Irre Griechen? MONITOR-Interview mit Prof. Gustav Horn, Institut für Makroökonomie

MONITOR-Interview mit Prof. Gustav Horn, Institut für Makroökonomie Monitor 02.07.2015 05:00 Min. Verfügbar bis 02.07.2099 Das Erste

Interview vom 02.07.2015

Irre Griechen? MONITOR-Interview mit Prof. Gustav Horn, Institut für Makroökonomie

Kommentieren [1]

Irre Griechen? Prof. Gustav Horn vom Institut für Makroökonomie im MONITOR-Interview.

Stand: 03.07.2015, 13:06

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

1 Kommentar

  • 1 Jörg Selan 04.07.2015, 15:50 Uhr

    Die stete Behauptung ersetzt den Beweis? Leider trifft diese Regel allzuoft zu. Mehr Wahrheit und Vernunft entsteht dadurch freilich nicht. Wer sich mit Lügen statt Sachargumenten politisch rechtfertigt, darf als Demagoge bezeichnet werden. Ein gutes Beispiel, wie sich dieses Spiel darstellt, ist der FB Auftritt der Bundesregierung. Einseitiger und verfälschender wie heute Herr Seifert in seiner Videobotschaft auf FB kann man die Wahrheit wirklich nicht darstellen... Einseitiger und verfälschender kann man sich zum Thema Griechenland wohl nicht äußern! Was sagt die Bundesregierung eigentlich zu den aktuellen Aussagen des IWF, dort wird doch eindeutig die bisherige EU Politik, als verfehlt bezeichnet? Wer Kredite, die zum Hauptzweck der Schuldentilgung und der Zinszahlung gedient haben, als "Hilfe" bezeichnet, müsste eigentlich, ob seiner Scheinheiligkeit, vor Scham im Boden versinken. Nur ein geübter Lügner schafft es solche Aussagen zu machen ohne dabei rot zu werden. Die Wirkli ...