Abartig

Folge 1097

Abartig

Im neuen Jahr

... wird Anna ins litauische Wilna ziehen. Die Stelle als Koordinatorin in der Begegnungsstätte kann sie sich einfach nicht entgehen lassen. Schon jetzt vermisst Anna ihre Familie, denn sie wird nur alle zwei Monate für ein verlängertes Wochenende nach München kommen können. „Wir schaffen das schon!“, baut Hans seine Liebste auf. Heute soll sich eine Haushaltshilfe vorstellen, um Hans ab Januar zu entlasten.

Im „Café Bayer“ pirscht Julian sich an Ines Kling heran. Die berichtet ihrer Freundin Gabi gerade aufgeregt, sie sei „seit vier Tagen drüber“. Zerknirscht reimt sich Julian zusammen, dass sein „Opfer“ Ines wohl schwanger ist. Das erleichtert nicht gerade sein Vorhaben, Ines ins Bett zu kriegen, um die mit Marcella abgeschlossene Wette zu gewinnen.

Entrüstet erzählt Lotti auch Tanja von Carstens ständigen Eskapaden. „Der richtet sich zugrunde!“, sorgt sich Lotti. Doch Tanja schenkt dem Kollegen wenig Glauben. „Du dramatisierst immer alles“, ist sie sich sicher.

Die neue Haushaltshilfe

Die waschechte Schwäbin Trine stellt sich bei Anna und Hans als Haushaltshilfe vor. Das „Mädel vom Land“ findet die Wohnung der Beimer/Zieglers und das turbulente Zusammenleben der Großfamilie „abartig“ schön. Trines Arbeitstempo lässt sehr zu wünschen übrig, doch Anna und Hans beschließen ihr eine Chance zu geben.

Schwanger ist sie! Julian berichtet Marcella frustriert die Neuigkeiten aus dem „Café Bayer“. Siegessicher neckt Marcella den selbsternannten Frauenhelden: „Du möchtest kneifen?“ Doch da hat Julian schon eine neue Strategie parat.

Überrascht stellt Lotti fest, dass er den jungen Mann kennt, der heute aus Carstens Wohnung kommt: Ein ehemaliger Kollege Lottis, der für sein freizügiges Sexualleben in der ganzen Szene bekannt ist. Um Carsten eins auszuwischen, lädt Lotti besagten Männerschwarm als seine Begleitung zum heutigen Weihnachtsessen bei Tanja ein.

„Ich bin schuld am Tod meiner Schwester!“

Auf der Mitleidsschiene versucht Julian, die ahnungslose Ines um den Finger zu wickeln. „Ich bin schuld am Tod meiner Schwester!“, eröffnet er ihr spontan im „Café Bayer“. Julian gibt vor, dass auch seine kleine Schwester einst im Koma gelegen habe und er nun auf der Suche nach Erfahrungsberichten sei. Zur Verarbeitung seines Kummers wolle er ein Buch über den Leidensweg seines Schwesterchens schreiben…

Am Abend konfrontiert Lotti den überraschten Carsten mit seinem One-Night-Stand an Tanjas weihnachtlicher Festtafel. Bei der Frage woher man sich kenne, wird Carsten verlegen. Wütend rennt er zur Toilette und greift sofort wieder zu seinen „Happy-Pills“.

Die Hektik und der Stress in dieser sechsköpfigen Familie sind einfach nichts für Trine. Dankend sagt sie Anna und Hans am Abend ade.

Zynisch und destruktiv: Als das Weihnachtsessen vorüber ist, kann Lotti sich nicht länger zurückhalten. „Du benutzt die Leute wie es dir passt und lässt sie fallen!“, wirft er Carsten vor und kündigt ihm die Freundschaft: „Mach’ dich in Ruhe selber fertig. Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben!“

Was jetzt? Auf gar keinen Fall will Anna ihren Hans mit den Kindern und dem ganzen Haushalt alleine zurücklassen.

Cliffhanger:

„Ich muss Wilna absagen!“, sieht Anna sich gezwungen. Welche Lösung werden Anna und Hans finden?

Cliffauflösung letzte Folge:

Julian ist fest entschlossen, seine Wette zu gewinnen.

Wenn die Liebe hinfällt… Lotti (Gunnar Solka) leidet, und auch Tanja (Sybille Waury) kann nicht wirklich trösten.

Wenn die Liebe hinfällt… Lotti (Gunnar Solka) leidet, und auch Tanja (Sybille Waury) kann nicht wirklich trösten.

Anna (Irene Fischer, links) weiß nicht so recht, was sie von der neuen Haushaltshilfe (Marina Lötschert) halten soll.

Anna (Irene Fischer, links) weiß nicht so recht, was sie von der neuen Haushaltshilfe (Marina Lötschert) halten soll.

Ines (Birgitta Weizenegger) berichtet Olaf (Franz Rampelmann), dass Julian sie für sein Buchprojekt befragen will.

Ines (Birgitta Weizenegger) berichtet Olaf (Franz Rampelmann), dass Julian sie für sein Buchprojekt befragen will.

Folge 1097 "Abartig"

Regie: Wolfgang Frank

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Susanne Evers, Irene Fischer, Joris Gratwohl, Joachim Hermann Luger, Anna Nowak, Franz Rampelmann, Moritz A. Sachs, Johannes Scheit, Gunnar Solka, Andrea Spatzek, Julia Stark, Sara Turchetto, Giselle Vesco, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger