Frau Beimer

Folge 1298

Frau Beimer

Klaus hält einen Vortrag bei einer konservativen Partei. Dem Vorsitzenden gefallen Klaus' Ausführungen so gut, dass er ihn zu einem Mittagessen einlädt. Um einen besseren Eindruck auf den Politiker zu machen, stellt er Iffi als seine Ehefrau vor.

Lisa hat erfahren, dass Murat eine Nacht mit Marcella verbracht hat. Das führte zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden Frauen.

Die Firma von Marias Vater Herbert muss Insolvenz anmelden. Eine Katastrophe für die Stadlers, da auch Jimi seinen Job verliert. Dann verschwindet Herbert spurlos...

Iffi wird Frau Beimer

Klaus macht sich schick. Der Grund: Er hält heute einen Vortrag an der Politischen Akademie der "Konservativ Christlichen Partei" (KCP) in München. Klaus fühlt sich zwar im Anzug nicht besonders wohl, aber Iffi versichert ihm, dass er für den Anlass passend gekleidet ist. Iffi ist stolz auf ihren Klaus und begleitet ihn gerne zu der Veranstaltung. Ansonsten sieht Klaus den Ausflug ins gegnerische politische Lager rein pragmatisch: „Ich bin jung und brauche das Geld!", stellt er seiner Freundin gegenüber fest.

Die wundert sich nicht schlecht über das Namensschild, das ihr vor Klaus' großem Auftritt angesteckt wird. Laut Schild ist Iffi „Frau Beimer". Klaus findet Gefallen daran, dass „seine Frau" ihm zur Seite steht. Klaus' Rede beeindruckt die Politiker und er wird mit seiner reizenden Frau vom Fraktionsvorsitzenden der Konservativen, Herrn Meyer, zu einem zwanglosen Mittagessen eingeladen.

Dabei halten Klaus und Iffi die Maskerade des glücklichen Ehepaares gegenüber Herrn Meyer und dessen Frau aufrecht. Wie weit die Wertschätzung seiner neuen konservativen Freunde geht, merkt Klaus nach einem Anruf, der ihn später zuhause erreicht. Wie es aussieht, will ihm die Partei einen Job als stellvertretender Pressesprecher anbieten...

Murat wird rasiert

Lisa empfängt eine sehr schlecht gelaunte Marcella in der Arztpraxis. Die Italienerin wird von Kopfschmerzen geplagt und ihr hübsches Gesicht ziert ein blaues Auge. Das hat Lisa selbst ihr verpasst, die nach Murats Beichte mittlerweile Kenntnis von der Liebesnacht ihres Ehemanns mit Marcella hat. Als Lisa sich dann auch noch süffisant weigert, ihr einen Termin bei Dr. Stadler zu geben, verlässt Marcella wütend die Praxis. Sie sucht Murat auf und verlangt, dass Lisa sich für das Veilchen entschuldigt. Andernfalls will Marcella sie bei der Polizei wegen Körperverletzung anzeigen.

Aber Lisa denkt nicht im Traum daran, sich bei der Nebenbuhlerin zu entschuldigen - auch wenn Murat mit Engelszungen auf sie einredet: Lisa bleibt stur. Murat versucht im Namen seiner Frau bei Marcella Abbitte zu leisten. Doch Marcella schickt ihn weg und verlangt noch einmal ultimativ, dass Lisa vor ihr zu Kreuze kriechen soll. Schließlich gelingt es Murat doch, Lisa umzustimmen und Marcella für die handfeste Auseinandersetzung um Verzeihung zu bitten. Das hat allerdings seinen Preis: Murat muss sich von Lisa die dicht behaarte Brust mit einem elektrischen Epiliergerät rasieren lassen. Das tut weh!

Herbert wählt den Freitod

Schwere Zeiten im Hause Stadler: Marias Vater Herbert hat den Familienbetrieb in die Pleite geführt. Auch privat sind Marias Eltern praktisch verarmt. Das bleibt auch für Jimi nicht ohne Konsequenzen, dessen berufliche Perspektive sich damit in Wohlgefallen aufgelöst haben. Schließlich sollte er den Betrieb einmal im Sinne der Familie weiterführen. Herbert muss sich nun um die Insolvenz kümmern und Maria hilft ihm so gut sie kann. Dann verschwindet Herbert spurlos. Er versäumt einen Termin bei seinem Anwalt, sein Handy ist ausgeschaltet. Langsam wird Maria nervös. Jimi wischt die Sorgen seiner Frau unwirsch zur Seite - er macht sich lieber auf den Weg zu einem Baumarkt und bewirbt sich um eine ausgeschriebene Stelle. Er will endlich wieder arbeiten und Geld verdienen.

Gerade als Maria sich mit Ernesto auf die Suche nach Herbert machen will, erreicht sie eine schreckliche Nachricht: Ihr Vater hat sich das Leben genommen, sich in einem Wald erschossen. Die Scham über den privaten und geschäftlichen Ruin war zu groß.

Cliffhanger:

Die schockierte Familie versammelt sich im Stadler-Wohnzimmer und Ernesto liest den Abschiedbrief von Herbert vor.

Cliffauflösung letzte Folge:

Murat musste Lisa gegenüber zugeben, eine Nacht mit Marcella verbracht zu haben. Dafür verpasste Lisa ihrer Kontrahentin ein blaues Auge.

Klaus (Moritz A. Sachs) und Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) haben Spaß daran, Eheleute zu spielen

Klaus (Moritz A. Sachs) und Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) haben Spaß daran, Eheleute zu spielen.

Murat (Erkan Gündüz) führt seinen ganzen Charme samt Blumenstrauß auf, um Marcella (Sara Turchetto) zu besänftigen. Die will Lisa wegen Körperverletzung anzeigen

Murat (Erkan Gündüz) führt seinen ganzen Charme samt Blumenstrauß auf, um Marcella (Sara Turchetto) zu besänftigen. Die will Lisa wegen Körperverletzung anzeigen.

Die drohende Insolvenz beschäftigt die Stadlers schon am Morgen. Jimi (Christian Rudolf, rechts) beschuldigt seinen Schwiegervater Herbert (Leopold Gmeinwieser), Schuld an der Pleite zu sein (Mitte: Tanja Frehse)

Die drohende Insolvenz beschäftigt die Stadlers schon am Morgen. Jimi (Christian Rudolf, rechts) beschuldigt seinen Schwiegervater Herbert (Leopold Gmeinwieser), Schuld an der Pleite zu sein (Mitte: Tanja Frehse).

Folge 1298 "Frau Beimer"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Iain Dilthey

SchauspielerInnen: Christian Rudolf, Michael Schmitter, Leopold Gmeinwieser, Moritz A. Sachs, Tanja Frehse, Beatrice Kaps-Zurmahr, Rebecca Siemoneit-Barum, Sontje Peplow, Anna Sophia Claus, Sara Turchetto, Cynthia Cosima, Susanna Capurso, Moritz Zielke, Philipp Sonntag, Astrid Polak