Bittere Pille

Folge 1265

Bittere Pille

Erich findet bei Internetrecherchen heraus, dass die verstorbene Ehefrau von Professor Melchior seiner Helga zum Verwechseln ähnlich sieht. Nun erwacht in ihm ein schlimmer Verdacht: Hat der Mediziner seinen Gesundheitszustand manipuliert, um sich hinter seinem Rücken an Helga heranzumachen?

Steffi hat das Geld für ihr eigenes Pralinen-Geschäft in der Lindenstraße bald zusammen. Sie übergibt ihren neuen Partnern Murat und Lisa die erste Rate für die Übernahme des Döner-Ladens. Die beiden ahnen nicht, dass es sich um Geld aus Drogengeschäften handelt.

Teenager-Herzen in Aufruhr. Nico bereut, dass er seiner Freundin Caro den Laufpass gegeben hat. Schließlich erwarten beide gemeinsam bald ein Kind. Nico nimmt seinen ganzen Mut zusammen und will sich mit Caro versöhnen.

Teenager in der Krise

Iffi und Momo treffen sich morgens zu einem Krisengespräch. Das Thema: ihr Sohn Nico. Der ist in der vergangenen Woche betrunken gestürzt und hat sich eine leichte Kopfverletzung zugezogen. Nico ist längst wieder wohlauf, was Iffi aber Sorgen bereitet ist, dass ihr Sohn es scheinbar nicht für nötig hält, seine Beziehung mit Caro wieder in Ordnung zu bringen.

In Momos WG trifft Nico auf Klaus und damit auf einen verständnisvollen Zuhörer. Der Teenager fühlt sich als werdender Vater total überfordert. Außerdem hat er Schwierigkeiten, den Erwartungen von Caro und den Eltern gerecht zu werden. Nach dem Gespräch mit Klaus nimmt Nico all seinen Mut zusammen, um sich mit Caro zu versöhnen. Er entschuldigt sich bei ihr und beteuert seine Liebe. Caro kann gar nicht anders, als Nico zu verzeihen und ihn wieder in die Arme zu schließen.

Nachdem Nico und Caro sich wieder versöhnt haben, weiß Iffi bei wem sie sich bedanken muss: Klaus. Seit Nico mit ihm gesprochen hat ist der Junge wie ausgewechselt. Zum Dank lädt Iffi ihren alten Freund zu einem Glas Wein ins „Café George“ ein. Klaus nimmt die Einladung gerne an. Bei der Gelegenheit erörtern die beiden das Für und Wider einer neuen Beziehung und stellen fest, dass sie beide vom Schlachtfeld der Liebe einige Narben davon getragen haben.

10.000 Euro Ablöse in bar

Steffi besucht ihre neuen Geschäftspartner Murat und Lisa. Sie legt den beiden 10.000 Euro in bar als Ablöse für den Dönerladen auf den Tisch. Lisas Misstrauen gegenüber Steffi ist zwar nach wie vor groß, dennoch besprechen die drei nun die Details ihres Handels: Murat bleibt offiziell der Besitzer des Ladens. Steffi muss an jedem Monatsende 2000 Euro und die Ladenmiete an Murat zahlen. Sollte Steffi mehr als drei Monate mit den Zahlungen in Verzug geraten, platzt der Deal. Unter diesen Bedingungen kann Steffi den Laden ab dem 1. März übernehmen.

Zwischen Tanja und Steffi herrscht eine emotionale Eiszeit. Tanja kann und will nicht akzeptieren, dass Steffi das Geld für ihren Pralinenladen mit illegalen Drogengeschäften verdient. Tanja hat die Zeit mit ihrer einstigen Geliebten Sonia nicht vergessen, die am Drogenkonsum zu Grunde gegangen ist.

Eigentlich sollte dieser Tag zu den glücklichsten in Steffis Leben gehören. Endlich bekommt sie ihren Traumladen – aber etwas anders bekommt sie nicht: Tanja. Sie vermisst die blonde Friseurin sehr und schüttet Sarah ihr Herz aus.

