Leuchtkörper

Vorschautrailer 00:35 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Folge 1562

Leuchtkörper

Frohes Neues: Silvestertanz ohne Helga

Hajo und Helga ermitteln weiter eigenmächtig in Erichs Todesfall. Alle Alibis müssen überprüft werden. Hajo vermutet den oder die Täter aus dem Umfeld des windigen Phil Seegers‘. Helga verdächtigt neuerdings Anna und Andy, die offenbar etwas verschweigen. Nach einem Gespräch mit Hajo sagen Anna und Andy der misstrauischen Helga die Wahrheit: Sie hatten geplant für die befreundeten Parteien neue Wohnungen in einem anderen Haus zu mieten. So hätte bei einem möglichen Verkauf von Lindenstraße Nr. 3 wenigstens die Hausgemeinschaft weiter existiert. Diesen „Fluchtplan“ wollten sie vor Helga geheim halten. Schließlich kämpften sie und Erich an vorderster Front gegen den Hausverkauf. Natürlich wäre in dem neuen Objekt trotzdem auch eine Wohnung für Helga und Erich eingeplant gewesen. Helga ist gerührt und entschuldigt sich bei den beiden für ihr Misstrauen. Auch wenn Helga nicht danach zumute ist, lässt sie sich später von Hans überreden auf der Lindenstraße mit den Nachbarn aufs neue Jahr anzustoßen. Den traditionellen Walzer tanzen jedoch die anderen…

Friedliches Neues: „Nestmodell“ bei Lisa und Murat

Lindenstraße Folge 1562 "Leuchtkörper"

Murat (Erkan Gündüz) verzweifelt nach ständigem Streit mit Lisa

Lisa und Murat streiten sich schon wieder vor ihren Kindern. Tagesvater Käthe beklagt sich bei den Streithähnen - ihre Tochter Deniz verhält sich in der Kindergruppe auffällig aggressiv. So geht es nicht weiter! Käthe versucht zu vermitteln. Aktuell muss die Silvesterfrage geklärt werden. Lisa gibt nach und entscheidet sich, mit ihrer Kollegin Andrea in das neue Jahr zu tanzen. Dann kann Murat mit den Kindern feiern. Leider vergisst sie aber, das Murat auch mitzuteilen. Und auch der beschließt Silvester außer Haus zu verbringen, damit die Kinder bei ihrer Mutter sein können. Das Ende vom Lied: Paul und Deniz sind beim Jahreswechsel alleine zu Hause. Als Käthe das mitbekommt, ruft er Lisa und Murat zurück. Er schlägt ihnen vor, das sogenannte Nestmodell in Betracht zu ziehen. Dabei bleiben die Kinder in der bisherigen Wohnung und die Eltern wechseln sich wochenweise mit der Betreuung ab. Könnte das die Lösung der Probleme für das neue Jahr sein…?

Lautes Neues: Adi und das Feuerwerk

Lindenstraße Folge 1562 "Leuchtkörper"

Unbeabsichtigtes Feuerwerk - was ist denn da passiert?

Seit Erichs Tod wirkt Alex deprimiert. Er hat kaum noch Lust im Reisebüro zu arbeiten. Aber ausgerechnet an Silvester muss er eigentlich eine japanische Touristengruppe betreuen. Adi bietet seine Hilfe an. Schließlich ist Alex sein Freund. Adi wird die Betreuung der Gruppe übernehmen. Dazu gehört auch ein Feuerwerk, das Alex Adi anvertraut. Beim Zünden einer Proberakete explodiert jedoch die ganze Kiste mit dem Feuerwerk. Aber Schlitzohr Adi hat einen Plan B: Er zeigt der Reisegruppe zunächst die Stadt München und zum Abschluss bringt er die Japaner einfach zum traditionellen Feuerwerk in die Lindenstraße. Die Touristen sind begeistert, als sie Zeugen des nachbarschaftlichen Silvestertanzes werden. Auf Adi ist eben doch Verlass.

Cliffhanger:

Frohes neues Jahr 2016!

Cliffauflösung letzte Folge:

Phil Seegers wird sein von Jack umgeparktes Auto im Laufe der Woche wohl wieder gefunden haben.

