Abschiedsschmerz

Folge 1538

Abschiedsschmerz

Timo: die Vergangenheit holt ihn ein

Hat sich Lisa tatsächlich in Timo Zenker verguckt? Der jedenfalls ist Hals über Kopf in die hübsche Yildiz verliebt.

Timo hat Lisa um Hilfe gebeten, Andy und Gabi von einem Treffen mit Yildiz‘ Familie zu überzeugen. Die Zenkers sind zwar der Meinung, dass Timo die ganze Angelegenheit etwas überstürzt, erklären sich aber zu einem Treffen bereit. Timo überlegt, Yildiz seine Vergangenheit als Terrorist zu beichten. Lisa rät ihm eindringlich dazu, die Wahrheit zu sagen.

Insgeheim hofft Lisa allerdings, dass Timos Offenheit die junge Türkin verschrecken wird. Das Gegenteil ist der Fall: Yildiz zeigt sich sehr verständnisvoll und ist Timo für seine Ehrlichkeit dankbar. Lisa überzeugt Yildiz nun davon, ihrer Familie ebenfalls die Wahrheit über Timo zu erzählen.

Dieser Schachzug bringt Lisa den gewünschten Erfolg. Kurz bevor Timo, Andy und Gabi aufbrechen wollen, sagt Yildiz‘ Vater das Familientreffen ab. Natürlich ist Lisa zur Stelle und spendet dem verzweifelten Timo Trost…

Klaus: romantische Zukunft mit Kay?

Sport kann ja so schön sein. Erst recht, wenn man sich wie Klaus in seine attraktive Trainerin verknallt hat.

Kay genießt die gemeinsame Zeit mit Klaus offensichtlich auch. Seinem Freund Philipp vertraut Klaus an, wie glücklich er im Moment ist.

Klaus erklärt Philipp auch, was genau ihn so happy macht: Kay stelle keinerlei Forderungen und diese zwanglose Affäre passe ihm zurzeit viel besser in seine Lebensplanung als anstrengender Beziehungsstress…

Umso überraschter ist Klaus, als Kay ihm am Abend einen spontanen Besuch abstattet. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Mila gesteht sie Klaus, dass sie ihn liebt.

Klaus ist baff. Ob es jetzt doch noch kompliziert wird? Nicht wenn es nach Kay geht. Ein langer leidenschaftlicher Kuss könnte eine romantische Zukunft für die beiden einläuten…

Vasily und Elena: griechische Gegenwart

Neues aus dem „Akropolis“: Elena hat sich entschlossen nach Griechenland zurückzukehren. Es war immer ihr Plan, im Alter in ihrer Heimat zu leben.

Enkelin Emma findet es gar nicht gut, dass sie auf ihre Oma verzichten soll. Sie ist so enttäuscht, dass sie sogar wegläuft. Eine aufreibende Suche nach der Kleinen beginnt, bis die Polizei Emma den erleichterten Eltern zurückbringt.

Die junge Dame wollte auf eigene Faust ihrer Oma nach Griechenland folgen. Und plötzlich steht auch Elena wieder im „Akropolis“ und möchte doch in München bleiben. Vasily versteht die Welt nicht mehr. Er überredet seine Mutter, wenigstens die anstehende Familienfeier in Griechenland zu besuchen, vielleicht sogar zusammen mit Jack und Emma…

Jack lehnt dankend ab, schlägt aber Vasily vor mitzufahren. Sie bietet Vasily an, das „Akropolis“ zwei Wochen zu managen, während er mit Emma Heimaturlaub machen könne…

Cliffhanger:

Wird Vasily tatsächlich Jack die Verantwortung für das „Akropolis“ übergeben?

Cliffauflösung letzte Folge:

Weil Lisa selbst für Timo schwärmt verhindert sie erfolgreich, dass sich Timo und die sympathische Yildiz besser kennenlernen können.

Yildiz hört Timo zu

Geständnis: Timo (Michael Baral) erzählt Yildiz (Sila Sahin) von seiner Vergangenheit als Terrorist. Wie wird die junge Frau reagieren?

Vasily, Elena und Jack frühstücken

Elena (Domna Adamopoulou, Mi) möchte nach Griechenland zurückkehren. Vasily (Hermes Hodolides) und Jack (Cosima Viola) verabschieden sie mit einem gemeinsamen Frühstück.

Kay und Klaus reden nach dem Sport

Klaus (Moritz A. Sachs) und Kay (Tabita Johannes) haben eine Affäre. Aber könnte daraus auch mehr werden...?

Folge 1538 "Abschiedsschmerz"

Buch: Catrin Lüth
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Michael Baral, Jo Bolling, Erkan Gündüz, Hermes Hodolides, Philipp Neubauer, Sontje Peplow, Moritz A. Sachs, Rupert Schieche, Toni Snetberger, Philipp Sonntag, Andrea Spatzek, Cosima Viola