Studio Dortmund

Schild "Vorsicht Freihandel"

Freihandelsabkommen in der Kritik Kommunen fürchten um Selbstverwaltung

Am Samstag (18.4.) findet ein internationaler Aktionstag gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP statt. Auch in den Innenstädten von Dortmund und Hagen sind Aktionen geplant. [mehr]

Lokalzeit mit Anne Willmes

Lokalzeit Themen am Samstag, 18.04.2015

Großübung: Mit High-Tech auf der Suche nach Radioaktivität

Einsatz NRW: Randale auf den Partymeilen

Der Styler: Daniel aus Düsseldorf [mehr]


Thomas Tuchel und Jürgen Klopp

Trainersuche bei Borussia Dortmund Tuchel tickt anders als Klopp

Borussia Dortmund will schon bald einen neuen Trainer präsentieren. Vorstandschef Hans-Joachim Watzke ist dazu ein bemerkenswerter Satz herausgerutscht: "Ich warne davor, zu eindimensional in Richtung Thomas Tuchel zu denken." [sportschau.de]

Ein Comic über die rechte Szene in Dortmund

"Weisse Wölfe" in Dortmund Ein Comic über die rechte Szene

Warum fahren Nazis aus Thüringen im Jahr 2006 nach Dortmund und erschießen den türkischen Kioskbesitzer Mehmet Kubasik? Das Recherchebüro "correctiv" hat in der Neonazi-Szene in Dortmund recherchiert und das Ergebnis als grafische Reportage in einem Comic veröffentlicht. Der ist jetzt als Ausstellung im Dortmunder Theater zu sehen. Fotos [mehr]


Ex-Opelaner Frank Kurwoski bei der Jobsuche

100 Tage Transfergesellschaft Schwierige Jobsuche für die ehemaligen Opelaner

Vor genau 100 Tagen ist die Transfergesellschaft für die ehemaligen Beschäftigten des Bochumer Opel-Werks an den Start gegangen. Bislang konnten mehr als 100 der über 2.500 Beschäftigten in neue Jobs vermittelt werden. Wer im Ruhrgebiet bleibt, hat schlechtere Chancen. [mehr]

Jürgen Klopp verneigt sich

Ihre Grüße zum Abschied von Jürgen Klopp Tschüss, Kloppo!

Wenn am 23. Mai gegen 17.18 Uhr das letzte Bundesligaspiel der Saison abgepfiffen wird (oder wenn eine Woche später in Berlin der DFB-Pokal überreicht wird), geht eine Ära zu Ende. Zum Abschied wollen wir Jürgen Klopp dann möglichst viele Grüße und Wünsche von Ihnen, den Zuschauerinnen und Zuschauern der Lokalzeit, überreichen. [mehr]




Kraftwerksteil mit RWE-Logo

Koepchen-Kraftwerk vor dem Aus? Lokalzeit aus Dortmund vom 16.04.2015

Es ist ein Wahrzeichen des Reviers, das Koepchenwerk in Herdecke. Ein Pumpspeicher-Werk, dass dann ganz schnell Strom liefert, wenn besonders viel verbraucht wird. Neben dem modernen Kraftwerk gibt es auch noch das alte Maschinenhaus mit den verrosteten Rohren am Berghang und die weithin sichtbaren Buchstaben "RWE". Dieses Industrie-Denkmal will der Stromkonzern jetzt abreissen - und erntet Proteste. [Mediathek]

Frauenfilmfestival in der Schauburg in Dortmund

Komfort - Frauenfilmfestival in Dortmund Lokalzeit aus Dortmund vom 15.04.2015

"Komfort" ist in diesem Jahr das Thema des Frauenfilm-Festivals in Dortmund. Zu sehen sind Spiel-, Stumm- und Dokumentarfilme bis hin zu Werbespots, von der Quarkgebäck-Werbung bis zum iranischen Vampirfilm. Dabei werden nicht nur diverse Komfortzonen ergründet. Es werden auch Fragen gestellt: Wer bezahlt für das gute Leben der Menschen in den Wohlstandsgesellschaften? [Mediathek]

Einkaufsstraße

Einzelhändler klagen über Palais Vest Lokalzeit aus Dortmund vom 15.04.2015

Moderne Shopping-Center sollen die Menschen in die Innenstädte locken, auch in Recklinghausen. Vor sieben Monaten wurde in der Innenstadt ein neues Einkaufszentrum eröffnet. Aber jetzt bekommen Einzelhändler in der Altstadt die Auswirkungen zu spüren. Vor allem im westlichen Bereich der Innenstadt klagen Händler über Umsatzeinbußen durch das neue Einkaufszentrum. Denn die Laufkundschaft wird immer weniger. [Mediathek]


Wohnen auf dem Bunker

Wohnen auf dem Bunker Lokalzeit aus Dortmund vom 14.04.2015

Ein Dortmunder Architekt erfüllt sich seinen Traum vom Wohnen in luftiger Höhe: Auf dem Dach eines alten Hochbunkers aus dem Zweiten Weltkrieg baut er mit seiner Lebensgefährtin ein Zweifamilienhaus. [Mediathek]

WG-App

Die WG-App Lokalzeit aus Dortmund vom 13.04.2015

Eine App als Abrechnungshilfe für Wohngemeinschaften – das ist die Unternehmensidee von Dennis, Niklas und Patrick aus Witten und Dortmund. Seit einem Jahr ist ihre kostenlose App im Store erhältlich - und sehr erfolgreich. Sogar Microsoft hat jetzt Interesse. [Mediathek]