Ende und Anfang

Vorschautrailer "Jack" Lindenstraße 29.05.2016 00:25 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Folge 1581

Ende und Anfang

Klaus: Keine Peilung?

Klaus sorgt sich um seine Tochter Mila. Das Mädchen wurde vergangene Woche auf der Lindenstraße von einem Fremden belästigt. Von dem Mann fehlt bis jetzt jede Spur. Sarah hat den Verdacht, dass die Fleischfirma, über die Klaus Nachforschungen anstellt, den Journalisten einschüchtern will. Davon unbeeindruckt testet Klaus die Peilsender, die er an den LKWs der Fleischfabrik anbringen will. Aus den Routen der Fahrer erhofft er sich Rückschlüsse auf die Betrügereien der Firma.

Lindenstraße Folge 1581 "Ende und Anfang"

Unerwartete Entwicklung: Hat Sarah (Julia Stark) sich bei der gemeinsamen Recherche etwa in Klaus (Moritz A. Sachs) verliebt?

Klaus ist froh, dass Sarah ihn weiterhin tatkräftig unterstützt. Dabei entgeht seiner Spürnase allerdings, dass Sarah auf dem besten Weg ist, sich in ihn zu verlieben. Der weiblichen Intuition ihrer Mitbewohnerin Jack entgeht das jedoch nicht. Als Sarah ein Abendessen für Klaus vorbereitet, fragt Jack interessiert nach: Ist das nicht Inzest, wenn Sarah mit Klaus in die Kiste hüpft? Genervt weist Sarah sie darauf hin, dass Klaus keineswegs ihr (leiblicher) Bruder ist und sie auch gar nicht vor hat, mit ihm im Bett zu landen. Somit steht einem unromantischen Abendessen ja nichts mehr im Weg…

Marek und Jack: Neues Traumpaar?

Arme Nina: Ohne sich verabschiedet zu haben, will Enzo die Lindenstraße heute Richtung Mannheim verlassen. Zufällig beobachtet Nina, wie Enzo auf sein Motorrad steigt. Sie läuft auf die Straße. Enzo sagt Nina nur ein paar Worte zum Abschied, umarmt sie kurz und verschwindet dann. In Tränen aufgelöst bleibt die Polizistin zurück. Ihr Bruder Marek versucht sie zu trösten. Aber Nina will mit ihrem Kummer alleine sein.

Lindenstraße Folge 1581 "Ende und Anfang"

Marek (Martin Walde) und Jack (Cosima Viola) kommen sich näher...

Marek geht ins „Akropolis“ und trifft dort auf eine völlig betrunkene Jack. Aus Frust über Enzos Abreise, an der sie nicht ganz unschuldig ist, hat sie deutlich zu viel Bier getrunken. Marek erweist sich als wahrer Gentleman: Er bringt die nicht mehr zurechnungsfähige Jack nach Hause und widersteht auch ihrer Einladung zum Sex. Als Jack ihren Rausch ausgeschlafen hat, wehrt Marek ihre Avancen nicht länger ab: In Jacks Gewächshaus kommt es zum ersten leidenschaftlichen Kuss zwischen den beiden. Und mehr…

Hans: Cannabis von Carsten?

Hans geht es wieder schlechter. Seine Parkinsonerkrankung macht ihm schwer zu schaffen. Er kann kaum noch schlafen, weil seine Beine zittern und schmerzen. Auch Hans‘ Laune ist im Keller. Schon morgens schimpft er mit seinem Sohn Martin. Zu allem Überfluss fügt er sich auch noch eine Schnittwunde an der Hand zu. Da Dr. Brooks am Feiertag unterwegs ist, bittet Hans seinen Nachbarn Carsten um erste Hilfe.

Lindenstraße Folge 1581 "Ende und Anfang"

Begleiterscheinungen seiner Parkinsonerkrankung belasten Hans (Joachim H. Luger) und seine ganze Familie (links: Irene Fischer).

Hans klagt ihm sein Leid und Carsten überlegt, ob Cannabis eventuell helfen könnte. Eine Droge? Hans ist überrascht. Er informiert sich im Internet und findet viele interessante Berichte über den Einsatz von Cannabis bei Parkinsonpatienten. Anna ist entsetzt als sie mitbekommt, was Hans da recherchiert. Hans verteidigt sich: Für ihn wäre die Droge eine Medizin und vielleicht könnte er sogar wieder schlafen. Auch seine Stimmung könnte sich wieder aufhellen. Bleibt nur ein Problem: Wie kommt Hans an das Gras? Er bitte Carsten erneut um Hilfe…

Cliffhanger:

Wird Carsten Hans Cannabis besorgen?

