Weg

Folge 1120

Weg

Da kann nur noch die Familie helfen...

Felix ist aus Berlin angereist, nachdem Murat ihn über den bedenklichen Zustand seines Adoptivvaters informiert hatte. „Die machen Gott und die Welt verrückt!“, versucht Carsten den Jungen sofort zu beschwichtigen.

Nur zu gut weiß Ludwig, wie Jack zumute ist. Doch ihre anhaltende Antriebslosigkeit bereitet ihm große Sorgen. Das Mädchen muss endlich wieder zurück ins Leben finden.

Nur total überarbeitet? Felix ist misstrauisch gegenüber Carstens Erklärungsversuchen. Im Schlafzimmer entdeckt er zahlreiche Medikamente und versteckt die Tabletten kurzerhand, um Carstens Reaktion zu testen.

Was mag Jack bloß vorhaben? Sabrina will ihr 10 000 Euro aus Robertos Lebensversicherung überweisen. Daraufhin packt Jack ihren Rucksack, schwingt sich auf Robertos Motorrad und düst davon.

„Was wollt ihr eigentlich alle von mir?“

... schreit Carsten. Doch damit bestätigt er Felix’ Verdacht nur. „Du bist mir so was von fremd!“, entgegnet er dem nervösen Carsten. Endlich gibt der gestresste Arzt unter Weinkrämpfen zu, dass er tablettensüchtig ist. "Es war so leicht an die Dinger heranzukommen", versucht er sich zu rechtfertigen. Felix ist enttäuscht, dass er über Dritte von Carstens Problemen erfahren musste.

Mal wieder steht Nina der schwangeren Nastya hilfreich zur Seite. Heute findet ein unangenehmes Gespräch mit ihrem rechtmäßigen Ehemann Hajo und dessen Freundin Sabrina statt. Natürlich werde Hajo keinerlei Verantwortung für das Kind übernehmen müssen, beteuert Nina.

Für Carsten gibt es nur eine Chance von den Tabletten loszukommen: Er muss einen stationären Entzug machen. Felix will ihm zur Seite stehen, bis er alles überstanden hat. Eines muss Felix seinem Vater allerdings noch versprechen: „Käthe“ darf nichts davon erfahren. Just in diesem Moment erzählt "Käthe" auf dem Anrufbeantworter begeistert von einem neuen Filmangebot, so dass sich seine geplante Heimreise verschieben wird.

Die Scheinehe mit Nastya

... wird für Hajo und Sabrina mehr und mehr zur Belastung. Hajo überlegt, die Ehe aufzulösen. Wenn er allerdings bis zum Herbst damit warten würde, wären die beiden zwei Jahre verheiratet gewesen und die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für Nastya in greifbarer Nähe.

„Ich nehm’ dich mit nach Berlin!“, schlägt Felix seinem Ziehvater vor. In der Hauptstadt gibt es schließlich zahlreiche Suchtkliniken und Carsten wäre nicht alleine.

Mit Erschrecken stellt Enzo fest, dass Robertos Maschine weg ist. Er gesteht Ludwig die heimlichen Fahrstunden mit Jack und die Auszahlung aus Robertos Lebensversicherung. Ludwig ist entsetzt.

Cliffhanger:

„Sie wird doch wohl keine Dummheiten machen!“, hofft Ludwig. Was hat Jack bloß vor?

Cliffauflösung letzte Folge:

Endlich hat Carsten sich jemandem offenbart.

Felix (Marc-Oliver Moro, links) ist zu Besuch aus Berlin gekommen und findet einen desolaten Carsten (Georg Uecker) vor.

Felix (Marc-Oliver Moro, links) ist zu Besuch aus Berlin gekommen und findet einen desolaten Carsten (Georg Uecker) vor.

Enzo (Toni Snetberger, links) erklärt Dr. Dressler (Ludwig Haas, rechts) und Gung (Amorn Surangkanjanajai), dass Jack mit dem Motorrad verschwunden ist.

Enzo (Toni Snetberger, links) erklärt Dr. Dressler (Ludwig Haas, rechts) und Gung (Amorn Surangkanjanajai), dass Jack mit dem Motorrad verschwunden ist.

Hajo (Knut Hinz) und Sabrina (Susanna Capurso, Mitte) beraten, wie die Scheinehe mit Nastya (Anja Antonowicz) schnellstmöglich gelöst werden kann.

Hajo (Knut Hinz) und Sabrina (Susanna Capurso, Mitte) beraten, wie die Scheinehe mit Nastya (Anja Antonowicz) schnellstmöglich gelöst werden kann.

Folge 1120 "Weg"

Regie: Dominikus Probst

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Susanna Capurso, Anna-Sophia Claus, Erkan Gündüz, Ludwig Haas, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Sontje Peplow, Moritz A. Sachs, Toni Snetberger, Jacqueline Svilarov, Georg Uecker, Giselle Vesco, Cosima Viola