Morgen vor einem Jahr

Folge 1154

Morgen vor einem Jahr

Morgen vor einem Jahr: Robertos Todestag

...jährt sich bald zum ersten Mal und Jack erinnert sich schmerzlich an jenen Morgen zurück, an dem ihre große Liebe den verhängnisvollen Motorradunfall hatte. Auch Sabrina trauert in diesen Tagen noch einmal ganz besonders um ihren verstorbenen Sohn.

Hannelores Entlassung aus der Psychiatrie steht nichts mehr im Weg. Ein stabiles Umfeld ist bei ihrem Krankheitsbild allerdings ganz besonders wichtig. "Sie sollte nicht alleine sein", rät der behandelnde Arzt dem besorgten Ludwig.

Endlich ein Job! Iffi freut sich, als Kellnerin im "Akropolis" arbeiten zu dürfen. Nach dem Eklat mit Angelina benötigt Vasily nun dringend wieder Verstärkung in seinem Restaurant.

Der große Moment ist da: Im Hinterhof von Haus Nr.3 ist ein Gewächshaus entstanden. Baumeister Zorro hat ein gläsernes Kunstwerk errichtet und Besitzerin Isolde ist ganz gerührt. Hier wird sie also in Zukunft endlich ihrer Leidenschaft, der Botanik, nachgehen können.

Zu dir? Hannelore weiß nicht

...so recht, was sie von Ludwigs Vorschlag halten soll. Der alte Doktor möchte sie unbedingt bei sich aufnehmen und alles dafür tun, dass Hanne bald wieder ganz gesund wird. "Lass' es uns versuchen!", schlägt er Hanne vor. Was wird Jack wohl zu diesen Plänen sagen?

Wie Iffi sich so durchbeißt, imponiert Erich. Prompt bietet er der jungen Nachbarin an, heute Abend während ihrer ersten Schicht im "Akropolis" das Babysitten zu übernehmen. Neben seiner Hilfsbereitschaft gibt es einen weiteren guten Grund, warum er heute nicht unbedingt zuhause sein muss: Helga hat Nastya und Klaus zwecks einer Aussprache zum Essen eingeladen...

Trotz ihrer eigenen Sorgen versucht Iffi immer wieder aufs Neue, den frustrierten Momo aufzubauen. Er muss einfach möglichst schnell wieder gesund werden! "Das Leben macht keinen Spaß ohne dich, kapiert?", spricht Iffi ihm Mut zu.

Ehrenhafter Entschluss!

Helga verkündet Nastya und Klaus, sie wolle sich in Zukunft nicht mehr in deren Angelegenheiten einmischen. "Ihr seid jetzt ein Paar!", scheint sie akzeptiert zu haben.

Griechischer Stolz. Als Sabrina mit ihren Lieben im "Akropolis" einkehrt, ignoriert Vasily die schöne Angelina konsequent. Ihre deutliche Abfuhr in der vergangenen Woche hat ihn einfach zu sehr verletzt.

Etwas "hoppla-hopp"? Carsten hinterfragt Ludwigs spontane Entscheidung, Hanne bei sich aufzunehmen. Ihr zuliebe möchte der alte Doktor sogar künftig auf dem Sofa nächtigen und Hannelore sein Schlafzimmer überlassen.

Cliffhanger:

Das geht nicht gut mit euch dreien!, mahnt Carsten. Er glaubt nicht, dass Jack und Hanne wirklich unter einem Dach leben können. Wird Ludwig seine Entscheidung noch einmal überdenken?

Cliffhanger letzte Folge:

Angelina hat die Beziehung beendet und Vasily ist tief gekränkt.

Helga (Marie-Luise Marjan, rechts) hat Nastya (Anja Antonowicz) und Klaus (Moritz A. Sachs) zum Essen eingeladen – nicht ohne Hintergedanken. Ihr ist die Beziehung seit langem ein Dorn im Auge.

Helga (Marie-Luise Marjan, rechts) hat Nastya (Anja Antonowicz) und Klaus (Moritz A. Sachs) zum Essen eingeladen ; nicht ohne Hintergedanken. Ihr ist die Beziehung seit langem ein Dorn im Auge.

Dr. Dressler (Ludwig Haas, rechts) mistet seine Wohnung aus – schließlich braucht er Platz für Hannelore. Gung (Amorn Surangkanjanajai) hilft beim Aufräumen.

Dr. Dressler (Ludwig Haas, rechts) mistet seine Wohnung aus ; schließlich braucht er Platz für Hannelore. Gung (Amorn Surangkanjanajai) hilft beim Aufräumen.

Jack (Cosima Viola, links) und Sabrina (Susanna Capurso) trauern um Roberto. Der verunglückte vor knapp einem Jahr mit dem Motorrad.

Jack (Cosima Viola, links) und Sabrina (Susanna Capurso) trauern um Roberto. Der verunglückte vor knapp einem Jahr mit dem Motorrad.

Folge 1154 "Morgen vor einem Jahr"

Buch: Irene Fischer
Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Anja Antonowicz, Susanna Capurso, Susanne Evers, Erkan Gündüz, Ludwig Haas, Hermes Hodolides, Bill Mockridge, Thorsten Nindel, Sabine Pfeifer, Marianne Rogée, Amorn Surangkanjanajai, Georg Uecker, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger