Falsches Spiel

Folge 947

Falsches Spiel

Sprechstunde

Heute steht für Iffi ein Treffen mit Nicos Lehrer auf dem Stundenplan, denn trotz der zahlreichen gemeinsamen Übungsstunden verbessert sich die Rechtschreibung des Jungen herzlich wenig. Iffi tröstet ihren Sohn, er brauche keine Angst zu haben. Sie habe eher mit seinem Lehrer ein Hühnchen zu rupfen...

Erleichterung bei Carsten (Georg Uecker, links) und "Käthe" (Claus Vinçon): Felix geht es seit einigen Tagen deutlich besser.

Erleichterung bei Carsten (Georg Uecker, links) und "Käthe" (Claus Vinçon): Felix geht es seit einigen Tagen deutlich besser.

Beim Blick in Felix‘ Rachen stellt Carsten erleichtert eine Verbesserung fest, denn die Entzündung ist endlich am Abheilen. Trotz dieser positiven Nachricht ist Felix sehr enttäuscht, dass er Jack auch weiterhin nicht sehen darf. Aber Carsten bleibt hart und bittet Ludwig, Felix heute zu beaufsichtigen. Um ihre miese Stimmung wegen des Besuchsverbots etwas aufzuheitern, schenkt Ludwig Jack zwei Konzertkarten. Diese Überraschung kommt gut an.

Der totale Terror! Marion ist fertig mit den Nerven: Egal ob morgens, mittags oder abends, die anonymen Anrufe gehen erbarmungslos weiter...

Als Mary sich telefonisch bei Vasily meldet, lässt der alles stehen und liegen. Derweil erscheint Jack im Lokal, triumphierend die beiden Eintrittskarten in der Hand. Besagtes Konzert ist schon seit Wochen ausverkauft und auch Mikis wäre durchaus daran interessiert. Aber Jack hat ihm die Abfuhr der letzten Woche noch längst nicht verziehen. Sie verlässt, powackelnd und mit den Tickets wedelnd, das “Akropolis”.

Nachdem sich Helga und Erich nun wieder versöhnt haben, fühlt sich Alex im Reisebüro fehl am Platz. Er vermutet, Erich werde sicherlich wieder gerne dort arbeiten. Für sich selbst hat er auch schon eine Alternative gefunden. Seine alte Bekannte Natalie hat ihm vorgeschlagen, sich doch bei ihrer Firma als Flugbegleiter zu bewerben. Als der Name “Natalie” fällt, kühlt Marions Stimmung merklich ab.

Herr Günzel

Genervt wartet Iffi auf Nicos Lehrer, Herrn Günzel. Über eine halbe Stunde zu spät, taucht der junge Pädagoge schließlich doch noch auf. Wütend schnauzt Iffi ihn an, wie unverschämt es sei, sie einfach warten zu lassen.

Zweifel am pädagogischen Konzept: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) staucht Nicos Lehrer Günzel (Philipp Brammer) zusammen.

Zweifel am pädagogischen Konzept: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) staucht Nicos Lehrer Günzel (Philipp Brammer) zusammen.

Iffi lässt sich kaum besänftigen und tobt weiter. Warum er sie nicht schon längst angerufen habe - bei den besorgniserregenden Zensuren ihres Sohnes. Jan Günzel beteuert jedoch, dem kleinen Nico bereits zwei Mal einen Brief mitgegeben zu haben. Aber nichtsdestotrotz fühlt sich Iffi im Recht. Schließlich bietet der Lehrer Iffi an, bei ihr zu Hause mit Nico zu lernen. Da gehen sogar Iffi Zenker die Argumente aus.

Freudig empfängt Felix Dr. Dressler und beginnt sofort, ihn nach Jack auszufragen. Da klingelt es an der Tür. Jack möchte zu Felix und der gutmütige Dressler kann nicht Nein sagen...

Marion (Ulrike C. Tscharre) meint, Beweise für Alex' (Joris Gratwohl) Untreue gefunden zu haben.

Marion (Ulrike C. Tscharre) meint, Beweise für Alex' (Joris Gratwohl) Untreue gefunden zu haben.

Beim Sortieren der Wäsche stößt Marion in Alex‘ Jeansjacke auf zwei zerknitterte Kinokarten. Auf einer Karte ist der Abdruck eines Kussmundes zu erkennen. An besagtem Datum hatte Alex Marion erzählt, er sei auf der Hochzeit eines Freundes. Sie macht sich auf die Suche nach der Zigarettenschachtel mit der fremden Handynummer und beginnt wutentbrannt zu wählen - derzeit ist niemand zu erreichen...

Wortlos fällt die verheulte Marion kurz darauf Nina in den Arm und beginnt zögerlich, der Freundin von ihren Vermutungen zu erzählen. Aber Nina kann nicht glauben, dass Alex fremdgeht: “Alex doch nicht. Der ist total verliebt in dich!”

Unliebsamer Besuch

Früher als erwartet kehrt Carsten nach Hause zurück. Als er das gellende Lachen von Jack und Felix hört, verdüstert sich sein Blick. “Es ist nicht wie du denkst, Carsten...”, versucht Ludwig ihn zu beruhigen. Doch Carsten fühlt sich betrogen und empört sich über Ludwigs verantwortungsloses Verhalten. Aber auch Felix ist sauer. “Ganz toll, echt. Und so was will mein Vater sein!”, motzt er Carsten an.

Schelte für Nico: Iffi fordert von ihrem Sohn die beiden Briefe seines Lehrer. Schuldbewusst erkennt der Junge seinen Fehler. Liebevoll bittet Iffi den Kleinen, ihr doch in Zukunft alles sofort zu erzählen.

Misstrauisch stellt Marion Alex zur Rede. Doch der hat keine Ahnung, was seine Liebste eigentlich von ihm will. Er hat die beiden Kinokarten noch nie vorher gesehen. Alex kann Marions Verdacht kaum glauben: “Das meinst du doch nicht im Ernst?”, fragt er enttäuscht.

Hilflos und sehr traurig sitzt Carsten mit “Käthe” in der Küche. Er will doch Felix nicht sein Glück verbieten! Da kommt Felix hinzu und entschuldigt sich für sein patziges Verhalten. Aber ihm machen seine Krankheit und die damit verbundene Einsamkeit einfach schwer zu schaffen.

Erschöpft sitzt Alex am Tisch. Er weiß nicht, was er Marion noch alles sagen soll, damit sie ihm endlich glaubt. Hysterisch verlangt Marion die Wahrheit: “Ich find‘s echt zum Kotzen, wie du mich anlügst.” Langsam verliert auch Alex die Contenance. “Entweder du sagst mir jetzt die Wahrheit, oder...”, droht wiederum Marion.

Cliffhanger:

Alex packt wutentbrannt seine Jacke: "Ich lass' mir von dir nicht drohen, Marion. Von niemandem!" Wird Marion ihren Freund noch zurückhalten können?

Cliffauflösung letzte Folge:

Carsten hat Jacks Besuchsverbot durchgesetzt.

Folge 947 "Falsches Spiel"

Buch: Susanne Kraft
Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Markus Anton, Ludwig Haas, Hermes Hodolides, Sontje Peplow, Rebecca Siemoneit-Barum, Amorn Surangkanjanajai, Jacqueline Svilarov, Sara Turchetto, Georg Uecker, Marcus Venghaus, Claus Vinçon, Moritz Zielke