Welcome back - Adi ist wieder da!

Welcome back - Adi ist wieder da!

Ebenso unvermittelt wie Adi aus der Lindenstraße verschwunden war, taucht er nun mit seinem Camper wieder auf. Knapp drei Jahre war er im Ausland unterwegs, um humanitäre Hilfe zu leisten. Doch während seiner Abwesenheit hat sich einiges geändert in der Straße... Was Adi zu all' dem sagt, erfahren wir ab Folge 1736 "Nie zu alt" am 13. Oktober 2019.

Lindenstraße-Folge 1736 Nie zu alt

"Adi" (Philipp Sonntag) wird 1940 unter dem Namen Adolf Stadler geboren. Bereits in jungen Jahren wird ihm bewusst, dass seine Eltern überzeugte Nationalsozialisten waren. Adi löst sich früh vom Elternhaus und schließt sich den Studentenbewegungen der 1960er Jahre an. Trotz seiner Auflehnung "gegen das Establishment" heiratet Adi. Er wird Vater von drei Kindern, die er Ernesto, Jimi und Simone nennt.

Seit seinen eigenen 60er Jahren sitzt der Querdenker gerne am Kneipentresen und kommentiert das Leben der Anderen. Das tut er laut und meist ungefragt - aber durchaus witzig und charmant. Adi ist ein Großmaul, doch für die gute Sache und die Menschen, die ihm etwas bedeuten, engagiert sich Adi über die Maßen. Zu Beginn des Jahres 2017 verlässt er München, um in der Flüchtlingsarbeit aktiv zu werden. Im Herbst 2019 fährt er mit seinem Camper wieder in der Lindenstraße vor. Adis ganze Geschichte gibt's per Klick auf die Pfeiltasten...

"Adi" (Philipp Sonntag) wird 1940 unter dem Namen Adolf Stadler geboren. Bereits in jungen Jahren wird ihm bewusst, dass seine Eltern überzeugte Nationalsozialisten waren. Adi löst sich früh vom Elternhaus und schließt sich den Studentenbewegungen der 1960er Jahre an. Trotz seiner Auflehnung "gegen das Establishment" heiratet Adi. Er wird Vater von drei Kindern, die er Ernesto, Jimi und Simone nennt.

Seit seinen eigenen 60er Jahren sitzt der Querdenker gerne am Kneipentresen und kommentiert das Leben der Anderen. Das tut er laut und meist ungefragt - aber durchaus witzig und charmant. Adi ist ein Großmaul, doch für die gute Sache und die Menschen, die ihm etwas bedeuten, engagiert sich Adi über die Maßen. Zu Beginn des Jahres 2017 verlässt er München, um in der Flüchtlingsarbeit aktiv zu werden. Im Herbst 2019 fährt er mit seinem Camper wieder in der Lindenstraße vor. Adis ganze Geschichte gibt's per Klick auf die Pfeiltasten...

Im Sommer 2008 taucht Adi Stadler plötzlich in der Lindenstraße auf. Der Rentner ist an Diabetes erkrankt und muss sich eingestehen, dass er mit seiner Krankheit überfordert ist und Unterstützung braucht (Folge 1188). Deshalb quartiert er sich kurzerhand bei Sohn Jimi und dessen Familie ein (v.l.n.r.: Philipp Sonntag, Christian Rudolf, Tanja Frehse).

Trotz der nun familiären Unterstützung: Adi ist und bleibt ein Chaot. Eine für Oktober 2008 geplante Reise nach Israel scheitert schon am Flughafen an Adis fehlender ärztlichen Bescheinigung für sein Insulin (Folge 1195). Zurück in seinem neuen Stammrestaurant „Akropolis“ wird er vor lauter Aufregung ohnmächtig (v.l.n.r.: Jennifer Steffens, Joris Gratwohl, Philipp Sonntag, Hermes Hodolides).

Während sich Jimi ernsthaft Sorgen um seinen Vater macht, verachtet Adi seinen Jüngsten mehr und mehr für dessen bürgerliche Existenz. Nach einem turbulenten Weihnachtsfest und mehreren Eskalationen packt Adi seine Koffer, um sich zukünftig bei seinem Erstgeborenen Ernesto einzuquartieren (Folge 1207).

