CDU-Hoffnungsträger: Wie gerecht ist Friedrich Merz?

CDU-Hoffnungsträger: Wie gerecht ist Friedrich Merz?

Monitor 15.11.2018 04:50 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste Von Nikolaus Steiner, Steen Thorsson

Nach dem angekündigten Rücktritt von Angela Merkel als CDU-Vorsitzende richten sich viele Hoffnungen der Partei auf Friedrich Merz. Mit der Rückkehr zu konservativen Werten könne die CDU verloren gegangene Wähler zurückgewinnen, glauben seine Anhänger. Dabei steht der CDU-Politiker seit Jahren für eine radikale Marktwirtschaft: Deregulierung, Privatisierung, Lockerung beim Kündigungsschutz oder Zurückhaltung bei Löhnen. Kritiker befürchten, dass Merz die Gesellschaft mit solchen Forderungen weiter spalten könnte. Sogar Parteifreunde warnen jetzt: Mit Friedrich Merz werde die „soziale Marktwirtschaft um 100 Jahre zurückgedreht.“