Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag, Hans W. Geißendörfer!

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag, Hans W. Geißendörfer!

06. April 2016

 Hans W. Geißendörfer 75. Geburtstag

Hans W. Geißendörfer, der Erfinder und Produzent der "Lindenstraße" wird 75.

Hans W. Geißendörfer, der Erfinder und Produzent der "Lindenstraße" wird 75.

Hans W. Geißendörfer ist 45 Jahre alt, als die "Lindenstraße" im deutschen Fernsehen startet.

Zum Serienstart gibt's ein eigenes Straßenschild für Hans W. Geißendörfer.

Die ersten 31 Folgen der "Lindenstraße" inszeniert Hans W. Geißendörfer selbst - hier eine Szene aus Folge 1 "Herzlich Willkommen" (v.l.n.r.: Hans W. Geißendörfer, Joachim Hermann Luger, Marie-Luise Marjan, Christian Kahrmann).

Im Jahr 1985 ahnt niemand, dass Hans W. Geißendörfer im Dezember 2015 den 30. Geburtstag seiner Serie feiern wird...

Wie alles begann: Hans W. Geißendörfer und das erste "Lindenstraße"-Miniaturmodell vor Aufnahme der Dreharbeiten 1985.

Neben der Regie zeichnet Hans W. Geißendörfer in den ersten Jahren auch für die Drehbücher der Serie verantwortlich.

Regieanweisungen im "Lindenstraße"-Restaurant "Akropolis" (Hans W. Geißendörfer mit Kostas Papanastasiou)

Tuch statt der heute obligatorischen Mütze in der gleißenden Sonne...

Bis heute ist der Münchener Linienbus fester Bestandteil im Seriengeschehen.

Zehn Jahre nach dem Start der Serie feiert Hans W. Geißendörfer zusammen mit dem "Lindenstraße"-Ensemble die 500. Folge der "Lindenstraße".

Im Jahr 1997 lädt die "Lindenstraße" anlässlich der 600. Folge zum großen Volksfest auf das Produktionsgelände in Köln-Bocklemünd.

Double Puppe Hans W. Geißendörfer. "Gabi Zenker"-Darstellerin Andrea Spatzek sorgt für den letzten Schliff.

Jahreswechsel in der "Lindenstraße". Die Dreharbeiten zur Silvesterfolge sind stets ein Highlight im Produktionsjahr (v.l.n.r.: Bill Mockridge, Marlene Riphahn, Marie-Luise Marjan, Hans W. Geißendörfer).

Hans W. Geißendörfer mit "Ludwig Dressler"-Darsteller Ludwig Haas.

700 Folgen "Lindenstraße": Hans W. Geißendörfer und Annemarie Wendl alias "Else Kling" im Jahr 1999.

Großes Volksfest zur 700. Folge auf der Bundesgartenschau in Magdeburg. Unter der Regie von Hans W. Geißendörfer stellen Besucher "Lindenstraße"-Szenen nach.

ARD-Programmdirektor Dr. Günter Struve (links) und WDR-Intendant Friedrich Nowottny (rechts) gratulieren Hans W. Geißendörfer zum 15. Geburtstag der "Lindenstraße" im Jahr 2000.

Hans W. Geißendörfer (im Gespräch mit Dr. Ulrich Spies, li) erhält 2001 als Erfinder und Produzent der "Lindenstraße" den Adolf-Grimme-Preis mit Gold.

Hans W. Geißendörfer mit "Hans Beimer"-Darsteller Joachim H. Luger.

Auch 2002 veranstaltet die "Lindenstraße" ein öffentliches Fest auf dem Köln-Bocklemünder Produktionsgelände (v.l.n.r.: Hans W. Geißendörfer, Irene Fischer, Joachim H. Luger). Neben Talks auf der großen Bühne...

...gibt es Autogrammstunden und...

...seltene Momente: Hans W. Geißendörfer (Mi) ausnahmsweise ohne Mütze mit Martin Rickelt und Annemarie Wendl.

Hans W. Geißendörfer im Jahr 2002 mit "Lindensträßlern" der ersten Stunde (v.l.n.r.: Knut Hinz, Marianne Rogée, Annemarie Wendl, Joachim Hermann Luger, Martin Rickelt, Domna Adamopoulou, Ludwig Haas und Jo Bolling).

"Lindenstraße"-Charity-Gala 2003 (v.l.n.r.: Hella von Sinnen, Hans W. Geißendörfer und Georg Uecker)

"Dialog und Toleranz" -die "Lindenstraße" erhält 2004 für ihr soziales Engagement den höchsten Preis des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (v.l.n.r.: Sontje Peplow, Joachim Hermann Luger, Hans W. Geißendörfer, Verbandsvorsitzende Barbara Stolterfoht und Claus Vinçon).

"Engagement für die schwul-lesbische Emanzipation" - Kompassnadel 2005 des Schwulen Netzwerks NRW für die "Lindenstraße" (v.l.n.r.: Georg Uecker, Hans W. Geißendörfer, Claus Vinçon)

Doppeljubiläum der "Lindenstraße" im Jahr 2005: 1000 Folgen und 20. Geburtstag

Interview in Mutter Beimers Bett anlässlich des Doppeljubiläums: Hans W. Geißendörfer (li) und Jörg Pilawa

Mit einer Jubiläumsparty wird der 20. Geburtstag der "Lindenstraße" gefeiert.

"Lindenstraße"-Kultnacht im Dezember 2006 (v.l.n.r.: Moritz A. Sachs, Marie-Luise Marjan, Joachim Hermann Luger und Hans W. Geißendörfer)

Im Jahr 2009 eröffnet die erste "Lindenstraße"-Dauerausstellung im Technik Museum Speyer.

Zum 25. Geburtstag der "Lindenstraße" tritt Hans W. Geißendörfer (Mi) in der Jubiläumsfolge 1306 als "Trauredner" für Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) und Klaus (Moritz A. Sachs) auf.

Pressetermin zum 25. Geburtstag der "Lindenstraße": Hans W. Geißendörfer

Jubiläums-Dinner mit "Lindensträßlern" der ersten Stunde (v.l.n.r.: Joachim Hermann Luger, Marianne Rogée, Irene Fischer, Moritz A. Sachs, Marie-Luise Marjan, Georg Uecker, Hans W. Geißendörfer, Ludwig Haas, Andrea Spatzek, Hermes Hodolides, Domna Adamopoulou, Horst D. Scheel, Sybille Waury und Amorn Surangkanjanajai)

Im Jahr 2015 feiert die Serie ihren 30. Geburtstag. Hana Geißendörfer wird in diesem Jahr neben ihrem Vater Hans W. Geißendörfer Produzentin der "Lindenstraße".

Anlässlich des Jubiläums sendet die "Lindenstraße" Folge 1559 "Hinter der Tür" am 06. Dezember 2015 erstmals direkt live aus den Kölner Produktionsstudios.

Feier 30 Jahre "Lindenstraße" (Hana und Hans W. Geißendörfer)

Feier 30 Jahre "Lindenstraße" (v.l.n.r.: Georg Uecker, Hans W. Geißendörfer, Hana Geißendörfer, Moritz Zielke, Torsten Nindel)

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag, Hans W. Geißendörfer!

Stand: 06.04.2011, 00:00 Uhr