Risiko

Vorschautrailer "Marek" Lindenstraße 22.05.2016 00:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Folge 1580

Risiko

Nina und Marek: geteiltes Leid, halbes Leid

Schock für Nina: Enzo will München verlassen und nach Mannheim ziehen, weil er dort Familie hat. Da trifft es sich gut, dass Ninas Bruder Marek aus Berlin sie besuchen kommt. Natürlich hat er von den Eheproblemen seiner Schwester erfahren und er möchte Nina beistehen. Als er mit seinem Schwager Enzo sprechen will, lernt er auch Jack kennen und ist sichtlich beindruckt von ihr.

Lindenstraße Folge 1580 "Risiko"

Leid im Doppelpack: Nina (Jacqueline Svilarov) und ihr Bruder Marek (Martin Walde) stehen vor den Scherben ihrer Ehen...

Enzo hingegen lässt sich von Marek und seinen Vermittlungsversuchen nicht beeindrucken. Aus Enzos Sicht ist das gegenseitige Vertrauen in der Ehe mit Nina verloren gegangen und er sieht keine Chance mehr auf eine Versöhnung. Er gibt Marek seinen Wohnungsschlüssel mit der Bitte, ihn Nina auszuhändigen. Daraufhin fließen Tränen bei der Polizistin. Da gesteht ihr Marek, dass auch seine Ehe in Berlin am Ende ist. Zwei Geschwister vereint in ihrer Not. Aber ist geteiltes Leid auch halbes Leid?

Gabi und Andy: Neustart in der „Alten-WG“

Gabi kommt heute aus der psychiatrischen Klinik zurück. Andy fordert Nico auf, die Zenker-Wohnung wieder zu räumen. Er möchte mit Gabi in seine eigenen vier Wände zurückkehren. Falsch gedacht, Andy Zenker! Nach ihrer Heimkehr erklärt Gabi, dass sie die Wohngemeinschaft mit Helga und Andy unbedingt fortsetzen will. Während Helga hoch erfreut ist, macht sich Andy stinksauer aus dem Staub. Was nun?

Lindenstraße Folge 1580 "Risiko"

Große Freude über Gabis Rückkehr aus der Klinik (v.l.n.r.: Andrea Spatzek, Jo Bolling, Marie-Luise Marjan)

Weder Nico noch Iffi erwecken den Eindruck, dass sie mit Andy zusammenwohnen möchten. Beim Mittagessen im „Akropolis“ erzählt ihm Hans, dass Helga sehr von ihm schwärmt. Er sei ein guter Handwerker, der immer seine Meinung sage und kein Blatt vor den Mund nehme. Andy ist geschmeichelt. Und aus Liebe zu Gabi überdenkt er seine Einstellung noch einmal: Er bezieht wieder sein Zimmer bei Helga. Und Gabi ist glücklich…

Klaus und Sarah: Angst um Mila

Sarah arbeitet jetzt zum Schein in der Fleischfabrik. In Wahrheit versucht sie für Klaus Informationen zu sammeln. Klaus ist davon überzeugt, dass in der Firma Fleischabfälle mit frischem Fleisch vermischt werden. Auf diese Weise verdient der Konzern Millionen. Um das beweisen zu können, möchte Klaus an die Lieferlisten herankommen. Aber Sarah wird in der Firma nicht fündig. Dann lernt sie einen der LKW-Fahrer kennen. Vorsichtig fragt sie ihn aus.

Lindenstraße Folge 1580 "Risiko"

Sarah (Julia Stark, li) erklärt Klaus (Moritz A. Sachs) die Strukturen der Fleischfirma. Und schon wieder hat Klaus keine Zeit für Mila (Trixi Janson)...

Klaus hat eine Idee: Sie könnten die Fleischtransporter mit Peilsendern versehen und so vielleicht wichtige Informationen sammeln. Um seinen Artikel über den vermeintlichen Skandal veröffentlichen zu können, benötigt Klaus dringend handfeste Beweise. Am Abend werden die beiden Hobby-Detektive von einer verstörenden Nachricht aufgeschreckt: Mila kommt nach Hause und erzählt, eine fremder Mann habe ihr eine Puppe schenken wollen, wenn sie zu ihm ins Auto steige. Sie sei sofort weggelaufen, berichtet Mila. Klaus und Sarah sind alarmiert…

Cliffhanger:

Hat die Fleischfirma von seinen Recherchen erfahren und übt nun Druck auf Klaus aus?

Cliffauflösung:

Eigentlich will Andy in seine alte Wohnung zurück. Aber da Gabi die WG mit Helga fortsetzen möchte, willigt er nach kurzem Zögern ein.

Folge 1580 "Risiko"

Buch: Ruth Rehmet

Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Marie-Luise Marjan, Jacqueline Svilarov, Moritz A. Sachs, Julia Stark, Martin Walde, Andrea Spatzek, Toni Snétberger, Jannik Scharmweber, Cosima Viola, Rebecca Siemoneit-Barum, Joachim H. Luger, Hermes Hodolides, Kevin König, u.a.

Kommentare zur Folge 1580 "Risiko" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

104 Kommentare

  • 104 grosserfan 27.05.2016, 20:39 Uhr

    Von wegen Andy waere noch nicht so alt. Er ist nur ein Jahr juenger als Frau Beimer, aber 18 Jahre aelter als seine Gabi.