Cliffauflösung:

Klaus ist nach wie vor besorgt um Mila. Von Milas „bösem Mann“ fehlt allerdings jede Spur. Selbst Nina kann nicht helfen.

Folge 1581 "Ende und Anfang"

Buch: Ruth Rehmet

Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Joachim H. Luger, Irene Fischer, Moritz A. Sachs, Julia Stark, Martin Walde, Cosima Viola, Jacqueline Svilarov, Toni Snétberger, Georg Uecker, Daniela Bette, Hermes Hodolides, u.a.

Kommentare zur Folge 1581 "Ende und Anfang" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

59 Kommentare

  • 59 Rima 05.06.2016, 16:56 Uhr

    Mir gefällts -wieder ---ich hatte eine lange Pause. Darum fehlen mir manche Übergänge - z.b. ist das Akropolis nur noch selten zu sehen. Aber die Mischung Alte und Junge finde ich gut so wie sie ist. Nur das der uralte Hansemann unbedingt nochmal Papa spielen musste das nervt. Unvernünftig, hätte auf seine Anna hören sollen.

  • 58 Treuer Lindenstraßenfan seit Dezember 1985 04.06.2016, 21:20 Uhr

    Sehr traurige Entwicklung der Lindenstraße! Nach und nach werden die Schauspieler welche die Lindenstraße entscheidend mitgeprägt haben rausgeschrieben. Bill Mockridge alias Erich Schiller war seit Folge 301 dabei ( 1991) Knut Hinz alias Hajo Scholz war seit Folge 241 dabei ( 1990 ) Toni Snetberger alias Enzo Buchstab war seit Folge 1077 dabei ( 2006) Und es werden noch mehr werden. Da warens nur noch........! Schade!!!

  • 57 Rick Grimes@sagen-wir-mal 03.06.2016, 14:46 Uhr

    Hallo sagen-wir-mal, in einem gebe ich Ihnen Recht, dass man von vielen Figuren wochenlang gar nichts hört, das hatte ich ja auch geschrieben. Mich stört das auch etwas, aber vielleicht sind die Produktionsbedingungen so einfach etwas günstiger. An welche "Alten" aus früheren Zeiten denken Sie denn bei Ihrer Kritik? Ich kann mich nämlich an keine größeren Handlungslinien der "Alten" erinnern (na gut, vielleicht Dressler, aber der war ja auch nicht immer alt). Und da, wo "Alte" eine größere Rolle gespielt haben, war das auch immer im Zusammenhang mit Jüngeren (z.B. Gottlieb Griese, Lydia Nolte). Ich bleibe dabei: Natürlich hat jede Geschichte ihre Stärken und Schwächen, aber eine echte Veränderung zu früheren Lindenstrassen-Folgen kann ich nicht erkennen. Ich schaue auch weiter gerne und finde die momentanen Geschichten nicht langweilig.

  • 56 sagen-wir-mal 02.06.2016, 23:39 Uhr

    Lieber Nick Grimes, sehe ich leider anders (trotz 50 -)... Die "Alten" werden entsorgt in der Serie - sie stehen nicht mehr wie früher mitten im Leben, sondern haben als eigene Geschichte nur Krankheit und Alters-WG...(oder sind tot oder im Knast und vergessen). Wie geht es HaJo??? Um die "Jungen" werden absolut langweilige Stories ersponnen (und nie auserzählt - wieso wurde Jack noch nicht geschnappt? Völlig unrealistisch!) Manche Figuren scheinen einfach entschwunden zu sein (Murat und Lisa) Und auf eine weitere langweilige Love-Story wie Nico und Lara (Jack und Bruder von Nina, die sich anbahnt) kann ich gerne verzichten - da wäre mir ein dreckiger Kampf um Emma zwischen Jack/Vasily und Sandra lieber - Das hätte Potential! Aber Sandra ist einfach entschwunden...wird auch nie mehr erwähnt...

  • 55 sagen-wir-mal 02.06.2016, 23:04 Uhr

    Ach Seppel, auch von mir bekommst Du etwas Tomatensaft und einen Knuddler an Deine Tomaten! Du siehst es genau wie ich: Vom Onkel in Mannum (so redde die Manummer - so sprechen die Einwohner von Mannheim) war noch nie die Rede... Und ja - die beiden haben nur aneineinander vorbei gelebt und nie zueinander gepasst. Geheiratet haben sie doch eigentlich nur, um der im Sterben liegenden Sabrina (Mama von Enzo) einen letzten Gefallen zu tun... Nina hat Enzo immer nur weh getan (Ihre Affenliebe zum dicken Klaus, ihr ständiges Gemosere, auch als sie nicht schwanger wurde der Ausraster: "Du Schlappschwanz!") Schade, dass Enzo weg ist - hätte ihm eine Beziehung zu einer Frau gewünscht, die seiner würdig ist!

