Lutz M. Hagen und Thomas Hanitzsch

Die Experten für den Faktencheck

Lutz M. Hagen und Thomas Hanitzsch

Die Kommunikationswissenschaftler Lutz M. Hagen und Thomas Hanitzsch bewerten für den "hart-aber-fair-Faktencheck" einige Aussagen aus der Sendung: "Frisierte Polizeiberichte, bevormundete Bürger – darf man bei uns noch alles sagen?"

Lutz M. Hagen

Lutz M. Hagen ist Professor für Kommunikationswissenschaften an der TU Dresden. In seiner Forschung befasst sich Hagen unter anderem mit Nachrichtenwesen und Online-Kommunikation. Hagen studierte Betriebswirtschaftslehre in Saarbrücken und Nürnberg und befasste sich schon damals mit der Qualität von Nachrichten. Vor seiner Tätigkeit an der TU Dresden war er unter anderem an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Erfurt sowie an Hochschule für Musik und Theater Hannover beschäftigt. Als einer der ersten hat sich Hagen wissenschaftlich mit dem Vorwurf der "Lügenpresse" befasst.

Thomas Hanitzsch

Thomas Hanitzsch ist Professor für Kommunikationswissenschaften an der LMU München. Besonderes Augenmerk richtet er in seinern Forschungen auf die Themen Journalismus, Kriegs- und Krisenberichterstattung sowie vergleichende Medienforschung. Hanitzsch studierte Journalistik und Arabistik in Leipzig und Indonesien. Vor seinem Ruf nach München war er an der TU Ilmenau und der Universität Zürich beschäftigt. Vor seiner wissenschaftlichen Laufbahn arbeitete Hanitzsch als Journalist.

Stand: 19.01.2016, 12:24