Herzlichen Glückwunsch

Folge 1000

Herzlichen Glückwunsch

Der Tag kann beginnen!

Gedankenverloren blickt Iffi am frühen Morgen gen Himmel. Die ganze Nacht hat sie vor Aufregung kein Auge zugetan.

Die “Lindensträßler” freuen sich auf Iffis Hochzeitsfeier. Mary ist extra mit Nikos aus Berlin angereist und auch Philipp zählt zu den geladenen Gästen. Nur Olaf bleibt mit seiner bettlägerigen Mutter zuhause.

Das geht ja gut los! Iffi bekommt einen riesen Schreck: Klaus und Philipp haben eine originelle Hochzeitszeitung entworfen. Dort taucht allerdings das mutmaßliche Zeugungsdatum von Iffis ungeborenem Baby auf. Was, wenn Momo das liest? Er könnte sich dann leicht ausrechnen, dass er doch als Vater in Frage kommt. Iffi fleht Nina an, diese nett gemeinte Geste unauffällig abzuwehren. Rein zufällig lässt Nina daraufhin Philipps Autoschlüssel in den Gully fallen. Im Kofferraum des Wagens lagern unerreichbar die fertig gedruckten Zeitungsstapel.

Was Gott zusammen fügt, das soll der Mensch nicht trennen! Stolz führt Brautvater Andy seine Iffi vor den Traualtar. Die feierliche Zeremonie in der Kirche beginnt und alle lauschen andächtig den Worten des Pfarrers. Derweil laufen im “Akropolis” die Vorbereitungen auf Hochtouren. Als die ersten Gäste ankommen, beobachtet Olaf das Getümmel gebannt vom Fenster aus.

So leicht geben sich Klaus und Philipp nicht geschlagen. Zuhause versucht Philipp, die Zeitung noch einmal auszudrucken. In ihrer Verzweiflung gießt Nina ein Glas Wasser in den PC und löst damit einen Kurzschluss aus...

Auch Anna und Hans haben heute ihren Hochzeitstag!

Anna überredet ihren Liebsten, Helga endlich die heimliche Beleihung der gemeinsamen Lebensversicherung zu beichten. Während Hans seiner Ex-Frau hilft, Iffis Hochzeitsgeschenk aus der Beimer-Wohnung zu tragen, spricht er seinen Betrug an. Helga ist entrüstet. Nachdem die beiden mit Ach und Krach das monströse Präsent, eine überdimensional große Pflanze, in den Aufzug geschafft haben, bleibt der Fahrstuhl prompt stecken.

Die Pannen wollen heute einfach keine Ende nehmen. Andy fehlen plötzlich die Zettel, auf denen er sich vorsorglich die schlauen Sprüche für seine Rede notiert hatte. Aber trotzdem schafft er es, vor versammelter Hochzeitsgesellschaft einige rührende Worte an seine geliebte Tochter zu richten. Und der wichtigste Satz folgt schließlich auch noch: “Das Büffet ist eröffnet!”

Auch für Olaf ist es nun soweit. Mit rührenden Worten verabschiedet er sich zu einem vermeintlichen Spaziergang von der irritierten Else: “Leb’ wohl, Mutter!” Dann schreitet Olaf zur Tat und bezieht hinter Ines’ Küchenfenster Position.

“Pack’ dich mal an deine eigene Nase!” Gefangen im Aufzug geraten die beiden Streithähne Helga und Hans in Rage und werfen sich gegenseitig den Lug und Trug der letzten zwanzig Jahre vor.

Nina stockt der Atem: Klaus und Philipp haben doch tatsächlich ihre Hochzeitszeitung im Reisebüro ausgedruckt. Sie stürmt auf die beiden zu, denn auch Momo hat sich mittlerweile im “Akropolis” eingefunden. Doch Momo hält die Zeitung bereits skeptisch in seinen Händen. Schließlich legt er sie einfach ungelesen zur Seite und verlässt die Feier...