Ernesto führt eine Arztpraxis am Starnberger See und hat wenig Verständnis für die Eskapaden seines Vaters. Schnell wird klar, dass Adi und Ernesto nicht unter einem Dach leben können. Jimi und Maria sehen sich abermals in der Verantwortung, sich weiter um den Diabetiker zu kümmern (Folge 1208). Sohn Ernesto ist fortan ein rotes Tuch für Adi.

Im Juli 2009 ist Adi im Liebesrausch. Er hat im „Akropolis“ eine wesentlich jüngere Frau (Isabell Netemann) kennengelernt (Folge 1231). Seinem Liebesglück lässt er zu Jimis Leidwesen in der Wohnung freien Lauf. Aber die Liaison ist nur von kurzer Dauer.

Während die Stadlers ihren Sommerurlaub 2009 in der Türkei genießen, kümmert sich Krankenpfleger Gung täglich um Adis Insulinversorgung. Auch Hilde Scholz (Giselle Vesco) umsorgt ihren Nachbarn liebevoll (Folge 1238).

Im Frühjahr 2010 lässt sich Ernesto (Michael Schmitter, re) als Arzt in der Lindenstraße nieder. Adi versucht jeglichen Kontakt zu vermeiden. Als Adi erfährt, dass die Kassenpatientin Ines Kling aus der Nachbarschaft ungewöhnlich lange auf einen Termin warten musste, demonstriert er vor Ernestos Praxis und löscht schließlich bei einem nächtlichen Einbruch in der Arztpraxis sämtliche Patientendaten aus dem Computer (Folge 1272).

Ungewöhnlich sanft erlebt die Familie den alten Griesgram im Frühjahr 2010: Adi wird Uropa (Folge 1274), da Jimis erst 15-jährige Tochter Caroline am 29. April 2010 Sohn Lukas zur Welt bringt (v.l.n.r.: Tanja Frehse, Christian Rudolf, Philipp Sonntag mit Baby Lukas, Cynthia Cosima).

Im Sommer 2010 kündigen sich ernsthafte familiäre Probleme an: Jimi ist mit seiner beruflichen Situation im Betrieb seines Schwiegervaters äußerst unzufrieden und außerdem kriselt es in der Ehe mit Maria gewaltig (Folge 1290).

Die anhaltenden Beziehungsprobleme zwischen Jimi und Maria belasten auch Adi. Als Maria ihm beichtet, dass sie seit längerem ein Verhältnis mit seinem Sohn Ernesto hat, ist Adi fassungslos (Folge 1327).

Im Mai 2011 entzündet sich eine Wunde an Adis Fuß. Nur widerwillig lässt er sich von Ernesto untersuchen. Dessen Diagnose ist besorgniserregend: Adi hat einen diabetischen Fuß, der nur schwer wieder verheilt. Doch Dank Marias guter Pflege wird Adis Fuß wieder gesund (Folge 1330).

Im August versuchen Maria und Jimi ihre Ehe mit einem gemeinsamen Familienurlaub zu retten. Der Plan misslingt jedoch und Adi fährt am Ende alleine mit Jimi, Caro und Lukas nach Italien (Folge 1340).

Zurück aus dem Urlaub erfährt Adi, dass Maria und Ernesto nun offiziell ein Paar sind. Der enttäuschte Jimi versetzt via Radioshow seine Familie in den Glauben, er werde Selbstmord begehen (Folge 1344).

Adi zeigt wenig Verständnis für Jimis perfide und irreführende Abschiedsaktion. Dass sein Sohn schließlich München verlässt und nach Kassel zieht, berührt Adi daher wenig (Folge 1345).

Im Oktober 2011 heiratet Adis ältere Enkelin Josefine (Clara Dolny) ihren Freund Alex (Joris Gratwohl) heimlich auf einer Las Vegas-Reise. Opa Adi ist zur Verkündung geladen und findet die heimliche Hochzeit cool (Folge 1351).

Die "neue" Familie Stadler möchte pünktlich zu Weihnachten ein aktuelles Familienbild anfertigen und Adi lässt es sich nicht nehmen, seinem alten Beruf als Fotograf nachzugehen (Folge 1359).

"Merry Christmas" wünschen die Stadlers zum Weihnachtsfest 2011!

Marias und Ernestos Beziehung scheitert letztendlich. Im Sommer 2012 kündigt Maria die Wohnung in der Lindenstraße und geht mit ihrem neuen Freund Florin nach Freiburg. Als Adi mitbekommt, dass Alex und Josi in ihrer Wohngemeinschaft einen neuen Mitbewohner suchen (Folge 1389), quartiert er sich kurzerhand bei ihnen ein (v.l.n.r. Philipp Sonntag, Clara Dolny, Joris Gratwohl, Daniela Bette).

