwürdige 2-Prozent-Ziel der NATO

Monitor | 30.03.2017 | 03:47 Min. | Das Erste

Seit Jahren schon hat die NATO ein Ziel definiert: Die Mitgliedsstaaten sollen 2 Prozent ihrer Wirtschaftskraft für Rüstung ausgeben. Lange hat sich daran kaum ein Staat gehalten. Aber jetzt macht der US-Präsident Druck und Deutschland reagiert: Auch die Bundesrepublik hat sich nun auf das 2-Prozent-Ziel verpflichtet. Die Folge wäre allerdings fast eine Verdoppelung des Verteidigungshaushalts bis 2024. Deutschland würde auf Dauer zum mit Abstand höchstgerüsteten Staat Europas. Es wäre das Ende der militärischen Zurückhaltung, womöglich auch das Ende der bisherigen Außenpolitik.