Lucy

Folge 1004

Lucy

Tot?

Nina kann nicht glauben, was Kollege Wöhrl ihr erzählt. Die vierzehnjährige Mila aus Moldawien hat sich das Leben genommen. Nach einer Verfolgungsjagd mit ihrem Zuhälter ist sie aus lauter Verzweiflung von einer Brücke in den Tod gesprungen. Hätte Nina die beiden Mädchen letzte Woche doch bloß bei sich zuhause versteckt! Diese Tragödie, glaubt Nina, hätte sie verhindern müssen. Da helfen auch Wöhrls tröstende Worte nichts. Sofort versucht Nina nun, Milas Freundin Nastya zu erreichen.

Tierisch genervt reagiert Felix auf Carstens bohrende Fragen nach seinen okkulten Interessen: “Als würde ich kleine Kinder essen!” Das spießige Gehabe seiner beiden Pflegeväter hört er sich nicht länger an. Im “Café Moorse” trifft Felix sich lieber mit seiner Internet-Bekanntschaft "Lucy". Die heißt im echten Leben Monika und teilt augenscheinlich seinen Hang zur schwarzen Szene.

Zum Geburtstag viel Glück

Mit einer roten Rose besucht Olaf seine Ines an ihrem Ehrentag. Deren Zustand ist noch immer unverändert. Die Ärzte planen allerdings, die künstliche Beatmung heute abzustellen. Und tatsächlich: Ines ist, trotz Koma, in der Lage alleine zu atmen. Im Gespräch mit dem zuständigen Arzt beharrt Olaf darauf, seiner Frau auch weiterhin ein Einzelzimmer zu finanzieren. Die horrenden Kosten sind ihm gleichgültig. Er will schließlich nur das Beste für seine Liebste!

Der Schock sitzt tief. Mit anteilnehmenden Worten empfängt Nina die misstrauische Nastya: “Ich werde dich nicht noch mal wegschicken!” Nastya erzählt von dem dramatischen Ereignis. “Sie ist lieber tot als Hure”, sagt sie über die junge Mila. Nina beschließt, Nastya vorerst bei sich aufzunehmen. Marion und Alex erklären sich einverstanden, die junge Moldawierin in Klaus’ Zimmer zu verstecken.

Auch Gabi hat den Geburtstag der Freundin nicht vergessen. Ihr platzt der Kragen, als sie sieht, wie der treusorgende Olaf Ines‘ Beine massiert. “Sie müssen ihm verbieten, dass er bei ihr ist!”, fordert sie. Doch der Arzt kann ihre Panik gar nicht verstehen. Stattdessen lobt er Olafs aufopfernde Pflege und ist sicher, er tue seiner Frau gut. Wütend muss Gabi sich geschlagen geben.

Rendezvous auf dem Friedhof

Felix und Monika streifen am Abend an den Gräbern vorbei und schleichen sich in eine kleine Kapelle. Dort versucht Felix, das schwere Holzkreuz umzudrehen...

Auch “Jaloha”-Kollegin Frau Schuster lässt sich im Krankenhaus bei der bewusstlosen Ines blicken. Sie erzählt Olaf von dem noch ausstehenden Betrag für die gelieferten “Jaloha”-Produkte. Olaf erzürnt sich über diese Dreistigkeit und wirft sie kurzerhand hinaus.

Als Zeichen Satans sprüht Felix ein Pentagramm vor den Altar in der Kirche. Plötzlich hören die beiden, wie jemand hereinkommt. In letzter Sekunde können sie sich verstecken. Als Felix und Monika die Kapelle verlassen wollen, stoßen sie auf eine verschlossen Tür.

Cliffhanger:

Felix und Monika sind eingesperrt. "Was machen wir denn jetzt?", fragt Monika aufgelöst. Steht den beiden eine Nacht in der einsamen Kapelle bevor?

Cliffauflösung letzte Folge:

Nachdem Nina die beiden Mädchen weggeschickt hat, kam es zu einem schlimmen Unglück mit tödlichem Ausgang.

Felix (Marc-Oliver Moro) trifft sich das erste Mal mit Monika (Lilli Holunder) im Café.

Felix (Marc-Oliver Moro) trifft sich das erste Mal mit Monika (Lilli Holunder) im Café.

Überraschender Besuch am Abend: Nastya (Anja Antonowicz, rechts) taucht bei Nina (Jacqueline Svilarov) auf und bittet um Unterschlupf.

Überraschender Besuch am Abend: Nastya (Anja Antonowicz, rechts) taucht bei Nina (Jacqueline Svilarov) auf und bittet um Unterschlupf.

Gabi (Andrea Spatzek, links) macht sich große Sorgen um Ines (Birgitta Weizenegger), die nach ihrem Unfall noch immer im Koma liegt.

Gabi (Andrea Spatzek, links) macht sich große Sorgen um Ines (Birgitta Weizenegger), die nach ihrem Unfall noch immer im Koma liegt.

Folge 1004 "Lucy"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Joris Gratwohl, Reinhold Lampe, Joachim Hermann Luger, Heinz Marecek, Marie-Luise Marjan, Franz Rampelmann, Andrea Spatzek, Jacqueline Svilarov, Sara Turchetto, Georg Uecker, Claus Vinçon, Birgitta Weizenegger, Annemarie Wendl