Ohne Auto leben – geht das? Das MONITOR-Experiment

Bericht: Véronique Gantenberg, Jan Schmitt

Ohne Auto leben – geht das? Das MONITOR-Experiment | Bildquelle: wdr

Deutschland – das Autoland: Die Innenstädte sind geplant für Autos und der Staat lässt Milliarden-Subventionen für Diesel-Kraftstoff oder privat genutzte Dienstwagen springen. Ein Leben ohne Auto? Scheint vom Staat nicht gewollt und kaum einer würde sich das in unserer Autogesellschaft trauen. Doch wir haben zwei Familien gefunden – und die wohnen sogar fast ländlich. Ein großes Experiment und Abenteuer. Dabei haben wir sie mit der Kamera begleitet.

Die eine Familie – Familie Winkler mit ihren zwei Kindern, Fro 3 Jahre alt und Oke 1 Jahr alt – lebt am Stadtrand von Bielefeld. Sie fahren 3 Monate lang kein Auto. Die andere Familie – Familie Melloh – wohnt in Reppenstedt, einem kleinen Ort in der Nähe von Lüneburg. Die Mellohs haben vier Kinder: Luisa, Max, Ole und Nieke, im Alter von 8, 6, 4 Jahren und 7 Monaten. Ein Leben ohne Auto – kann das klappen? Während des Experiments geraten die Familien schnell an ihre Grenzen: schlechte Fahrradinfrastruktur, unzuverlässiger und teurer öffentlicher Nahverkehr und eine Odyssee mit der Deutschen Bahn.

Ohne Auto mobil: Das Monitor-Experiment Ohne Auto mobil – das Experiment Teil 1 von 3 19.01.2022 14:05 Min. Verfügbar bis 19.01.2099 WDR Von Véronique Gantenberg, Jan Schmitt

Ohne Auto mobil: Das Monitor-Experiment Ohne Auto mobil – das Experiment Teil 2 von 3 19.01.2022 21:19 Min. Verfügbar bis 19.01.2099 WDR Von Véronique Gantenberg, Jan Schmitt

Ohne Auto mobil: Das Monitor-Experiment Ohne Auto mobil – das Experiment Teil 3 von 3 19.01.2022 21:19 Min. Verfügbar bis 19.01.2099 WDR Von Véronique Gantenberg, Jan Schmitt

Kommentare zum Thema

  • Margit Seitz 28.05.2022, 11:08 Uhr

    Auf dem Land (in Baden-Württemberg) benötigt man ein Auto, da der öffentliche Nahverkehr ganz selten fährt und es nur eine Bushaltestelle in einem Ort gibt. Wer da gehbehindert ist (wie ich), kann nicht mit dem Bus fahren, weil die Bushaltestelle bereits einen Kilometer weit weg ist.

  • Alexander W. 05.04.2022, 09:10 Uhr

    Ich lebe seit vielen Jahren ohne Auto in der Kleinstadt. Ist nicht immer einfach, aber es funktioniert.

  • ich arbeite! 23.03.2022, 09:21 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)