Gung Pham Kien

Rollenportrait Gung Pham Kien 2013

Amorn Surangkanjanajai spielt

Gung Pham Kien

In der "Lindenstraße" seit Folge 4

Gung Pham Kien ist die Ruhe selbst. Der Vietnamese zieht seine Lebenskraft aus den Weisheiten des Konfuzius. Als Glücksfall erweist sich die Zusammenarbeit mit Ludwig Dressler. Gung führt den Haushalt des Doktors und bekocht seinen Arbeitgeber und dessen Gäste leidenschaftlich mit asiatischen Köstlichkeiten. Dabei lässt er es sich nicht nehmen, das Geschehen um ihn herum in regelmäßigen Abständen mit "Konfuzius-Sprüchen" zweifelhaften Ursprungs zu kommentieren.

Gungs Geschichte

Die Bewohner der WG

Gungs Wohngemeinschaft im Jahr 1985 (v.l.n.r.): Benno Zimmermann (Bernd Tauber) und Gabi Skabowski (Andrea Spatzek), Phil Seegers (Marcus Off), Wolf Drewitz (Dirk Triebel), Chris Barnsteg (Silke Wülfing) und Gung Pham Kien (Amorn Surangkanjanajai).

Gung Pham Kien wird am 23. Oktober 1958 in Vietnam geboren. 1979 flieht er mit einem Flüchtlingsschiff aus seiner Heimat, nachdem er seine Eltern verloren hat. Ab 1983 lebt er in einer Wohngemeinschaft in der Münchener Lindenstraße Nr. 3. Gung arbeitet bei der Post. Als sich 1988 die neue Mitbewohnerin Anna Ziegler in ihn verliebt, weist er sie zurück. Gung glaubt, in seiner Kollegin Katharina die Frau fürs Leben gefunden zu haben, doch die verlässt ihn schon wenig später. 1990 verliebt sich Gung unsterblich in Urszula Winicki. Er glaubt, Urszulas Liebe mit teuren Geschenken erkaufen zu können und entwendet bei der Post 4.200 DM. Doch die Unterschlagung fliegt auf und kurz darauf wird ihm fristlos gekündigt.

Rosi und Gung unterhalten sich

In den 1990er Jahren wohnt Gung (Amorn Surangkanjanajai) bei Rosi Koch (Margret van Munster) und deren Mann Hubert und arbeitet bei den Maltestern.

1991 räumt Gung sein WG-Zimmer und zieht innerhalb des Hauses um. Er lebt fortan gemeinsam mit dem älteren Ehepaar Rosi und Hubert Koch in einer Wohnung. Nachdem der Vietnamese 1992 einen Kurs zum Pflegehelfer absolviert hat, arbeitet er als Hilfspfleger in einem Krankenhaus. Schließlich macht er 1996 eine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger und arbeitet danach für die Malteser.

Die "Wählt Gung"-Aktion

"Wählt Gung!" (v.l.n.r.: Marie-Luise Marjan, Philipp Neubauer, Amorn Surangkanjanajai, Clelia Sarto, Moritz A. Sachs)

1998 wird Gung von Klaus Beimer, Dani Schmitz und Philipp Sperling aus der Nachbarschaft als "Spaßkandidat" für die Bundestagswahl aufgestellt – mit einer großen “Wählt Gung!”-Plakat-Aktion werben die “Lindensträßler” für ihren Kandidaten. Obwohl Spitzenkandidat Gung keine einzige "echte" Stimme erhält, lässt er sich auf der Party am Wahlabend im Restaurant "Akropolis" ausgiebig feiern (Folge 667).

"Monsieur Gung" und Dr. Dressler

Gung und Dressler am Set

Dressler (Ludwig Haas) und Gung (Amorn Surangkanjanajai, rechts) sind zwar nicht immer einer Meinung, doch sie raufen sich immer wieder zusammen.

Als Gung 2001 von den Maltesern die Kündigung bekommt, fragt er zunächst Olaf Kling und Gabi Zenker, ob sie ihn in der “Aloisius Stub’n” bzw. dem “Café Bayer” gebrauchen können – ohne Erfolg. Schließlich wird er von Dr. Dressler als Hausmann und Pfleger eingestellt. “Monsieur Gung” bereitet es große Freude, den alten Doktor mit asiatischen Spezialitäten zu bekochen und ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Jack und Gung streiten sich, Dressler versucht zu vermitteln

"Vertragt euch doch!" Nicht selten muss Dressler (Ludwig Haas, Mitte) zwischen Gung (Amorn Surangkanjanajai) und Jack (Cosima Viola) vermitteln.

