Blessuren

Folge 1023

Blessuren

Geschafft!

In der Zeitung liest Urszula von Christians lokalpolitischem Erfolg: Er ist zum Präsidenten des Unternehmerverbandes gewählt worden. Irina ist immer noch sauer auf ihre Mutter, denn mittlerweile hatte sie sich an Christian gewöhnt. Sie freut sich schon darauf, heute mit ihm zum Reiterhof zu fahren.

Ängstlich tritt Nastya vor die Tür, um den Müll in den Hinterhof zu bringen. “Lange nicht gesehen...”, ertönt es auch schon von hinten und ihr ehemaliger Zuhälter bedroht sie mit einem Messer. Er möchte noch ein paar Dinge mit Nastya “besprechen”. Als Hajo in den Hof kommt, wundert er sich über das scheinbar knutschende Paar. Frisch verliebt wirkt Nastya dabei nicht gerade.

Ausgetrickst: Aufgebracht erscheint Hajo in den “Aloisius Stub’n” und erzählt Lisa und Murat reumütig von Ollis Abhörmanöver. Angeblich ist er mittlerweile von ihrer Unschuld überzeugt, da von Lisa und Murat keinerlei verdächtige Äußerungen zu hören waren. Hajo entfernt die Wanze und die beiden lachen sich ins Fäustchen...

Der brutale Zuhälter Sascha verlangt 5000 Euro von Nastya, denn soviel musste er einst für sie bezahlen. “Du gehörst mir”, faucht Sascha, “also besorg’ die Kohle!”

So ein Schreck

Irina ist vom Pferd gefallen und hat sich neben einer Knöchelzerrung eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Urszula und Christian treffen in der Praxis Flöter aufeinander. “Christian, bitte, lass‘ uns reden!”, wünscht sich Urszula.

Das konnte Hajo ja nicht ahnen. “Dieser Mann nicht Freund”, berichtet Nastya ihm später und Hajo klärt Helga und Erich über die Vorkommnisse im Hinterhof auf. Er macht sich große Vorwürfe, Nastya nicht geholfen zu haben. Helga stockt der Atem. Schließlich ist auch Lea mit dem Auftauchen des Zuhälters in großer Gefahr.

Entweder man liebt, oder man liebt nicht! Christian ist immer noch tief verletzt, auch wenn Urszula ihm ihre Liebe gesteht. Nur eben eine Hochzeit und ein Leben auf dem Land in einer Doppelhaushälfte könne sie sich weiterhin nicht vorstellen – das sei einfach nicht sie selbst: “Mein Leben ist hier!” Damit scheint für Christian alles gesagt. Beleidigt zieht er ab.

Sich in Sicherheit wägend

... lästern Lisa und Murat über Olli und lassen sich noch mal ausführlich über ihren Einbruch bei Dressler aus. Dass Olli eine zweite Wanze installiert hat, ahnen die beiden nicht...

Keine Rosen, kein Ring, kein Trauschein: Christian steht mit einem Strauß ohne Blüten und einer leeren Schmuckschatulle bei Urszula vor der Tür. “Nur du und ich und unsere Liebe!”, bringt er zu Urszulas Erstaunen hervor. Überglücklich schließt sie ihn in die Arme.

Endlich hat Olli seinen großen Auftritt. Mit dem Tonband in der Hand macht er sich auf den Weg in den Imbiss. Diese Gerissenheit haben Lisa und Murat ihm nicht zugetraut. Olli hat sich auch schon überlegt was er von den beiden verlangt, wenn sie einer Anzeige entgehen wollen.

Cliffhanger:

“Eine Nacht mit Lisa nach meinen Wünschen!” – so lautet Ollis unmoralisches Angebot. Dann werde er sich den Gang zur Polizei noch einmal überlegen.

Cliffauflösung letzte Folge:

Nastya soll sich von ihrem Zuhälter “freikaufen”.

Die zwischenzeitliche Ruhe war trügerisch: Nastya (Anja Antonowicz) wird von ihrem ehemaligen Zuhälter (Nick Romm) bedroht.

Die zwischenzeitliche Ruhe war trügerisch: Nastya (Anja Antonowicz) wird von ihrem ehemaligen Zuhälter (Nick Romm) bedroht.

Olli (Willi Herren, rechts) und Scholz (Knut Hinz) sind am Ziel: Dank der Wanze hören sie mit, wie Lisa und Murat ihre Geheimnisse ausplaudern.

Olli (Willi Herren, rechts) und Scholz (Knut Hinz) sind am Ziel: Dank der Wanze hören sie mit, wie Lisa und Murat ihre Geheimnisse ausplaudern.

Carsten (Georg Uecker, links) verarztet Irina (Karolin Dubberstein), die einen Reitunfall hatte. Irritation herrscht derweil zwischen Brenner (Klaus Nierhoff) und Urszula (Anna Nowak, rechts).

Carsten (Georg Uecker, links) verarztet Irina (Karolin Dubberstein), die einen Reitunfall hatte. Irritation herrscht derweil zwischen Brenner (Klaus Nierhoff) und Urszula (Anna Nowak, rechts).

Folge 1023 "Blessuren"

Buch: Susanne Kraft
Regie: Dr. Susanne Zanke

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Karolin Dubberstein, Erkan Gündüz, Ludwig Haas, Willi Herren, Joachim Hermann Luger, Heinz Marecek, Klaus Nierhoff, Anna Nowak, Sontje Peplow, Marianne Rogée, Gunnar Solka, Georg Uecker, Urs Villiger, Annemarie Wendl