Ausgesperrt

Folge 1279

Ausgesperrt

Hans macht sich große Sorgen um Anna. Auch wenn sie jetzt im offenen Vollzug ist – die Zeit im Gefängnis scheint bei Anna emotionale Wunden hinterlassen zu haben.

Bei Hajos Mutter Hilde werden die Anzeichen einer beginnenden Demenz immer deutlicher. Aus diesem Grund braucht sie permanente Aufsicht, gegen die sie sich jedoch strikt wehrt.

Ines ist aus der Kur zurück. Dr. Stadler stattet seiner Patientin einen unangemeldeten Hausbesuch ab. Dabei gerät Ines in eine peinliche Situation…

Sarahs Glück und Annas Leid

Sarah ist verliebt: Sie verbringt die Nacht mit ihrem neuen Freund Felix. Es scheint jedoch nur ein Glückszustand auf Zeit zu sein. Denn in drei Wochen verlässt Felix München und beginnt sein Medizinstudium in Berlin. Bis dahin möchte Sarah so viel Zeit wie möglich mit Felix verbringen. Die nächste Gelegenheit bietet das große Familienfrühstück. Hier kommt es allerdings zum Streit zwischen Sarah und Steffi. Die möchte nämlich gerne vor versammelter Familie von Sarah wissen, wie sie sich vor HIV schützt. Schließlich ist Felix seit seiner Geburt infiziert. Sarah glaubt, dass Steffi eifersüchtig ist und verlässt wütend den Raum.

Auch zwischen Anna und Hans kriselt es. Hans kann Annas Vorwürfe der vergangenen Woche nicht vergessen. Aber seine Frau möchte sich nicht mit ihm aussprechen. Erst in einem Gespräch mit Steffi erfährt Hans, wie sehr Anna im Gefängnis gelitten hat. Steffi erzählt ihm von einer gewalttätigen Frau im Knast, die Anna sogar mit dem Tode bedrohte. Hans ist schockiert, weil Anna nie etwas erwähnt hat. Und ihm wird klar, was Steffi und Anna verbindet: Steffi war Annas Beschützerin im Gefängnis. Und die beiden Frauen halten weiterhin zusammen: Anna verliert ihre Arbeit im „Café Bayer“, weil Ines aus der Kur zurück ist. Steffi bietet Anna daraufhin einen Job in ihrem Pralinenladen „Kakao“ an. Anna ist überglücklich, weil sie auf diese Weise die Auflagen des offenen Vollzugs einhalten kann. Und auch mit Hans versöhnt sie sich wieder.

Mal wilde Hilde, mal milde Hilde

Hajo macht sich nach wie vor große Sorgen um seine Mutter Hilde. Es tritt immer deutlicher zutage, dass die alte Dame an beginnender Demenz leidet. Zu Hajos großem Verdruss, sperrt sich Hilde gegen jede Form von Hilfe. Auch einen mobilen Pflegedienst lehnt sie strikt ab.

Rat und Hilfe nimmt sie nur von ihrem Freund Tom an. Der überredet Hilde dann auch, bei Hajo und Sabrina einzuziehen – wenigstens vorübergehend.Hilde stellt jedoch klar, dass sie keinesfalls bevormundet werden möchte: „Ich bin zwar alt, aber nicht verblödet!“, erklärt sie ihrem Sohn.

Noch am gleichen Abend bekommen Hajo und Sabrina einen Vorgeschmack auf das, was sie mit der neuen Mitbewohnerin Hilde in Zukunft erwarten könnte. Die alte Dame ist sehr eigenwillig und behandelt das Ehepaar gelegentlich wie ihre Dienstboten. Das kann ja heiter werden...

Ernestos sanfte Erpressung

Ernesto besucht die Familie seines Brunders zu einem feiertäglichen Frühstück. Auf dem Rückweg schaut der Herr Doktor bei seiner Patientin Ines Kling vorbei, die aus der Kur zurück ist. Ines kommt gerade aus der Dusche und unterhält sich, nur mit einem Bademantel bekleidet, mit Dr. Stadler im Treppenhaus. Und es passiert, was passieren muss: Die Wohnungstüre fällt ins Schloss und da Jack nicht zuhause ist, hat sich Ines soeben ausgesperrt.

Jetzt ist sie auf die Hilfe des von ihr nicht sehr geschätzten Ernesto angewiesen. Der genießt die Situation sichtlich. Er schwingt sich wie der edle Ritter via Mülltonne durch das offenstehende Wohnzimmerfenster in Ines‘ Wohnung. Ernesto öffnet allerdings erst die Pforte, als Ines ihm die Zusage zu einem gemeinsamen Treffen im „Café George“ gibt. Ob dieser sanften Erpressung kocht Ines vor Wut und revanchiert sich auf ihre Weise. Sie versetzt den wartenden Ernesto im Cafe. Das lässt der Casanova aber nicht auf sich sitzen. Er marschiert erneut zu Ines‘ Wohnung und „überfällt“ die verdutzte Kellnerin mit einem Kuss.

Cliffhanger:

Wie wird Ines auf die „Kussattacke“ von Ernesto reagieren?

Cliffauflösung letzte Folge:

Nach ihrem Nervenzusammenbruch in der vergangenen Woche war Anna doch noch rechtzeitig zurück in der Justizvollzugsanstalt und darf weiterhin am offenen Vollzug teilnehmen.

Absicht oder Zufall? Dr. Stadler (Michael Schmitter) hat sein Handy bei Ines (Birgitta Weizenegger) vergessen und kommt vorbei, um es zu holen.

Absicht oder Zufall? Dr. Stadler (Michael Schmitter) hat sein Handy bei Ines (Birgitta Weizenegger) vergessen und kommt vorbei, um es zu holen.

Disput zwischen Hilde (Giselle Vesco) und Hajo (Knut Hinz): Wo soll die alte Dame künftig wohnen?

Disput zwischen Hilde (Giselle Vesco) und Hajo (Knut Hinz): Wo soll die alte Dame künftig wohnen?

Die Zeit im Gefängnis hat schmerzhafte Spuren bei Anna (Irene Fischer) hinterlassen. Sarah (Julia Stark) macht sich große Sorgen um ihre Mutter.

Die Zeit im Gefängnis hat schmerzhafte Spuren bei Anna (Irene Fischer) hinterlassen. Sarah (Julia Stark) macht sich große Sorgen um ihre Mutter.

Folge 1279 "Ausgesperrt"

Buch: Marcus Seibert
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Michael Schmitter, Irene Fischer, Cosima Viola, Tanja Frehse, Jan Grünig, Birgitta Weizenegger, Joachim Hermann Luger, Clara Dolny, Dominique Kusche, Susanna Capurso, Julia Stark, Knut Hinz, Giselle Vesco, Johannes Scheit, Sara Turchetto, Isabell Brenner