Dolce far niente

Folge 1144

Dolce far niente

„Paul ist dein Sohn und du liebst ihn!“

Beharrlich ermuntert Klaus den deprimierten Alex, sich nicht von Lisa unterkriegen zu lassen. „Paul ist dein Sohn und du liebst ihn!“, macht Klaus dem Freund noch einmal klar. Doch Alex weiß einfach nicht mehr, wie er gegen Lisas eiskalte Intrigen vorgehen soll.

Stolz trägt Zorro zahlreiche Presseberichte über seine „Antipoden“ zusammen. Das Kunstwerk ist scheinbar in aller Munde. Umso erstaunter ist Zorro, als Sophie und Hans ihm eine merkwürdige Nachricht überbringen: Die Skulptur ist verschwunden!

Endlich naht der Tag ihrer Abreise! Morgen geht es für Gabi und Andy für fünf Monate nach Bella Italia. Beim Abschiedsfrühstück mit Iffi merkt Andy, dass seine Tochter sich nicht so richtig mit ihm freuen kann. „Du hast doch was?“, hakt er nach. Da platzt es endlich aus Iffi heraus. Sie weiß einfach nicht mehr, wo ihr der Kopf steht und das Geld reicht auch vorne und hinten nicht. Iffi fühlt sich alleine gelassen. Doch Andy möchte sich von seiner Tochter am Vortag seiner Abreise kein schlechtes Gewissen mehr einreden lassen. Schließlich erfüllt er sich mit seinem Italienaufenthalt einen absoluten Wunschtraum.

Wie vom Erdboden verschluckt.

Wer mag wohl Zorros Kunstwerk gestohlen haben? Die Energiekonzerne? Die Politik? Die Wirtschaft? Verdächtige sind schnell gefunden. Zorro ist scheinbar außer sich vor Wut. Ausführlich schildert der empörte Künstler den Polizeibeamten das Aussehen seiner „Antipoden“.

Es wäre für alle das Beste! Lisa hat bereits eine Einverständniserklärung vorbereitet, die Alex bloß noch unterzeichnen muss. Damit würde er Paul zur Adoption freigeben. „Das ist doch alles krank!“, klagt Alex die skrupellose Lisa an. Doch die lässt sich nicht beirren. Unterdessen macht Murat eine interessante Entdeckung: Als Gabi sich einen Koffer ausleihen will, findet er Herrn Dagdelen – Pauls vermissten Lieblingsteddy. Alex wird ihn wohl kaum in diesem Koffer versteckt haben...

Rabenvater?

Nach der Auseinandersetzung mit Iffi ist Andy letztendlich doch am Boden zerstört. So unversöhnlich kann und will er nicht mit seiner Tochter auseinandergehen. Auch Iffi ärgert sich über ihre eigenen Worte. Am Ende liegen sich Vater und Tochter reumütig in den Armen.

War doch gar nicht so schwer… Lisa hat es tatsächlich geschafft, Alex die brisante Unterschrift abzuringen. Murat wird Paul also adoptieren können. Doch der hat seinen blonden Engel durchschaut. Murat ist sauer und fordert, dass es in Zukunft keine fiesen Tricks mehr geben wird. Natürlich verzeiht der gutmütige Türke seiner Lisa dann doch nochmal.

Bei Diebstahl seines Kunstwerkes steht Zorro eine Entschädigungssumme von 10.000 Euro zu. Als Carsten dies erfährt, dämmert es ihm: Zorro hat sein Kunstwerk selbst gestohlen, um die stattliche Versicherungssumme einzuheimsen. „Die ‚Antipoden‘ sind genial versteckt“, beruhigt Zorro den aufgebrachten Carsten. Und das Geld komme selbstverständlich einer Umweltschutzorganisation zugute.

Cliffhanger:

Carsten lässt sich nicht besänftigen. „Wenn das auffliegt, landest du wieder im Knast!“, macht er Zorro klar. Wird Zorro diese kriminelle Aktion wirklich durchziehen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Alex hatte keine Chance gegen Lisa und hat sein Einverständnis zur Adoption gegeben.

Lisa (Sontje Peplow) und Murat (Erkan Gündüz) bereiten die Speisen für die abendliche Feier vor. Der Anlass: Murat kann Paul endlich adoptieren.

Lisa (Sontje Peplow) und Murat (Erkan Gündüz) bereiten die Speisen für die abendliche Feier vor. Der Anlass: Murat kann Paul endlich adoptieren.

Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, rechts) ist sauer, dass Gabi (Andrea Spatzek) und Andy (Jo Bolling) ausschließlich an ihren bevorstehenden Langzeit-Urlaub denken. Was aus ihr und den Kindern wird, ist den beiden anscheinend egal.

Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, rechts) ist sauer, dass Gabi (Andrea Spatzek) und Andy (Jo Bolling) ausschließlich an ihren bevorstehenden Langzeit-Urlaub denken. Was aus ihr und den Kindern wird, ist den beiden anscheinend egal.

Zorro (Thorsten Nindel) gibt der Polizei zu Protokoll, dass sein Kunstwerk „Antipoden“ über Nacht gestohlen wurde.

Zorro (Thorsten Nindel) gibt der Polizei zu Protokoll, dass sein Kunstwerk „Antipoden“ über Nacht gestohlen wurde.

Folge 1144 "Dolce far niente"

Buch: Susanne Kraft
Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Joris Gratwohl, Erkan Gündüz, Willi Herren, Knut Hinz, Dominique Kusche, Joachim Hermann Luger, Heinz Marecek, Thorsten Nindel, Sontje Peplow, Moritz A. Sachs, Rebecca Siemoneit-Barum, Andrea Spatzek, Georg Uecker, Claus Vinçon