Allein gelassen im Mittelmeer

Allein gelassen im Mittelmeer

Monitor | 16.01.2019 | 01:57 Min. | Das Erste

Die Schiffe der deutschen Rettungsorganisationen Sea-Watch und Sea-Eye dürfen weiter keinen sicheren Hafen anlaufen. Europas Regierungen weigern sich bisher, die insgesamt 49 im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge aufzunehmen. Bilder, die wir von Sea-Eye bekommen haben, zeigen die angespannte Lage auf ihrem Schiff. Seenotrettung ist ein Gebot des Völkerrechts. Doch während sich die Situation an Bord von Tag zu Tag verschlechtert, lässt sich Europa mit einer Lösung Zeit.