Lea hat Angst

Folge 1515

Lea hat Angst

Fräulein Smilla

In Ninas Augen ist die Welt ungerecht. Während sie und Enzo sich ihren Kinderwusch bislang nicht erfüllen konnten, erfährt sie via "Spacehorst", dass ihre Intimfeindin Nastya erneut Mutter geworden ist. Und das Kind ist auch noch das Ergebnis einer Vergewaltigung. Nastya zwang Klaus vergangenen Sommer zum Sex. Aber ein Verbrechen konnte ihr nicht nachgewiesen werden. Klaus selbst erfährt auch von der Geburt des Babys. Er möchte die traumatischen Geschehnisse einfach nur vergessen. Wie schwer ihm das fällt, macht die schon wieder beendete Liaison mit der Krankenschwester Astrid deutlich, mit der er keine Intimität zulassen konnte. Natürlich erfährt er über das soziale Netzwerk auch den Namen des Kindes: Smilla. Klaus bittet Nina, seiner Mutter Helga die Botschaft zu überbringen.

Junge Fremde

Lea trifft sich wieder mit ihrer Gesinnungsgenossin Sabine. Die junge Frau schreibt Artikel für einen rechtsgerichteten Internetblog. Die beiden haben beschlossen, sich gegen den Bau der Moschee in der Lindenstraße einzusetzen. Hauptdarsteller ihrer "Kampagne" soll der verurteilte Ex-Terrorist Timo werden. Sabine gibt sich gegenüber den Bewohnern der Lindenstraße als harmlose Journalistin aus und führt Interviews mit Gabi und Enzo. Selbstverständlich gibt auch Lea ihre Sicht der Dinge zu Protokoll. Angeblich arbeite Timo am Bau der Moschee mit, was nicht der Wahrheit entspricht. Timo hatte lediglich ehrenamtlich geholfen, ein Schild an der Baustelle anzubringen. Als Sabine auch ihn befragt, geht Andy dazwischen. Er hat zwischenzeitlich erfahren, für wen Sabine schreibt. Und wenig später werden die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Auf den Seiten des Internetblogs werden Auszüge der Interviews veröffentlicht. Verkürzt und mit Zitaten, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden, steht Timo wie ein Verbrecher da. Und es wird deutlich, wem die Zenkers das alles zu verdanken haben: Lea…

Damenbesuch

Tanja macht sich Sorgen. Hat sie einen geheimen Verehrer, von dem sogar Gefahr ausgeht? Sie findet vor ihrer Tür einen Blumenstrauß mit der Nachricht: "Du bist nicht allein." Außerdem – was viel bedenklicher ist – scheinen Sachen aus ihrer Wohnung zu verschwinden. Während Tanja langsam annimmt, Opfer eines Stalkers zu werden, ist die Wahrheit folgende: Nach wie vor besitzt Teenager Paul Tanjas Wohnungsschlüssel, den Simon vor Weihnachten verloren hatte. Paul hat sich ein wenig in Tanja verliebt und will ihr nah sein. Auch heute stattet er der Wohnung wieder einen Besuch ab. Dabei unterläuft ihm ein Missgeschick. Er verliert eine Postkarte, die an seinen Papa Murat adressiert ist. Als Tanja die Karte in ihrem Schlafzimmer findet, ist ihre Schlussfolgerung naheliegend: Murat Dagdelen ist der Stalker, der ihr nachstellt. Wutentbrannt droht Tanja dem verdutzten Murat mit der Polizei…

Cliffhanger:

Wird Tanja die Polizei einschalten?

Cliffauflösung letzte Folge:

Klaus' Romanze mit Astrid ist schon wieder Geschichte. Er hat das Trauma der Vergewaltigung noch nicht überwunden.

Sabine zeigt Lea etwas auf ihrem Smartphone

Lea (Anna Sophia Claus, rechts) und ihre Freundin Sabine (Muriel Bielenberg) hetzen gegen den Bau der Moschee in der Lindenstraße.

Nina und Klaus treffen sich vor dem Haus

Klaus (Moritz A. Sachs) kommt nicht darüber hinweg, dass Nastya ihn vergewaltigt hat. Nun erfährt er von Nina (Jacqueline Svilarov), dass Nastyas Baby zur Welt gekommen ist.

Tanja und Lotti sind besorgt

Wer steckt dahinter? Tanja (Sybille Waury) erzählt Lotti (Gunnar Solka), dass in der letzten Zeit Gegenstände aus ihrer Wohnung verschwunden sind.

Folge 1515 "Lea hat Angst"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Michael Baral, Jo Bolling, Anna Sophia Claus, Siir Eloglu, Erkan Gündüz, Marie-Luise Marjan, Moritz A. Sachs, Rebecca Siemoneit-Barum, Toni Snetberger, Andrea Spatzek, Jacqueline Svilarov, Claus Vinçon, Sybille Waury