Jetzt erst recht

Folge 1305

Jetzt erst recht

Klaus gesteht seinem Chef, dass er und Iffi nicht miteinander verheiratet sind. Diese Beichte kann ihn seinen gutbezahlten Job als Pressesprecher bei der konservativen Partei kosten. Vorsichtshalber sagt er die von ihm geplante kostspielige Hochzeitsfeier mit Iffi schon einmal ab.

Jack im Glück: Sie hat die Möglichkeit, bei der ebenso berühmten wie gefährlichen Rallye Dakar zu starten. Allerdings muss sie ein hohes Startgeld aufbringen. Sie bittet Dr. Dressler um Hilfe.

Ines ist verzweifelt. Ernesto hat mit ihr Schluss gemacht. Als Maria von dem Ende der Liebe zwischen Ines und ihrem Schwager erfährt, ahnt sie den Grund für die Trennung: Ernesto ist immer noch in sie verliebt.

Jack: Rallye mit Hindernissen

Hysterische Schreie in der jungen Wohngemeinschaft: Jack erhält unverhofft die Gelegenheit, bei der Rallye Dakar zu starten. Ihre Mitbewohner können ihren morgendlichen Enthusiasmus nicht so recht teilen. Zumal Enzo lieber ungestört mit Marcella flirten würde. Jack schlägt alle Warnungen ihrer Freunde über die Gefahren dieser Fahrt mit dem Motorrad über Stock und Stein in den Wind: „Nur die Harten kommen in den Garten!“, sagt sie. Nun muss sie jedoch ein pekuniäres Problem lösen: Ein happiges Startgeld von 35.000 Euro muss sie nun auftreiben. Der erste Ansprechpartner in finanziellen Angelegenheiten ist natürlich „der Doc“.

Jack versucht, Ludwig ihre Rallye-Pläne als eine Mischung aus Berufsperspektive und üppigem Weihnachtgeschenk zu verkaufen. Dem alten Doktor fehlt jedoch jedes Verständnis für diesen halsbrecherischen Motorsport und er lehnt es ab, Jack dieses „Himmelfahrts-Kommando" zu finanzieren. Ebenso wütend wie mittellos schmollt Jack am Abend in der WG. Ist ihr Traum schon ausgeträumt?

Ines: Kein Rezept für die Liebe

Ines ist deprimiert. Ernesto hat überraschend die Verlobung mit ihr gelöst. Die Begründung: Er liebt sie einfach nicht genug. Ines zermartert sich den Kopf, was wohl falsch gelaufen ist. Nach wie vor hat sie keine Ahnung, dass Ernesto unglücklich in seine Schwägerin Maria verliebt ist. Gabi spendet ihrer Freundin im „Café Bayer“ Trost. Die beiden werden in ihrem äußerst privaten Gespräch unterbrochen, weil sich die neue Chefin, Frau Bayer, vorstellt. Ihr Vater hat sich zur Ruhe gesetzt und nun übernimmt die Tochter das Geschäft.

In ihrer Mittagspause sucht Ines erneut das Gespräch mit Ernesto, weil sie seine Beweggründe nicht verstehen kann. Ernesto gesteht ihr, dass es in seinem Leben eine große jedoch unerreichbare Liebe zu einer Frau gibt – natürlich ohne Marias Namen zu nennen. Ines verlässt aufgelöst die Praxis. Ausgerechnet bei Maria sucht Ines Trost. Die ist ebenfalls sehr verwirrt, als sie auf diesem ungewöhnlichen Weg erfährt, dass sie der Grund für die gelöste Verlobung ist. Als Ines fragt, ob Maria weiß, wer die geheimnisvolle Unbekannte ist, wird die Lage unangenehm...

Klaus stolpert über eine Lüge

Erich ist stolz auf seine Helga. Sie hat es tatsächlich geschafft, dass die Stolpersteine zum Gedenken an die durch die Nazis ermordete Familie Rosenberg vor dem Haus in der Kastanienstraße verlegt werden dürfen. Heute ist die feierliche Zeremonie, zu der auch die Presse und politische Prominenz erwartet wird. Auch Klaus wird sich bei dieser Gelegenheit mit seiner „Gattin“ Iffi zeigen. Sein zukünftiger Vorgesetzter bei der Konservativen Partei, Herr Meyer, besteht darauf. Es folgt der nächste Akt in dem Stück „Die glücklichen Eheleute, die gar keine sind“.

Nach der Verlegung der Steine gehen Klaus und Iffi mit Herrn Meyer zum Mittagessen ins „Café George". Weil er und Iffi das Versteckspiel beenden möchten, beichtet Klaus dem Politiker bei dieser Gelegenheit, dass er und Iffi nicht verheiratet sind – das aber bald nachholen wollen. Meyer fühlt sich getäuscht. Er glaubt nicht mehr daran, dass zwischen ihm und Klaus eine vertrauensvolle Basis vorhanden ist und beendet das Arbeitsverhältnis, bevor es eigentlich begonnen hat. Nachdem Klaus’ berufliche Zukunft die Isar heruntergegangen ist, gibt er sich in Sachen Hochzeitsplanung trotzig: Nach dem Motto „Jetzt erst recht!" wirft er sich erneut seiner Iffi zu Füßen...

Cliffhanger:

Klaus fragt Iffi einmal mehr, ob sie ihn heiraten will.

Cliffauflösung letzte Folge:

Eine verzweifelte Ines versucht in Erfahrung zu bringen, warum Ernesto die Verlobung mit ihr gelöst hat.

Jack bittet Dressler, ihr den Start bei der Rallye Dakar zu finanzieren. In einer ersten Gefühlsaufwallung ist Dressler dagegen.

Jack (Cosima Viola) bittet Dressler (Ludwig Haas), ihr den Start bei der Rallye Dakar zu finanzieren. In einer ersten Gefühlsaufwallung ist Dressler dagegen.

Schlüssel-Erlebnis: Ernesto gibt Ines den Zweitschlüssel zurück. Zwischen ihnen ist es aus.

Schlüssel-Erlebnis: Ernesto (Michael Schmitter) gibt Ines (Birgitta Weizenegger) den Zweitschlüssel zurück. Zwischen ihnen ist es aus.

Unangenehm: Klaus gesteht seinem Chef, dass er gar nicht mit Iffi verheiratet ist.

Unangenehm: Klaus (Moritz A. Sachs, links) gesteht seinem Chef (Matthias Kostya), dass er gar nicht mit Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) verheiratet ist.

Folge 1305 "Jetzt erst recht"

Buch: Marcus Seibert
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Christian Rudolf, Michael Schmitter, Moritz A. Sachs, Tanja Frehse, Marcus Off, Rebecca Siemoneit-Barum, Daniela Bette, Birgitta Weizenegger, Jennifer Steffens, Sybille Waury, Hermes Hodolides, Cynthia Cosima, Philipp Sonntag, Andrea Spatzek