Die Regeln der Kunst

Folge 1530

Die Regeln der Kunst

Neue Seiten

Eine neue Wohngemeinschaft ist entstanden: Timo, Iffi, Momo und Antonia teilen sich die Räumlichkeiten in der Kastanienstraße. Iffi erhofft sich durch das Zusammenleben mit Antonia ein besseres Verhältnis zu ihrer Tochter. Timo hingegen möchte endlich mal wieder eine Frau kennenlernen. Nach seiner langen Zeit im Gefängnis legt er jedoch eine schüchterne Zurückhaltung an den Tag. Momo will ihm helfen und demonstriert ihm im „Café George“ seine neuen Qualitäten als Charmeur. Während seiner Reha hat Momo einen Typen kennengelernt, der ihm gezeigt hat, wie man(n) Frauen aufreißt. Über seine neuen Kenntnisse referiert Momo auch später in der WG. Alles basiere auf neurolinguistischer Programmierung und sei eine Frage der Strategie. „Pickup Artist“ nennen sich die Anhänger dieser Bewegung, und behaupten von sich, jede Frau bezirzen zu können. Iffi hält das alles für sexistischen Blödsinn. Timo kann mit Momos Weisheiten auch nichts anfangen. Er sucht eine Frau fürs Leben. Und sie darf auch gerne Muslima sein.

Seitensprung

Anna ist mit den Nerven am Ende. Wer ist bloß die Frau, mit der Hans offensichtlich eine Affäre hat? Als Seitensprung könne man das Verhältnis ja eigentlich nicht bezeichnen, philosophiert Gabi gegenüber Anna. Schließlich seien sie und Hans kein Paar mehr, oder? Auf diese Frage weiß auch Anna keine Antwort. Sie versucht den „Familienbetrieb“ aufrecht zu erhalten und geht bei Angelina ihrem neuen Job als Putzfrau nach. Philipp ist es total peinlich, dass Anna bei ihnen den Putzlappen schwingt. Schließlich kennt er die Frau Ziegler schon eine gefühlte Ewigkeit. Am Abend kommt Hans mit leicht derangierter Garderobe und Heißhunger nach Hause. Als Anna wissen möchte, wer die Frau ist, mit der er sich offensichtlich wieder getroffen hat, rastet Hans aus. Anna soll sich gefälligst aus seinem Privatleben heraushalten. Damit ist die Frage, ob sie noch ein Paar sind, wohl beantwortet…

Seitenhieb

Klaus treibt mal wieder Frühsport. Sein Drang nach Bewegung wird scheinbar immer größer. Sein neustes Hobby: boxen. Enzo hat ihn mit in den Boxclub genommen und Klaus findet Gefallen am Kampf mit den Fäusten. Am Sandsack kann man wunderbar seine Aggressionen loswerden. Und das hat Klaus heute bitter nötig: Beim Umräumen seiner Wohnung – Momo und Antonia sind bei ihm ausgezogen – findet er eine DVD des Videos mit dem sich Nastya damals von Mila verabschiedet hat. Sofort wird Klaus auch wieder an die Vergewaltigung durch Nastya erinnert. Später im Boxstudio merkt Enzo schnell, dass mit Klaus etwas nicht in Ordnung ist. Klaus‘ Trainingsmethode in einem Wort: Übereifer! Das lässt er ihn auch bei einer gemeinsamen Übungseinheit im Ring spüren. Enzo verpasst dem völlig unkontrolliert um sich schlagenden Klaus eine blutige Nase. Als Klaus später daheim sein geschwollenes Gesicht kühlt, empfiehlt Nina ihm eine Therapie, um die traumatischen Erlebnisse mit Nastya aufzuarbeiten. Wütend erwidert Klaus, dass er diesen Namen nie mehr hören will…

Cliffhanger:

Wird Klaus dem Trauma der Vergewaltigung auf Dauer entfliehen können?

Cliffauflösung letzte Folge:

Hans hat eine Affäre und gibt sich auch keine große Mühe, diese zu verbergen.

Timo überrascht Momo und Iffi in der Küche

Alte Liebe in neuer WG? Timo (Michael Baral, links) ist davon überzeugt, dass Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) und Momo (Moritz Zielke) wieder ein Paar sind.

Enzo hat Klaus eine blutige Nase geboxt

K.O. in der ersten Runde: Klaus (Moritz A. Sachs, rechts) fordert Enzo (Toni Snetberger) im Boxstudio zum Kampf. Mit blutigen Folgen…

Anna stellt Hans zur Rede

Oh mein Gott! Anna (Irene Fischer) ist ratlos. Hans' (Joachim H. Luger) Verhalten wird immer rätselhafter.

Folge 1530 "Die Regeln der Kunst"

Buch: Catrin Lüth
Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Michael Baral, Irene Fischer, Joachim H. Luger, Philipp Neubauer, Moritz A. Sachs, Rebecca Siemoneit-Barum, Toni Snetberger, Andrea Spatzek, Jacqueline Svilarov, Moritz Zielke