Folge 1562 "Leuchtkörper"

Buch: Irene Fischer
Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Sontje Peplow, Erkan Gündüz, Claus Vinçon, Joris Gratwohl, Knut Hinz, Marie-Luise Marjan, Philipp Sonntag, Happy Bavarians, Sarah Masuch, Georg Uecker, Jo Bolling, Irene Fischer, Andrea Spatzek, Sara Turchetto, Joachim H. Luger, Hermes Hodolides, Amorn Surangkanjanajai, Cosima Viola, Julia Stark, Moritz A. Sachs, Ludwig Haas

Kommentare zur Folge 1562 "Leuchtkörper" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

154 Kommentare

  • 154 sagen-wir-mal 10.01.2016, 02:10 Uhr

    Unrealistisch finde ich, dass Alex auf einmal so am Töchterli hängt - das er gerade erst kennen gelernt hat... Das Söhnli (Paul), dessen Existenz ihm (alex) ja schon immer bewusst war, und das gerade dringend der Hilfe des Väterlis bedarf, wird ignoriert... Kann es sein, dass diese Verbindung von den LiStra-Machern vergessen wurde?

  • 153 LiStraFefe 09.01.2016, 12:23 Uhr

    Hallo zusammen, hallo Mia, ich hab mich gefreut, dass jemand auf das Fehlen von Pat im Bezug auf den Tod Erichs reagiert hat. Schliesslich war das der Hauptgrund für mich, mal was zu schreiben und nicht immer nur Eure (oft amüsanten) Kommentare zu lesen... sei dahin gestellt ob man sie mag oder nicht (ich mochte sie auch nie wirklich, obwohl ich den kanadischen Akzent schnucklig fand).Da könnte man doch 'ne neue Geschichte draus machen - es sind ja schliesslich auch andere Ex-Bewohner plötzlich wieder aufgetaucht! Eure Meinung würde mich interessieren, lg.

  • 152 Fanny @Gelegenheitsschreiberin 08.01.2016, 15:33 Uhr

    "Deshalb tun wir unsere Meinung kund, nicht um zu stänkern, sondern um den Verantwortlichen noch eine Chance zu geben, zu erkennen, was schief läuft, so sehe ich das." Gut gesagt. Danke. So sehen das sicher alle anderen, die sich hier über die Zupo, die Kommentar-Funktion und ein mögliches neues Forum äußern, auch. Mit Stänkern hat das nichts zu tun.

  • 151 Bingo: @Benno (Der Erste) 08.01.2016, 15:29 Uhr

    " "Wo kommt denn hier noch eine Diskussion zustande, ohne dass man scrollt und sucht und liest und ÜBERliest, so dass man dann als 10." / Jetzt z.B. kommt doch eine Diskussion zustande, oder findest Du nicht!? Wenn hier nur 10 oder 15 Leute schreiben, auch wenn ich natürlich weiß, das ein Forum von vielen Usern lebt, kann eine sehr lebendige Diskussion entstehen, vielleicht sogar eine bessere, als in einem anderen Forum mit 100 Usern. Das mit den Seiten blättern finde ich persönlich übersichtlicher, ich finde meine Beiträge immer sehr schnell. In diesem Sinne schönes Wochenende!

  • 150 Gelegenheitsschreiberin: Zuschauerpost 08.01.2016, 15:05 Uhr

    Liebe(r) Bingo, wir gehen deshalb immer wieder auf die nicht zufriedenstellende "Kommentarfunktion" ein, weil wir hoffen, noch etwas bewegen zu können! Ich habe auch direkt an die Verantwortlichen gemailt, einmal bekam ich Antwort (wie auch andere hier, den gleichen Text) das zweite Mal nicht mehr. Ich will nicht die Segel streichen, also die Seite verlassen, ohne wenigstens versucht zu haben, etwas zu ändern. Deshalb tun wir unsere Meinung kund, nicht um zu stänkern, sondern um den Verantwortlichen noch eine Chance zu geben, zu erkennen, was schief läuft, so sehe ich das. Auf Dauer ist hier keine wirkliche Kommunikation möglich, wird das nicht noch nachgebessert, wäre ich gerne dabei, wenn ein neues Forum gegründet wird. In dem dann nur noch Inhaltliches diskutiert wird!

  • 149 Benno (Der Erste)@Bingo 08.01.2016, 15:02 Uhr

    Hallo, @Bingo. "Ich empfand auch den Absprung von einigen Usern, nach nur ein paar Tagen, nachdem die ZuPo umgestellt wurde, auch für sehr übertrieben, man gibt dem Neuen doch erst mal eine Chance!" Ich bin auch eher gleich als später abgesprungen und muss sagen, es hat sich doch bestätigt. Wo kommt denn hier noch eine Diskussion zustande, ohne dass man scrollt und sucht und liest und ÜBERliest, so dass man dann als 10.(sic!) etwas schribt, auf das dann 10 nicht antworten, weil sie es nicht gefunden haben. Wo ist die Chance? Nö, Leute, Spaß machen geht anders. (Schöne Grüße an Mia, Frannie, nathalieschweiz, Chantal-Fan(?),...)

  • 148 Fanny @Bingo 08.01.2016, 14:54 Uhr

    Lieber oder liebe @Bingo, lass dich nicht ärgern. Du machst nichts falsch und sagst immer sachlich und freundlich deine Meinung hier. Schönen Tag noch :-)

  • 147 Bingo: @Ute (4) 08.01.2016, 14:49 Uhr

    das hat jetzt genau WAS mit meinen Posts zu tun?" / Ich hätte manchmal gerne eine ZuPo mit Webcam, da könnte ich das viel besser erklären. Es ging einfach darum, das jemand etwas entscheidet, ich vermute das es in diesem Fall genauso war, der völlig an der Realität vorbei modernisiert und so ist es genauso bei dem Strom und den Hartz IV Sätzen, mir ist jetzt kein anderes Beispiel eingefallen, da wird von irgendjemand etwas berechnet, der vielleicht nie diese Gelder empfangen hat und der dadurch keine Ahnung hat, was die Empfänger wirklich benötigen. Das kann man doch auch auf diese ZuPo übertragen. Die Verantwortlichen können doch lesen und hätten sich aus der alten ZuPo etwas herausholen können und nicht genau das Gegenteil machen sollen. Es geht dabei um Usernähe und bei den ALG II Empfängern eben um Bürgernähe! Kunde bleibt Kunde!

  • 146 Mary 08 08.01.2016, 14:40 Uhr

    @Franz Wittich/Nick Tschiller - wäre sicher gut für die Quote. Und die Aufklärung des "Falles" würde sich weniger hinziehen. Mord ist wohl das falsche Wort für Erichs Tod, geplant kann es nicht gewesen sein, doch einem Herzkranken bei einem Anfall den Zugang zu seinen(lebensrettenden) Medikamenten zu versperren, das ist ja auch nicht ohne. Und alle kannten Erichs Vorgeschichte. Schade, dass Kyra nicht mehr da ist. Aber vielleicht könnte sie ja gelegentlich "auf einen Kaffee vorbeikommen", wie eine liebe Nachbarin, die umgezogen ist!

  • 145 Bingo: @Ute (3) 08.01.2016, 14:36 Uhr

    Und ich bin der letzte der den anderen versucht den Mund zu verbieten, du kannst Dir ja mal gerne ein paar Beiträge von mir anschauen, wenn Du etwas gegenteiliges findest, dann sag mir Bitte Bescheid. Ich versuche mich meisten aus diesen Diskussionen, die beleidigten werden, rauszuhalten!!!

  • 144 Bingo: @Ute (2) 08.01.2016, 14:33 Uhr

    Ich finde einfach das Thema dauerhaft hier direkt in der ZuPo zu behandeln einfach schwierig, da keiner von uns einzeln etwas ändern kann, deshalb meinte ich auch, das man sich direkt an die Verantwortlichen wenden sollte. Oder man macht eine Petition, wo sich alle beteiligen, das wäre produktiv. Ich fand z.B. nach Erics Tod wurde das erste Mal, nach der Umstellung der ZuPo, fast wieder nur ausschließlich über die Serie und dessen Inhalt gesprochen, das empfand ich als sehr positiv und jetzt schlägt es wieder genau in das Gegenteil. Ich empfand auch den Absprung von einigen Usern, nach nur ein paar Tagen, nachdem die ZuPo umgestellt wurde, auch für sehr übertrieben, man gibt dem Neuen doch erst mal eine Chance!