Steffi

Folge 1248 - Vorschautrailer 00:59 Min. Verfügbar bis 01.01.2035

Folge 1248

Steffi

„Ich kann nicht anders!“

Tanja will weiterhin jegliches Wiedersehen zwischen Sanne und Simon verhindern. "Käthe", den das Bollywoodfieber nun vollends gepackt hat, wird von ihr angewiesen, heute mit den Kindern nicht in der Nähe der Wohnung zu sein. Schließlich steht Suzannes Besuch an. „Käthe“ reagiert skeptisch. Wie Sanne wenig später entsetzt feststellen muss, hat Tanja sogar das Türschloss auswechseln lassen. Im Frisörsalon stellt sie Tanja zur Rede und macht ihr klar, dass sie als Adoptivmutter ein Recht darauf hat, Simon zu sehen. Doch Tanja verweist Sanne des Ladens und ruft sogar die Polizei, wegen Hausfriedensbruchs...

Besuchszeit!

Anna darf heute für einen Tag nach Hause und bringt eine junge Frau mit, die sie im Gefängnis kennengelernt hat: Steffi Kunz. Die beiden verbindet eine augenscheinlich intensive Freundschaft. Nachdem Steffi – wie Anna erklärt – wegen eines Raubdeliktes mehrere Jahre eingesessen hat, weiß sie nun vorerst nicht wohin. Die Beimer/Zieglers empfangen sie offen und herzlich: Die erste Nacht in Freiheit kann sie bei ihnen bleiben.

Andy trifft sich mit Frau Roth im „Café George“. Auch Marcella, der es wieder besser geht, soll an dem Gespräch teilnehmen. Die Verfassungsschutz-Mitarbeiterin berichtet, wie kooperativ sich Timo verhält und dass er oft nach Marcella fragt. „Sagen sie ihm, dass er mich vergessen soll", lässt sie ihm ausrichten. Zu tief sitzt der Schock. Gabi weiß nichts von dem Treffen. Zwischen ihr und Andy herrscht in letzter Zeit eine bedrückende Funkstille. Andy kann die Situation nicht mehr ertragen. Beim Abendessen schlägt er vor, ein paar Tage nach Bonassola zu fahren, um es sich gutgehen zu lassen – wie früher! „Wir werden wieder glücklich!“, versprechen sich die beiden.

Entgegen der Absprache

...geht "Käthe" mit den Kindern früher nach Hause, es ist einfach zu kalt. Durch das Fenster des Salons sieht Tanja, wie Sanne ihren Sohn vor der Haustür in die Arme schließt. Wütend geht sie dazwischen. Sannes Freund Kajetan versucht, zu beschwichtigen. Noch immer völlig hysterisch macht Tanja "Käthe" anschließend eine Szene. Doch der ist nach wie vor fest davon überzeugt, dass ihr irrationaler Plan so nicht aufgehen wird.

„Das Internet gibt es doch mindestens schon zehn Jahre“, Sarah wundert sich, dass Steffi mit diesem Medium so gar nicht vertraut ist. Wie lange war sie wirklich im Gefängnis? Nach einiger Recherche wird Sarah klar, warum ihr Steffi so bekannt vorkam: Ihren Fall hat Sarah letztes Semester an der Uni durchgenommen. Schwerer Raubüberfall und zweifacher Mord ist Steffis wahres Vergehen. Mit damals 19 Jahren! Die entsprechende Schlagzeile aus dem Jahr 1997 ist im Internet zu finden. Bestürzt informiert Sarah Hans.

Cliffhanger:

"Was machen wir denn jetzt?" Sarah und Hans beängstigt der Gedanke, eine zweifache Mörderin zu beherbergen.

Cliffauflösung letzte Folge:

Zwischen Tanja und Suzanne ist ein Sorgerechtsstreit um Söhnchen Simon entflammt.

Steffi (Isabell Brenner, links) kommt vorerst bei Familie Beimer/Ziegler unter. Sarah (Julia Stark) kümmert sich um die neue Mitbewohnerin.

Steffi (Isabell Brenner, links) kommt vorerst bei Familie Beimer/Ziegler unter. Sarah (Julia Stark) kümmert sich um die neue Mitbewohnerin.

Andy (Jo Bolling) trifft sich noch einmal mit Frau Roth (Verena Plangger), um Neues über Timo zu erfahren (Mitte: Sara Turchetto).

Andy (Jo Bolling) trifft sich noch einmal mit Frau Roth (Verena Plangger), um Neues über Timo zu erfahren (Mitte: Sara Turchetto).

Tanja (Sybille Waury) bittet "Käthe" (Claus Vinçon), den kleinen Simon vor Suzanne zu verstecken.

Tanja (Sybille Waury) bittet "Käthe" (Claus Vinçon), den kleinen Simon vor Suzanne zu verstecken.

Folge 1248 "Steffi"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Iain Dilthey

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Isabell Brenner, Susanne Evers, Irene Fischer, Dominique Kusche, Joachim Luger, Rebecca Siemoneit-Barum, Gunnar Solka, Andrea Spatzek, Julia Stark, Sara Turchetto, Claus Vinçon, Sybille Waury