Wie gewonnen...

Folge 1227 - Vorschautrailer 00:57 Min. Verfügbar bis 01.01.2035

Folge 1227

Wie gewonnen...

„Einer muss doch helfen?“

Argwöhnisch beobachtet Sabrina, wie Enzo immer wieder von Nastya für Renovierungsarbeiten eingespannt wird.

Der alltägliche Trubel in der Praxis macht Carsten schwer zu schaffen. Ständig wird ihm übel und er muss sogar nach Hause flüchten. Dort trifft „Käthe“ seinen Mann schließlich am ganzen Leib zitternd im Bett an.

Es gibt ein Spenderherz für Erich! Im „Café Bayer“ ereilt Erich die telefonische Nachricht aus der Klinik, man habe ein passendes Spenderorgan für ihn gefunden. Nun muss alles ganz schnell gehen...

„Ich kann nicht mehr!“, gesteht Carsten seinem Partner unter Tränen. Physisch wie psychisch ist er völlig am Ende. Die heimliche Einnahme eines eigentlich harmlosen Schmerzmittels über einen langen Zeitraum hat seine Leber angegriffen, wie es scheint. Am liebsten möchte Carsten sich einfach nur die Decke über den Kopf ziehen und keinen Menschen mehr sehen.

Wie ein Sechser im Lotto!

Sofort wird alles für die bevorstehende Transplantation in die Wege geleitet und Erich wird vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Erich weiß gar nicht so recht, wie ihm geschieht.

Wer hat Sabrina da bloß angeschwärzt? Ein Mitarbeiter des Gewerbeaufsichtsamts stellt die überraschte Italienerin wegen unerlaubten Alkoholausschanks im „Alimentari“ zur Rede. Es liegt eine anonyme Anzeige gegen sie vor! Sabrina droht nun ein saftiges Bußgeld.

Aus und vorbei? Lea ist tief verletzt, dass ihre Freundin Caro die Beziehung zu Leas großem Schwarm Nico so lange verschwiegen hat. „Ich hasse dich!“, macht sie ihrer Enttäuschung gegenüber Caro Luft und springt während des Mittagessens vom Esstisch der Stadlers auf. Maria Stadler versteht gar nichts mehr.

Diffuse Schmerzen?

Nur schwer kann Carsten beschreiben, wie er sich wirklich fühlt. Busenfreundin Sandra mahnt, endgültig alle Tabletten aus dem Haushalt verschwinden zu lassen. Außerdem wird Carsten sich einige Monate auskurieren müssen.

Wie gewonnen, so zerronnen... Unmittelbar bevor die Herz-OP beginnen sollte, gibt es plötzlich schlechte Nachrichten für Erich. Das Spenderherz ist doch nicht zur Transplantation geeignet. Vom OP-Tisch geht es also direkt wieder nach Hause. Schmerzlich muss Erich erkennen, dass diese Situation immer wieder eintreten kann.

Nastya? Murat? Hülsch? Seegers? Die Stadlers? – Wild spekulieren Sabrina und Hajo, wer wohl hinter der gemeinen Anzeige stecken könnte. Die sensible Sabrina ist maßlos enttäuscht.

Cliffhanger:

„Ich mag nicht mehr“, gesteht Sabrina ihrem Hajo und plant, das „Alimentari“ aufzugeben. Doch Hajo verspricht herauszubekommen, wer hinter der Anzeige steckt. Wird Hajo den Denunzianten aufspüren?

Cliffauflösung letzte Folge:

Lea ist bitter enttäuscht über Caros Verhalten und gibt ihr dies auch zu verstehen.

"Käthe" (Claus Vinçon, links) und Dr. Dressler (Ludwig Haas, Mitte) machen sich große Sorgen um den kranken Carsten (Georg Uecker).

"Käthe" (Claus Vinçon, links) und Dr. Dressler (Ludwig Haas, Mitte) machen sich große Sorgen um den kranken Carsten (Georg Uecker).

Sandra (Jennifer Steffens) empfiehlt Carsten (Georg Uecker) eine Auszeit, als er ihr von seiner Tablettensucht erzählt.

Hajo (Knut Hinz) tröstet Sabrina (Susanna Capurso). Die kann es noch immer nicht fassen, dass sie angezeigt wurde.

Wie gewonnen... Erich (Bill Mockridge) und Helga (Marie-Luise Marjan) sind tieftraurig, dass die Herztransplantation doch nicht stattfinden konnte.

Wie gewonnen... Erich (Bill Mockridge) und Helga (Marie-Luise Marjan) sind tieftraurig, dass die Herztransplantation doch nicht stattfinden konnte.

Folge 1227 "Wie gewonnen..."

Regie: Dominikus Probst

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Susanna Capurso, Anna-Sophia Claus, Cynthia Cosima, Tanja Frehse, Erkan Gündüz, Ludwig Haas, Jürgen Haug, Knut Hinz, Wookie Mayer, Bill Mockridge, Sontje Peplow, Philipp Sonntag, Andrea Spatzek, Jennifer Steffens, Georg Uecker, Giselle Vesco, Claus Vinçon, Birgitta Weizenegger