  • 54 Lufthanfa 02.06.2016, 19:17 Uhr

    Bin ja so was von gespannt wie es weitergeht, bravo für die interessanten Geschichtenstränge! Und die Wiederholungen von vor 15 Jahren unter der Woche machen die Wartezeit doch wesentlich leichter, merci auch hierzu!

  • 53 Seppel@beck 02.06.2016, 09:51 Uhr

    Vielen Dank für die netten Worte. Das ging ja runter wie frischgeschüttelter Tomatensaft. Küsschen auch an die Kollegen :) Und nun noch was zum Thema. Ist Enzo jetzt tatsächlich ausgestiegen? So hatte ich das noch gar nicht gesehen. Ich war nur etwas erstaunt, dass er jetzt plötzlich einen Onkel in Mannem haben soll. Von dem hat man doch auch noch nie was gehört gehabt. Bei der ganzen Nummer bin ich mir nicht sicher, ob es nicht eigentlich Nina ist, die völlig falschen Prioritäten für eine Beziehung gesetzt hat. Sie wirft Enzo vor, keine Verantwortung zu übernehmen. Was versteht sie denn unter Verantwortung? Dass man sogar seinen eigenen Mann anzeigt, obwohl man nicht mal vor Gericht gegen seinen Ehepartner aussagen muss? Wahrscheinlich haben die beiden sowieso die ganze Zeit über aneinander vorbeigelebt. So, und jetzt gehe ich wieder meine Tomaten kraulen.

  • 52 Adélaïde 02.06.2016, 07:29 Uhr

    @ ck : Danke für deine Erklärungen ! Ich kenne das deutsche Gesetz nicht.

  • 50 beck 01.06.2016, 17:28 Uhr

    also Seppel ich könnt dich knutschen für dein Polyglotte Lindenstraße wo "die Tomate ihre Locken hat" herrlich, dass bereichert jedesmal meine Woche und die meiner Kollegen ein in ihren Ehren ausgeteiltes Küßchen von der ganzen Kollegensippe schiebe ich mal rüber ;-D

  • 49 ck 01.06.2016, 17:22 Uhr

    @Adélaïde: Der Besitz von THC ist verboten. Anbau, Herstellung, Erwerb und Besitz sind strafbar. Lediglich der Konsum ist nicht verboten. Wenn man erwischt wird, muss man auf einen gnädigen Richter hoffen, der bei Eigenbedarf ein Auge zudrückt. Wo die Mengengrenzen da liegen, ist Ländersache, in Bayern liegt sie bei 6 Gramm. Das heisst, die vorbestrafte Anna würde mit illegalen Pflanzen in einer Wohnung wohnen. Das wäre auch für ihre eventuelle Zukunft wieder als Erzieherin nicht schön. Also, ein bisschen kann ichsie da schon verstehen...

  • 48 Rick Grimes@sagen-wir-mal 01.06.2016, 13:18 Uhr

    Ich fühle mich als Stammzuschauer (50+) nicht verprellt. Ich sehe es eher so, dass die Lindensträssler mit uns alt geworden sind. Klaus ist jetzt schon fast in dem Alter, in dem wir seinen Vater Hans kennenlernen durften. Und Hans gehört nun zu den "Alten" und bekommt doch offenbar einen neuen Handlungsstrang. Mich reißt zwar die Klaus/Hugo-Geschichte auch nicht vom Hocker, aber die Auswirkungen auf das Verhältnis zu seiner Tochter Mila finde ich wiederum interessant. Geht mir oft so, dass mich manche Aspekte einer Geschichte mehr, andere weniger interessieren. Wenn man mal in die aktiven Rollen schaut, dann ist da doch eine ganz gute Altersverteilung. Und viele Rollen sind auch schon eine ganze Zeit dabei, manche von Anfang an. Was sich vielleicht etwas verändert hat ist, dass manche Handlungsstränge länger "auf Eis" liegen, sodass es mir so vorkommt, als werden weniger Geschichten als früher parallel erzählt. Dass die Lindenstrasse technisch und in der Erzählweise etwas moderner ...