New York!

Folge 1079

New York!

Als wäre nichts passiert...

Alex geht einfach zu seiner „Ich-glotz’-mich-tot“-Tagesordnung über, obwohl er letzte Woche Ninas Auto zu Schrott gefahren hat. „Jetzt ist er dran!“, platzt auch der geduldigen Nina der Kragen. Alex könne sich schließlich nicht ewig aus der Verantwortung ziehen. „Du schuldest uns mittlerweile ziemlich viel Geld!“, ermahnt Nina ihren Mitbewohner. Alex weiß, dass er die Schuld für sein Dilemma nur bei sich selbst suchen kann. „Ich hab’ das so was von verbockt“, jammert er.

Als ausgemusterter „Doktor Sonnenberg“ sieht „Käthe“ einer trostlosen schauspielerischen Zukunft entgegen. Carsten schlägt seinem Liebsten eine Umschulung zum Logopäden vor. Dieser Gedanke schockiert „Käthe“. „Mein Herz schlägt für die Bühne! Ich brauche diesen Wahnsinn wie die Luft zum Atmen!“, entgegnet er Carsten.

Hals über Kopf ist Vasily mit seiner Mutter nach Griechenland abgereist. Das Lokal bleibt vorerst geschlossen. Ohne Vasilys Zustimmung darf Julian das „Akropolis“ nämlich nicht alleine weiterführen.

Auch Lisa ist hinter Alex her, damit er endlich wieder die Alimente für Paul zahlt. Der Kleine ist zu allem Überfluss auch noch krank. Lisa ist genervt. Von Alex’ leeren Versprechungen werde Paul schließlich auch nicht satt. „Du bist Pauls Vater. Also komm’ wieder auf die Beine. Dem Kleinen zuliebe!“, fordert sie ihn auf. Während Alex' Abwesenheit fragt sich Nina, ob sein Autounfall vielleicht auch ein Selbstmordversuch gewesen sein könnte...

Big Apple is calling!

So schnell kann es gehen: „Käthes“ Agent offeriert ihm ein Angebot aus New York. Auch wenn es weder um die Hauptrolle noch um einen erstklassigen Streifen geht, ist „Käthe“ sofort Feuer und Flamme. Der Regisseur möchte ihn schnellstmöglich persönlich kennen lernen.

Mit seinem schlüssigen und originellen Konzept kann Klaus sofort bei Brenner punkten. Christian sieht das Förderprogramm des VmbU in Klaus’ Planung bestens dargestellt. Die beiden stoßen mit Champagner auf die Entstehung eines vielversprechenden Werbespots an. Am Abend feiert Klaus den Auftrag mit Nina, Nastya und Momo in der WG-Küche. Ausnahmsweise verkündet auch Alex eine positive Nachricht: Seine Eltern werden den Dispokredit ausgleichen und für die ausstehenden Beträge geradestehen.

Das erste Mal:

Fabian sehnt sich danach, endlich mit Sarah zu schlafen. Doch die weist ihn zurück. Sarah spürt, dass sie keine körperliche Nähe zu Fabian ertragen kann und lässt sich schnell eine Ausrede einfallen. „Ich finde, wir sollten damit noch warten, bis wir so richtig ein Paar sind. Verheiratet und so“, eröffnet Sarah ihrem erstaunten Freund.

Schokobraun mit blonden Strähnchen: Lotti muss „Käthe“ noch eine angemessen extravagante Frisur für New York verpassen. Auch wenn der Friseur „Käthes“ Entscheidung gar nicht nachvollziehen kann. „Mir wäre meine Beziehung wichtiger!“, kritisiert Lotti ihn.

„Stress mit der Pfeife?“ Jack kann Sarahs Probleme nicht nachvollziehen. Sie ist sich sicher, dass Fabian einfach nicht der Richtige für Sarah ist.

Verwaltungsfehler? Eine böse Absage flattert Anna und Hans ins Haus. Angeblich sei Mürfels Zusage für die Förderschule lediglich einem Verwaltungsfehler entsprungen. Anna ist außer sich. „Warum haben wir bloß das Angebot von den Schneiders nicht angenommen?“, bereut sie die Entscheidung. Dann wären sie jetzt zumindest um 10.000 Euro reicher. Beim Stichwort Schneiders wird Hans hellhörig. Was, wenn die Schneiders hinter dem angeblichen Verwaltungsfehler stecken?

Cliffhanger:

„Das lassen wir uns nicht gefallen!“, ereifert sich Anna. Hatten die reichen Schneiders etwa wirklich ihre Finger im Spiel?

Cliffauflösung letzte Folge:

Alex ist nochmal halbwegs heil davon gekommen – für Ninas Auto gab es keine Rettung mehr.

Bis hierher und nicht weiter: Sarah (Julia Stark) möchte noch lange nicht mit Fabian (Roman Haubner) intim werden.

Bis hierher und nicht weiter: Sarah (Julia Stark) möchte noch lange nicht mit Fabian (Roman Haubner) intim werden.

Brenner (Klaus Nierhoff, links) und Klaus (Moritz A. Sachs) stoßen auf die Arbeit am gemeinsamen Videoprojekt an.

Brenner (Klaus Nierhoff, links) und Klaus (Moritz A. Sachs) stoßen auf die Arbeit am gemeinsamen Videoprojekt an.

"Käthe" (Claus Vincon, rechts) will Carsten (Georg Uecker) überzeugen: Es wäre doch gar nicht so schlimm, wenn er für einige Zeit nach New York ginge.

"Käthe" (Claus Vincon, rechts) will Carsten (Georg Uecker) überzeugen: Es wäre doch gar nicht so schlimm, wenn er für einige Zeit nach New York ginge.

Folge 1079 "New York!"

Buch: Susanne Kraft
Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Joris Gratwohl, Ludwig Haas, Roman Haubner, Beatrice Kaps-Zurmahr, Joachim Hermann Luger, Margret van Munster, Klaus Nierhoff, Sontje Peplow, Moritz A. Sachs, Gunnar Solka, Jacqueline Svilarov, Georg Uecker, Claus Vinçon, Cosima Viola