Als Dr. Dressler im März 2003 das ehemalige Straßenkind Jack bei sich aufnimmt, brechen für Gung schwere Zeiten an. Der unwirsche Ton des renitenten Teenagers stößt dem friedliebenden Vietnamesen ein ums andere Mal sauer auf. Auch als sich Jack längst eingelebt hat und sich ihre Umgangsformen dem Dresslerschen Haushalt angepasst haben, tut sich Gung weiterhin schwer, die junge Mitbewohnerin zu akzeptieren.

Neue Aufgaben für Gung

Gung und Vasily unterhalten sich im "Akropolis"

Ohne Gungs (Amorn Surangkanjanajai, links) Einsatz, blieben die Töpfe in Vasilys (Hermes Hodolides) "Akropolis" leer.

Im Januar 2005 erleidet die „Akropolis“-Wirtin Elena Sarikakis einen Herzinfarkt und ist damit als Köchin für einige Wochen außer Gefecht gesetzt. Da sich Gungs Kochkünste längst in der Lindenstraße herumgesprochen haben, wird er als Ersatz engagiert und erfreut in den nächsten Wochen die Gäste des Restaurants mit griechischen Delikatessen, gekrönt von einem Hauch asiatischer Raffinesse. Erst als Elena an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehrt, widmet sich „Monsieur Gung“ wieder ausschließlich dem Wohl Dr. Dresslers. Auch Jack lebt nach wie vor in der Villa und liefert sich mit Gung weiterhin kleine, allerdings immer liebevollere, Wortgefechte.

Gung und Bruno diskutieren

Gung (Amorn Surangkanjanajai, links) schmollt: Bruno (Heinz Marecek) und der Rest des Stammtisches haben ihm absolute Tanztalentfreiheit attestiert (rechts: Cosima Viola).

Der März 2007 bringt neue Herausforderungen: Penner Harry benötigt dringend ein neues, sehr kostspieliges, Gebiss. Da der Tippelbruder jedoch nicht zahlungskräftig ist, werden Gung und der restliche „Akropolis“-Stammtisch von Kellner Alex auf den Plan gerufen: Mit der Formation einer "Boygroup" sollen die Herren an einem Tanzwettbewerb teilnehmen, gewinnen und die Siegesprämie in Harrys Gebisssanierung fließen lassen. Gung ist Feuer und Flamme, doch leider kann der Vietnamese aufgrund seines mangelnden Rhythmusgefühls nicht so recht überzeugen (Folge 1113). Betrübt nimmt er die Kritik der anderen hin und verlässt schmollend die Stammtisch-Boygroup, die am Ende immerhin einen Sonderpreis zugunsten Harrys einheimsen kann.

Gungs neue Wohngemeinschaft

Hilde und Gung zünden Kerzen am Adventskranz an

Mit Hilde Scholz (Giselle Vesco) gründet Gung (Amorn Surangkanjanajai) nach Rosi Kochs Tod eine neue WG.

Im Mai 2007 verstirbt plötzlich und unerwartet Gungs Mitbewohnerin Rosi Koch, die erst kurz zuvor der langjährigen Nachbarin Hilde Scholz ein Zimmer in ihrer Wohnung angeboten hatte (Folge 1122). In die Trauer um Frau Koch mischt sich Verwirrung um die neue Wohnsituation. Gung und Hilde beschließen schließlich, eine neue Wohngemeinschaft in der Wohnung Koch zu gründen.

Gung, Hannelore und Dressler am Set

Gung (Amorn Surangkankanajai, links) hilft Hanne (Wookie Mayer) bei den Umräumarbeiten in Ludwigs (Ludwig Haas) Wohnung.

Als Ludwig Dressler in Hannelore Siekmann eine neue Lebensgefährtin findet und diese Anfang 2008 sogar in die Villa Dressler einzieht, fürchtet Gung um seinen Job. Denn Hannelore beginnt sogleich, sich im Haushalt nützlich zu machen (Folge 1172). Doch Gungs Sorgen sind unbegründet: Dr. Dressler reduziert lediglich Gungs Stundenzahl – glücklicherweise bei gleichem Gehalt.

Umzug in die Dressler-Villa

Gung und Dressler im Wohnzimmer der Dressler-Villa

Nachdem die Beziehung zwischen Ludwig (Ludwig Haas, links) und seiner Hanne gescheitert ist, zieht Gung (Amorn Surangkankanajai, rechts) in die Villa Dressler.

Ende Oktober 2010 gibt Gung seine Wohnung im Haus Lindenstraße Nr. 3 auf und zieht zu seinem Arbeitgeber in die Villa Dressler (Folge 1300). Der alte Doktor war kurz zuvor von Hannelore Siekmann verlassen worden. Gungs ehemalige Mitbewohnerin Hilde Scholz war bereits im Sommer aufgrund einer beginnenden Demezerkrankung zu ihrem Sohn Hajo gezogen.