Papa

Folge 1191

Papa

„Ich muss gar nix, ich bin pensioniert!“

Der aufständische Opa Stadler raubt seinem Sohn Jimi noch den letzten Nerv. Der kann immer noch nicht fassen, dass sein Vater die minderjährige Josi zum Kellnern verleitet hat. Schließlich kommt das hübsche Töchterlein nur mit Ach und Krach durch die Hauptschule und sollte die Freizeit lieber mit Lernen zubringen.

Noch immer scheint Nastya die Trennung von Klaus nicht wahrhaben zu wollen. Der fordert sie eindringlich auf, auszuziehen. Seine kleine Tochter Mila möchte er dreimal pro Woche sehen und den Unterhalt wird er selbstverständlich auch regelmäßig zahlen. Doch Nastya bleibt stur. „Ich will das nicht!“, eröffnet sie Klaus.

Zu belastend?

Trotz Brunos verhängnisvollem Tod möchte Sarah die gemeinsame Wohnung nicht aufgeben. Anna quält sich mit schlimmen Selbstvorwürfen. Hat sie Sarah mit ihrem Geständnis nun endgültig aus dem Haus getrieben?

Erpressung pur: So einfach lässt Nastya sich nicht abspeisen. Sie zieht andere Saiten auf und droht Klaus. Falls er vor Gericht ziehen sollte, will sie mit Mila verschwinden. Ominöse Kontakte ins kriminelle Milieu hat sie genug. Klaus würde seine Tochter vielleicht niemals wiederfinden.

Mittlerweile kommen Bruno Zweifel, ob sein Sohn sich wirklich selbst umgebracht hat. Er hielt ihn zwar immer für unberechenbar, aber dennoch äußerst feige...

Die Waffen einer Frau!

Mit Engelszungen versucht Mutter Stadler bei ihrem Mann ein gutes Wort für ihre Tochter Josefine einzulegen. Sie weiß, wie viel der Nebenjob im „Akropolis“ dem Teenager bedeutet. Schließlich lässt Jimi sich weich klopfen und erlaubt Josi, zweimal pro Woche zu Kellnern.

Unterkühlte Begegnung: Nur ihren Geschwistern zuliebe wird Sarah nicht zur Polizei gehen und ihre Mutter anzeigen. Für die Zukunft verlangt sie von Anna, in Ruhe gelassen zu werden.

Wenn Nastya das Feld partout nicht räumen will, wird Klaus wohl selbst seine Koffer packen müssen.

Cliffhanger:

Mit Tränen in den Augen verabschiedet sich Klaus von Mila. „Wir kommen wieder zusammen!“, schluchzt er. Wie wird Nastya auf Klaus' Auszug reagieren?

Cliffauflösung letzte Folge:

Sarah distanziert sich von ihrer Familie.

Väterliches Machtwort: Jimi (Christian Rudolf) verbietet Josi (Clara Dolny), weiterhin im "Akropolis" zu jobben.

Väterliches Machtwort: Jimi (Christian Rudolf) verbietet Josi (Clara Dolny), weiterhin im "Akropolis" zu jobben.

Sarah (Julia Stark, links) ist aus der elterlichen Wohnung ausgezogen. Mehr noch: Sie erklärt der entsetzten Anna (Irene Fischer), dass sie nichts mehr mit ihr zu tun haben will.

Sarah (Julia Stark, links) ist aus der elterlichen Wohnung ausgezogen. Mehr noch: Sie erklärt der entsetzten Anna (Irene Fischer), dass sie nichts mehr mit ihr zu tun haben will.

Der Streit mit Nastya erreicht einen neuen Höhepunkt: Darf Klaus (Moritz A. Sachs) die gemeinsame Tochter Mila nie mehr wiedersehen?

Der Streit mit Nastya erreicht einen neuen Höhepunkt: Darf Klaus (Moritz A. Sachs) die gemeinsame Tochter Mila nie mehr wiedersehen?

Folge 1191 "Papa"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Anja Antonowicz, Clara Dolny, Irene Fischer, Tanja Frehse, Joris Gratwohl, Jan Grünig, Hermes Hodolides, Joachim Hermann Luger, Heinz Marecek, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Marianne Rogée, Christian Rudolf, Moritz A. Sachs, Nick Dong Sik, Philipp Sonntag, Julia Stark, Jennifer Steffens, Moritz Zielke