Im Gewirr um die Hochzeitszeitung

... ist Ines‘ Getränk auf ihrer Bluse gelandet. Eine neue Garderobe muss her! Ines macht sich auf den Weg nach Hause. Unterdessen initiiert Olaf per Telefon eine anonyme Bombendrohung im “Akropolis”. Vasily bittet sofort alle Gäste nach draußen. Im Schlafzimmer wechselt Ines schnell ihre Bluse, während Olaf in der Küche gerade seine Opfer ins Visier nehmen will. Voller Schreck über den unerwarteten Besuch versteckt er sich schnell hinter der Küchentür. Auf ihrem Bett entdeckt Ines zufällig Olafs Abschiedsbrief. Während sie schon wieder im Treppenhaus ist, liest Ines die wahnsinnigen Zeilen. Wie betäubt eilt sie zurück und findet Olaf in der Küche vor. “Olaf, bist du wahnsinnig?”, schreit Ines, reißt ihm das Gewehr aus der Hand und läuft damit durchs Treppenhaus. Olaf verfolgt sie und es kommt zu einem tragischen Unfall. Ines stolpert unglücklich und bleibt bewusstlos am Treppenabsatz im Eingangsbereich liegen. Schnell schafft Olaf die Waffe und den Brief in Elses Wohnung, bevor er schließlich Hilfe holt. Er habe ein Rumpeln gehört und dann seine Ines so vorgefunden, erzählt Olaf. Als Ehemann begleitet er sie sogar später im Notarztwagen.

Nach Ines‘ Unfall haben sich viele Bewohner im Treppenhaus versammelt – nun finden auch endlich Hans‘ und Helgas Hilfeschreie Gehör. Nachdem die beiden aus dem Aufzug befreit sind, nehmen alle an, dass sie Ines‘ Sturz im Treppenhaus bis in den Fahrstuhl hören konnten. Doch beschämt muss das Ex-Paar zugeben, dass es wohl viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt war...

Trauriges Ende: So hatte sich Iffi ihren Hochzeitstag nicht vorgestellt. Kann denn nichts mal ohne Chaos und Drama in der Lindenstraße ablaufen?

In der Klinik wartet Olaf vor der Intensivstation. Ines liegt im Koma. Im Moment ist noch unklar, ob und wann sie wieder aufwachen wird.

Cliffhanger:

Am Krankenbett verspricht Olaf seiner geliebten Ines: "Ich bleib' bei dir! Für immer!"

Cliffauflösung letzte Folge:

Olafs Plan, sich und die vier Frauen zu töten, ist gescheitert.

Olaf (Franz Rampelmann) verabschiedet sich von Mutter Else (Annemarie Wendl) – für immer. Nach seiner Bluttat wird er wohl nicht mehr zurückkehren.

Olaf (Franz Rampelmann) verabschiedet sich von Mutter Else (Annemarie Wendl) – für immer. Nach seiner Bluttat wird er wohl nicht mehr zurückkehren.

Klares Ziel vor Augen: Olaf (Franz Rampelmann) hat seine Feindinnen fest im Visier.

Klares Ziel vor Augen: Olaf (Franz Rampelmann) hat seine Feindinnen fest im Visier.

Gefangen im Fahrstuhl: Helga (Marie-Luise Marjan) und Hans (Joachim Hermann Luger) arbeiten ihre gemeinsame Vergangenheit auf.

Gefangen im Fahrstuhl: Helga (Marie-Luise Marjan) und Hans (Joachim Hermann Luger) arbeiten ihre gemeinsame Vergangenheit auf.

Folge 1000 "Herzlichen Glückwunsch"

Buch: Hans W. Geißendörfer, Susanne Kraft, Michael Meisheit
Regie: Dominikus Probst

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Irene Fischer, Joris Gratwohl, Jan Grünig, Dominique Kusche, Michael Laricchia, Philipp Neubauer, Anna Nowak, Johannes Scheit, Rebecca Siemoneit-Barum, Andrea Spatzek, Julia Stark, Sara Turchetto, Marcus Venghaus, Cosima Viola