Wenig später überschattet ein großes Unglück die Familie Stadler: Anfang des Jahres 2013 stirbt Josi an den Folgen einer EHEC-ähnlichen Infektion. Alle sind fassungslos über Josis viel zu frühen Tod.

Nach Josis Tod müssen alle ihr Leben neu ordnen. Adi ist nunmehr das einzige Familienmitglied der Stadlers, das noch in der Lindenstraße wohnt.

Adi und Alex kommen nach Josis Tod in einer neuen Wohngemeinschaft im selben Haus unter (v.l.n.r.: Julia Stark, Philipp Sonntag, Sarah Turchetto, Joris Gratwohl).

Adis Interesse für politische und gesellschaftliche Entwicklungen ist weiterhin groß. Als sein Stammrestaurant "Akropolis" verkauft werden soll, demonstriert er vor dem Laden (Folge 1442).

Nachdem ein alter Weggefährte an Prostatakrebs gestorben ist, möchte Adi über diese Krankheit aufklären (Folge 1458). Er fotografiert Männer fortgeschrittenen Alters aus der Nachbarschaft nackt für einen Jahreskalender (v.l.n.r. Philipp Sonntag, Joachim H. Luger, Julia Stark).

Als die WG sich langsam auflöst und am Ende nur noch Adi und Marcella übrig sind, beschließen die beiden, Zimmer an Touristen zu vermieten (Folge 1520).

Im Herbst 2015 droht den "Lindensträßlern" der Rausschmiss aus ihren Wohnungen (Folge 1556). Kurzerhand hilft Adi bei den Vorbereitungen der Mieterversammlung und unterstützt die Protestierenden, wo kann. (v.l.n.r. Philipp Sonntag, Andrea Spatzek, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Moritz A. Sachs).

Am Silvesterfest passiert Adi ein Missgeschick (Folge 1562). Aus Versehen lässt er das Feuerwerk, das Alex für Mitternacht organsiert hatte, bereits frühzeitig hochgehen. Na dann auf ein frohes neues Jahr 2016!

Im Herbst 2016 möchte Adi seine stets klamme Haushaltskasse mit "Villensitting" aufbessern. Momo (Moritz Zielke, li) bietet Adi an, ihn für die Vorstellungsgespräche zu coachen (Folge 1598).

Kurz darauf hat Adi tatsächlich einen Job als Villensitter (Folge 1600). Doch es läuft anders als gedacht und Adi verliebt sich in die wohlhabende Besitzerin der Villa, Elise Romberger (Renate Krößner).

Schnell stellt Adi seine neue Liebe Elise seinen Freunden vor - auch wenn ihm das etwas unangenehm ist (Folge 1601). Denn Adi weiß ganz genau, dass er durch die Beziehung mit der reichen Elise seine antikapitalistischen Ideale verrät. Tatsächlich trennt Adi sich nach nur wenigen Wochen von der enttäuschten Elise.

Adi stürzt sich in neue Aufgaben. Er hilft den tunesischen Flüchtlingen Neyla (Dunja Dogmani) und Yussuf (Ayman Cherif, li) über die österreichische Grenze nach Deutschland und bringt sie in die Lindenstraße (Folge 1612).

Neyla und Yussuf erreichen dank Adi die Lindenstraße und kommen bei Alex unter, der mittlerweile gemeinsam mit Iris, der Mutter seiner Tochter Lara, im Haus Nummer 3 lebt (Folge 1613).

Adi hat eine neue Berufung gefunden. Im Januar 2017 beschließt er, München und die Lindenstraße zu verlassen, um im Ausland humanitäre Hilfe zu leisten (Folge 1613).

Knapp drei Jahre später kehrt Adi mit seinem klapprigen Camper in die Lindenstraße zurück (Folge 1736).

Aber nichts ist mehr, wie es war, scheint ihm: Adis Wohnungsschlüssel passt nicht, Neyla Bakkoush ist nun Klaus Beimers Ehefrau und ein schicker Bauherr lässt ein exklusives Hotel errichten. Empört fragt Adi seine ehemalige Mitbewohnerin Marcella (Sara Turchetto), was das alles zu bedeuten hat...

Stand: 06.12.2011, 13:41 Uhr