  • 103 Fanny @Oma Rosi 27.05.2016, 18:45 Uhr

    "Jedenfalls hatten die Autoren ein Einsehen und haben endlich das schnarchnasigste aller Linden- Pärchen auseinander geschrieben!" Ich fand das Nina-Enzo-Pärchen überhaupt nicht schnarchnasig. Auch wenn das ein witziger Begriff ist. Die Geschichten mit den beiden haben mich immer, oder sagen wir mal, meistens, interessiert. Dieses Paar fehlt mir in paar Wochen sicher genauso wie das Paar Murat-Lisa. Aber ist das nicht auch schön, dass man so unterschiedliche Sichten auf ein und dieselben Lindenfiguren haben kann? Das frage ich ganz ohne Ironie.

  • 102 Rick Grimes@Oma Rosi 27.05.2016, 18:25 Uhr

    Jetzt sind wir doch wieder da, wo wir eigentlich hingehören: beim Folgen-Kommentieren! Ich hätte mir Enzo/Nina gerne noch weiter angeschaut, aber Klausi/Minnie fände ich auch lustig. Und wenn die beiden dann noch zu Helga ziehen...oh je, ich merke gerade, ich bin gemein zu Klaus.

  • 101 Oma Rosi@Rick Grimes 27.05.2016, 17:56 Uhr

    Einfluß oder auch nicht, egal, wie wir das sehen! Jedenfalls hatten die Autoren ein Einsehen und haben endlich das schnarchnasigste aller Linden- Pärchen auseinander geschrieben! Wenn es bald noch ein Revival zwischen Klaus und seiner Ex-Minnie gibt, bin ich vollauf zufrieden und meckere nie mehr! Versprochen!

  • 100 Rick Grimes@Oma Rosi 27.05.2016, 17:37 Uhr

    Mit unserer Einschätzung der Lindenstrasse kommen wir wohl nicht überein. Aber macht ja auch nichts, habe ja gar nichts dagegen, dass Sie die Lindenstrasse als Unterhaltungsserie schauen/kommentieren. Ich darf aber auch weiter so schauen wie ich will und kommentieren, wie ich es sehe, gell? Und mit meinem von Ihnen montierten Beitrag wollte ich ja nur davor warnen, sich zu viele Hoffnungen zu machen, dass die Kommentare unmittelbar Einfluss auf die Sendung nehmen, denn dafür ist der Vorlauf einfach zu lang (das ist auch Filmtechnik: die Folgen werden ca. 3 Monate vorher gedreht, die Drehbücher müssen natürlich früher fertig sein und ich glaube es gibt einmal im Jahr eine Drehbuch-Konferenz, auf der die Handlungslinien abgesteckt werden). Dann sind Enttäuschungen vorprogrammiert.

  • 99 Rick Grimes@Benno(Der Erste) 27.05.2016, 17:25 Uhr

    "Und dass ich missverstanden werde, begleitet mich schon mein halbes Leben, seufz. " Scheint mir auch so zu gehen, re-seufz...

  • 98 Mia 27.05.2016, 17:25 Uhr

    @Sarah: Das Forum wurde nicht zugemacht. Es handelt sich um einen technischen Fehler, der heute noch behoben wird. Per SmartPhone ist das Forum eigenartiger weise zugänglich.

  • 97 hornisse.04 27.05.2016, 17:23 Uhr

    "...die ständigen Anspielungen, Vermutungen und Spitzen, die einige hier gebetsmühlenartig verteilen." Ja, ja, da sagst du was, das kann einen schon richtig runterziehen, nicht? Ich finde das auch ganz schlechten Stil, sowas.

  • 95 Oma Rosi@Fanny 27.05.2016, 16:49 Uhr

    "Jeder kann doch posten und kommentieren, wie und was er will. Ob nun "technisch" oder "inhaltlich" oder was sonst nicht alles." Genau so ist es, werte Fanny, und nichts anderes habe ich Mr. Grimes zu vermitteln versucht! ;-)

  • 94 Oma Rosi@RickGrimes-Seifenstreit 27.05.2016, 16:44 Uhr

    Bei dem Begriff "Weekly Soap" handelt es sich um eine Genre-Bezeichnung, mehr nicht. Im übrigen hat der ausgewiesene Autorenfilmer Geißendörfer seine Serie selbst so benannt. In einem Interview von 2014, das er einer großen Tageszeitung aus Süddeutschland gab, hieß es dazu: Lindenstraße"-Erfinder Hans W. Geißendörfer übt jetzt Selbstkritik. "Wir sind etwas zu soapig geworden" ... Gruß, Oma Rosi ;-)

  • 93 Fanny 27.05.2016, 16:33 Uhr

    Da das immer mal wieder anklingt, versteckt und auch offen: Ich bin und bleibe Fanny und habe nichts mit anderen Nicks hier zu tun. Ich bin weder Rick Grimes noch Benny Beimer noch sonstwer. Obgleich ich mit vielem, was die beiden Genannten schreiben, übereinstimme. Jeder kann doch posten und kommentieren, wie und was er will. Ob nun "technisch" oder "inhaltlich" oder was sonst nicht alles. Schlimm finde ich nur die ständigen Anspielungen, Vermutungen und Spitzen, die einige hier gebetsmühlenartig verteilen. Auch der zynische, unfreundliche Ton bestimmter "Spezialisten" hier muss nicht sein. Ansonsten alles bestens. Und danke, Rick Grimes, für den Klartext. Das war mal nötig.