Verlassen

Folge 1125

Verlassen

Ganz sicher!

Olaf glaubt immer noch fest an seine Zeugungsfähigkeit. Ines leidet derweil zunehmend unter der realitätsfernen Einschätzung ihres Ehemannes. Für den Abend verabredet sie sich mit Gabi auf ein Glas Wein.

„Kitschige Kacke“: Klaus kann bei Nina einfach nicht mehr punkten. Obwohl er seit Wochen mit romantischen Aktionen versucht, seine Ehefrau zurück zu gewinnen, straft Nina ihn weiter mit Missachtung.

Und das soll der Dank sein? Nina kann immer noch nicht fassen, dass Nastya sie, nach allem was sie für die Moldawierin getan hat, derart hintergehen konnte. „Ich bekomme ein Baby, und es kann nichts dafür!“, lässt Nastya die junge Polizistin nüchtern wissen. Außerdem hat sich Nastya nun mal in Klaus verliebt.

Suse, meine Muse! Mit einem Koffer voller Scheine taucht Viktor bei seiner ehemaligen Lektorin auf. Die 5000 Euro in bar sind gerade nach dem Wohnungsbrand viel Geld für Suzanne. Doch Tanja ist immer noch misstrauisch. Sie möchte nach wie vor nicht, dass ihre Lebensgefährtin sich so einfach abspeisen lässt.

Eiskalt? „Du bist zart wie ein Püppchen!“, wirft Nastya ihrer ehemaligen Freundin Nina vor. Sie selbst dagegen sei eine Kämpfernatur. Somit sind die Fronten für Nastya eindeutig geklärt. Sie lässt gegenüber Nina keinen Zweifel daran, dass sie für ihr ungeborenes Baby alles tun wird. Damit nimmt sie Nina, die eigentlich gekommen war um ihre Position als Frau an Klaus’ Seite deutlich zu machen, gehörig den Wind aus den Segeln.

Überwintern in Italien

Nach Rosis plötzlichem Tod möchten Gabi und Andy Abstand von München gewinnen und den Winter in ihrer Ferienwohnung im sonnigeren Bonassola verbringen. Sie haben sich sogar schon für einen Italienischkurs angemeldet.

Auch Helga sieht sich ausschließlich mit den stummen Vorwürfen ihrer Schwiegertochter konfrontiert. „Bleibt das jetzt immer so zwischen uns?“, fragt sie zaghaft. Doch Ninas Enttäuschung sitzt einfach zu tief. Helga hat nur einen Wunsch: Nina soll ihrem Sohn seinen folgenschweren Seitensprung verzeihen!

Tanja ist sich sicher, dass Suzanne diese Entscheidung irgendwann noch einmal bereuen wird: Sie hat das Geld von Viktor tatsächlich angenommen.

Ines weiß nicht mehr weiter

... und schüttet Gabi ihr Herz aus. Wie soll sie bloß dauerhaft mit Olafs Selbstbetrug umgehen? Jeden Monat ist er aufs Neue enttäuscht, weil Ines nicht schwanger ist. Er hat sogar schon ein komplettes Kinderzimmer für seinen zukünftigen Stammhalter eingerichtet.

Bitte nicht! Klaus kann Nina nicht mehr aufhalten. Nach Nastyas klarer Ansage sieht sich Nina eindeutig als Verliererin in der ganzen Geschichte. Sie packt ihre Koffer und möchte nach Berlin gehen. „Bitte, Minnie, verlass’ mich nicht!“, fleht Klaus. Doch Nina kann einfach nicht mehr.

Cliffhanger:

„Ohne mich. Mach’ deinen Scheiß allein!“, lässt Nina ihren Ehemann einfach stehen. Wird Klaus seine Frau vielleicht doch noch umstimmen können?

Cliffauflösung letzte Folge:

Suzanne hat sich auf Viktors Angebot eingelassen und die 5000 Euro angenommen.

Vorläufiges Ende einer großen Liebe? Nina (Jacqueline Svilarov) hat die Koffer gepackt und verlässt Klaus (Moritz A. Sachs).

Vorläufiges Ende einer großen Liebe? Nina (Jacqueline Svilarov) hat die Koffer gepackt und verlässt Klaus (Moritz A. Sachs).

Bargeld lacht: Wedekamp (Axel Buchholz) hat Suzanne (Susanne Evers) 5000 Euro als Lohn für ihre Mitarbeit an seinem Buch mitgebracht.

Bargeld lacht: Wedekamp (Axel Buchholz) hat Suzanne (Susanne Evers) 5000 Euro als Lohn für ihre Mitarbeit an seinem Buch mitgebracht.

Ines (Birgitta Weizenegger) kann die körperliche Nähe von Olaf (Franz Rampelmann) kaum ertragen. Der ist noch immer davon überzeugt, dass die beiden ein gemeinsames Kind bekommen können.

Ines (Birgitta Weizenegger) kann die körperliche Nähe von Olaf (Franz Rampelmann) kaum ertragen. Der ist noch immer davon überzeugt, dass die beiden ein gemeinsames Kind bekommen können.

Folge 1125 "Verlassen"

Regie: Dominikus Probst

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Axel Buchholz, Susanne Evers, Joris Gratwohl, Joachim Hermann Luger, Marie-Luise Marjan, Franz Rampelmann, Moritz A. Sachs, Rebecca Siemoneit-Barum, Andrea Spatzek, Jacqueline Svilarov, Urs Villiger, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger