Die Muräne

Folge 1157

Die Muräne

Bruno steht mit Sack und Pack

...vor der Beimer-Ziegler-Wohnung. Nach seinem Rauswurf aus dem Studentenwohnheim wird er heute bei der Familie seiner Freundin einziehen. Während Sarah seine Sachen in ihrem Zimmer verteilt, zeichnet Bruno in aller Seelenruhe an seinen Comics. Anna und Hans fehlen die Worte.

Die gute alte Lindenstraße! Zurück in der Heimat genießen Urszula und Christian ihr junges Eheglück. Derweil baggert Julian im „Café Moorse“ die hübsche Irina an. Das sieht Marcella gar nicht gerne...

Mit Elf schon in der Pubertät? Helga fürchtet, Lea könne ihr entgleiten, denn in den letzten Wochen ist ihre Enkelin flügge geworden. „Du bist und bleibst eine Glucke!“, lautet Erichs Statement zu Helgas Sorgen.

Süßholzraspeln fällt Julian

...bekanntlich nicht besonders schwer. Beeindruckt lauscht Irina seinen Komplimenten, bis Urszula plötzlich ins „Café Moorse“ platzt. „Lass’ sie in Ruhe, sonst vergesse ich mich!“, faucht die aufgebrachte Polin ihren Ex-Liebhaber an. Irina findet den Auftritt ihrer Mutter einfach nur peinlich.

Obwohl er die nächste Zeit mit ihnen unter einem Dach verbringen wird, hält Bruno es scheinbar nicht für nötig, Anna und Hans zu begrüßen. Hans ist ziemlich wütend und auch Kathy ist schockiert von Brunos unhöflichem Auftreten. Doch Sarah nimmt ihren Freund in Schutz und erklärt Brunos Verhalten mit seiner ausgeprägten Schüchternheit.

„Sexy Zigeunerin“: Als Helga ihre Enkelin aufreizend zurechtgemacht erblickt, stockt ihr fast der Atem. So lässt Helga den Teenager nur äußerst ungern zur Faschingsparty in die Schule gehen.

Wie eine Muräne!

Hans echauffiert sich pausenlos über Bruno, der nur in Sarahs Zimmer sitzt und sich von ihr bedienen lässt. „Wir stören ja keinen“, lässt Sarah sich weiterhin nicht beirren. Auch wenn der neue Mitbewohner ihnen durch und durch unsympathisch ist, wollen Anna und Hans ihn Sarah zuliebe akzeptieren.

Das geht einfach zu weit! Marcella kann nicht mit ansehen, wie Julian die junge Irina um den Finger wickelt. Und Julian hält mit seinen wahren Absichten nicht einmal hinterm Berg: Für ihn ist Irina nur ein dummes Ding. „Ich hab’ noch nie gehört, wie das Herzlein einer Jungfrau bricht!“, spöttelt er später.

Cliffhanger:

Marcella hält Julian eindringlich dazu an, die Finger von Irina zu lassen. „Versuch’ mich davon abzuhalten!“, provoziert Julian die hübsche Kellnerin. Wird Marcella ihm einen Strich durch die Rechnung machen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Bruno ist bei Sarah eingezogen.

Marcella (Sara Turchetto) bittet Julian (Urs Villiger) inständig, seine Finger von der jungen Irina zu lassen.

Marcella (Sara Turchetto) bittet Julian (Urs Villiger) inständig, seine Finger von der jungen Irina zu lassen.

Erich (Bill Mockridge) tröstet Helga (Marie-Luise Marjan): Denn die muss erkennen, dass ihr Enkelkind Lea mit einem Mal flügge geworden ist.

Erich (Bill Mockridge) tröstet Helga (Marie-Luise Marjan): Denn die muss erkennen, dass ihr Enkelkind Lea mit einem Mal flügge geworden ist.

Bruno (Michael Neupert) hat sich in der Wohnung Ziegler eingenistet und macht Sarah (Julia Stark) sein Antrittsgeschenk – und zwar in Form eines Porträts.

Bruno (Michael Neupert) hat sich in der Wohnung Ziegler eingenistet und macht Sarah (Julia Stark) sein Antrittsgeschenk – und zwar in Form eines Porträts.

Folge 1157 "Die Muräne"

Buch: Irene Fischer
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Anna Sophia Claus, Karolin Dubberstein, Irene Fischer, Jan Grünig, Dominique Kusche, Joachim Hermann Luger, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Michael Neupert, Thorsten Nindel, Anna Nowak, Sabine Pfeifer, Julia Stark, Sara Turchetto, Urs Villiger