Die unheimliche Doppelgängerin

Überraschung für Helga: Wieder einmal erscheint Melchior unangemeldet bei ihr. Dieses Mal im Reisebüro und er will Helga zu einem Mittagessen überreden. Helga, der „Überfälle“ des aufdringlichen Arztes langsam überdrüssig, bittet ihn, seine Besuche fortan anzukündigen. Beleidigt zieht der Professor von dannen. Auch Alex wundert sich über Melchior. Er recherchiert im Internet und macht eine erstaunliche Entdeckung: Melchiors verstorbene Frau sah Helga zum Verwechseln ähnlich! Das könnte natürlich der Grund für sein immer unheimlicher werdendes Verhalten sein…

Helga informiert Erich in der Klink über Alex‘ Entdeckung im Internet. Auch Erich ist erstaunt über die Ähnlichkeit zwischen Helga und Frau Melchior. Den beiden kommt ein schlimmer Verdacht: Hat der Professor Erichs Gesundheitszustand manipuliert um sich ungestört an Helga heranmachen zu können? Auch wenn sie keine handfesten Beweise haben, ist Helga dringend dafür, den Arzt zu wechseln. Kurze Zeit später hat Erich das Krankenhaus verlassen und Helga stellt den Professor zur Rede. Der gesteht, dass er sich in sie verliebt hat und indirekt auch die Manipulationen an Erichs Gesundheit. Wütend verlässt Helga die Klinik: „Das wird Folgen haben, Herr Professor Melchior!“

In Helgas und Erichs Wohnung kommt es zur Aussprache mit Melchior. Der Professor schenkt den beiden reinen Wein ein und gesteht dass er Erich unnötiger Weise ins Krankenhaus überwiesen hat und ihm auch ein falsches Medikament verabreichte. Jetzt platzt Helga der Kragen: Sie ohrfeigt Melchior und wirft ihn aus der Wohnung.

Cliffhanger:

Melchior fleht Helga und Erich an, ihn nicht anzuzeigen.

Cliffauflösung letzte Folge:

Nico hat nur eine leichte Kopfverletzung von seinem Sturz davongetragen.

Professor Melchior (Jürgen Haug, links) hat gestanden, dass er Erich (Bill Mockridge) mit Medikamenten manipuliert hat. Helga (Marie-Luise Marjan) wirft den Arzt daraufhin aus der Wohnung.

Professor Melchior (Jürgen Haug, links) hat gestanden, dass er Erich (Bill Mockridge) mit Medikamenten manipuliert hat. Helga (Marie-Luise Marjan) wirft den Arzt daraufhin aus der Wohnung.

Obwohl Steffi (Isabell Brenner, rechts) pünktlich das Geld überbringt, bleibt Lisa (Sontje Peplow) misstrauisch. Murat (Erkan Gündüz) versucht zwischen den beiden zu vermitteln.

Obwohl Steffi (Isabell Brenner, rechts) pünktlich das Geld überbringt, bleibt Lisa (Sontje Peplow) misstrauisch. Murat (Erkan Gündüz) versucht zwischen den beiden zu vermitteln.

Entschuldigung angenommen: Caro (Cynthia Cosima) und Nico (Jeremy Mockridge) versöhnen sich.

Entschuldigung angenommen: Caro (Cynthia Cosima) und Nico (Jeremy Mockridge) versöhnen sich.

Folge 1265 "Bittere Pille"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Isabell Brenner, Cynthia Cosima, Joris Gratwohl, Erkan Gündüz, Ludwig Haas, Jürgen Haug, Dominique Kusche, Joachim Hermann Luger, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Sontje Peplow, Harry Rowohlt, Moritz A. Sachs, Rebecca Siemoneit-Barum, Gunnar Solka, Andrea Spatzek, Julia Stark, Sara Turchetto, Sybille Waury, Moritz Zielke