Koma

Folge 1275

Koma

Die junge Mutter Caro liegt im Koma. Bei der Geburt ihres Kindes gab es schwere Komplikationen.

Nach wie vor ist Klaus Iffis heimlicher Liebhaber. Als er sich nach einer Liebesnacht leicht bekleidet in Iffis Küche einen Kaffee gönnt, erscheint ausgerechnet Momo unangemeldet auf der Bildfläche...

Jack und Felix droht weiterhin Ungemach. Ein Anwalt der fleischverarbeitenden Industrie wirft ihnen vor, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben.

Schluss mit Heimlichkeit

Iffi findet keinen Schlaf. Mitten in der Nacht ruft sie Klaus an und bittet ihn, zu ihr zu kommen. Klaus folgt dem Ruf der Geliebten nur allzu gerne. Beim morgendlichen gemeinsamen Frühstück kommt es dann zu einer peinlichen Situation: Unerwartet platzt Momo zuerst in die Wohnung und dann in die Küche, wo ein leicht bekleideter Klaus gerade seine Kaffee schlürft. Der bemüht sich, die Situation mit einer reichlich dummen Ausrede zu retten. Ohne ein weiteres Wort verlässt ein verstört wirkender Momo die Szenerie. Iffis Kommentar: „Scheiße!“ Wie wird Momo reagieren? Zunächst einmal bleibt er nach der peinlichen Situation verschwunden. Da er auch nicht an sein Handy geht, machen sich Klaus und Iffi Sorgen: Er wird sich doch nichts angetan haben?

Bei einem gemeinsamen Abendessen in der WG Kastanienstraße taucht Momo wieder auf als wäre nichts geschehen. Eigentlich soll mit dem Essen die Jungunternehmerin Angelina gefeiert werden, aber Momo hat die größere Neuigkeit: Stolz erzählt er Alex, Enzo, Angelina und natürlich auch Iffi und Klaus, dass er "Kevin" kennen gelernt habe. Es folgt Klaus' „Geständnis“, dass er und Iffi ein Paar sind. Die Freunde und Mitbewohner sind begeistert – einschließlich Momo! Dabei war er doch der Grund für das wochenlange Versteckspiel des Liebespaares. Besonders Iffi ist erleichtert, dass Momo ihre Liebe zu Klaus akzeptiert. Sie macht ihm klar, dass auch er immer ein Teil ihres Lebens sein wird.

Caro im Koma

Auch Familie Stadler kommt nicht in den Schlaf. Der kleine Lukas, Caros Baby, wohnt jetzt bei ihnen und hält mit seinem Geschrei Maria, Jimi und auch den schlecht gelaunten Adi wach. Während das Baby kerngesund ist, liegt die junge Mutter auf der Intensivstation des Krankenhauses im Koma. In der Klinik erfährt Maria von Ernesto, wie es um ihre Tochter steht: Caro hat eine Blutvergiftung, die mit einem Antibiotikum behandelt werden muss. Weil sie außerdem bei der Geburt von Lukas sehr viel Blut verloren hat, können die Ärzte sie noch nicht aus dem Koma holen. Aber Ernesto macht der besorgten Maria Mut: „Wenn alles gut läuft, ist Caro in zwei bis drei Wochen wieder zu Hause“.

Natürlich leidet besonders Nico unter der Situation. Er ist als junger Vater gefordert und seine geliebte Caro liegt im Koma. An ihrem Krankenbett weint Nico bitterlich und kuschelt sich an seine Freundin.

Jack und Felix: Knast wegen Protest?

Jack und Felix drohen nach wie vor strafrechtliche Konsequenzen wegen ihrer missratenen Protestaktion gegen einen Schweinemastbetrieb. Während Carsten und "Käthe" dringend empfehlen einen Anwalt zu konsultieren, setzt Felix weiter auf Dialog. Er möchte der Gegenseite vorschlagen den Schaden, der durch Jacks Graffiti entstanden ist, selbst zu beseitigen. Sollten der Landwirt und sein Anwalt das ablehnen, könne man immer noch den Rechtsweg beschreiten. Gesagt, getan! Als Sarah davon erfährt, ist sie entsetzt. Damit haben die beiden praktisch ein Geständnis abgelegt.

Am Abend berichtet Sarah gerade einem müden Hans, dass sie im Sommer einen Praktikumsplatz bei der Staatsanwaltschaft in München hat, da klingelt es an der Tür. Jack und Felix stehen wie die begossenen Pudel vor der Zieglerschen Wohnung. Sarahs Einschätzung, dass sich die Lage der beiden durch ihr unnötiges eingestehen der Tat verschlechtert hat, bewahrheitet sich. Die beiden bitten sie um Hilfe. Unter anderem hat sich herausgestellt, dass Felix schon einmal im Zuge einer Umweltaktion mit der Polizei in Konflikt geraten war. Sarah macht ihm den Ernst der Lage klar: Nun gilt er als politischer Überzeugungstäter und ihm droht eine Haftstrafe.

Cliffhanger:

Muss Felix ins Gefängnis?

Cliffauflösung letzte Folge:

Caro liegt nach der Geburt des kleinen Lukas im Koma.

Nico (Jeremy Mockridge) weint am Krankenbett: Caro (Cynthia Cosima) liegt noch immer im Koma.

Nico (Jeremy Mockridge) weint am Krankenbett: Caro (Cynthia Cosima) liegt noch immer im Koma.

Ab ins Gebüsch, mein Hase! Klaus (Moritz A. Sachs) versteckt sich hinter der Grünpflanze, als Momo unangemeldet in die Wohnung kommt. Der soll nicht erfahren, dass Iffi und Klaus ein Paar sind.

Ab ins Gebüsch, mein Hase! Klaus (Moritz A. Sachs) versteckt sich hinter der Grünpflanze, als Momo unangemeldet in die Wohnung kommt. Der soll nicht erfahren, dass Iffi und Klaus ein Paar sind.

Krisensitzung: Jack (Cosima Viola, links) und Felix (Oliver Moser) hoffen auf Sarahs (Julia Stark) fachliche Beratung.

Krisensitzung: Jack (Cosima Viola, links) und Felix (Oliver Moser) hoffen auf Sarahs (Julia Stark) fachliche Beratung.

Folge 1275 "Koma"

Buch: Marcus Seibert
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Daniela Bette, Anna-Sophia Claus, Cynthia Cosima, Irene Fischer, Tanja Frehse, Joris Gratwohl, Joachim Hermann Luger, Jeremy Mockridge, Christian Rudolf, Moritz A. Sachs, Michael Schmitter, Rebecca Siemoneit-Barum, Toni Snetberger, Philipp Sonntag, Andrea Spatzek, Julia Stark, Georg Uecker, Claus Vinçon, Cosima Viola, Moritz Zielke