Das Vivaldi Experiment

"Auserwählt" mit MoTrip, Mariella Haubs, Wayne Marshall und dem WDR Funkhausorchester Köln

Das Vivaldi Experiment

Jugendliche begeistern sich für Antonio Vivaldi, sie rappen in Workshops zu klassischer Musik, drehen Videos und werden Teil einer großen, crossmedialen Show – das war das Vivaldi Experiment. Das Musikvermittlungsprojekt des Westdeutschen Rundfunks in Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen Landesrundfunkanstalten der ARD hat Hoch- mit Jugendkultur, Klassik mit Rap verbunden. Namhafte Künstler wie der Rapper MoTrip, die junge Star-Geigerin Mariella Haubs und das WDR Funkhausorchester haben das Projekt persönlich unterstützt.

Das Vivaldi-Experiment, über Monate aktiv, hat bei der Zielgruppe durch zahlreiche Aktionen Interesse für klassische Musik geweckt. „Zugpferd“ war MoTrip, einer der erfolgreichsten Rapper Deutschlands. Er hat extra für das Vivaldi Experiment seinen Song „Auserwählt“ geschrieben, in dem er Motive aus den „Vier Jahreszeiten“ sampelte. Der Refrain von „Auserwählt“ war von Beginn an zum Mitmachen gedacht: Jeder war aufgerufen, ein Video mit seiner Version des Vivaldi-Raps über WhatsApp oder Facebook einzusenden.

Mit den Künstlern auf Tuchfühlung

Einmal zusammen mit MoTrip Texten und Rappen und dabei noch etwas über klassische Musik lernen? Kein Problem! In Workshops konnten Schülerinnen und Schüler die Künstler hautnah erleben und mit ihnen gemeinsam Musik machen.

Wer nicht das Glück hatte, einen Workshop mit den Künstlern zu gewinnen, zu dem kam das Education-Team an die Schule. Und hat dort zusammen mit Schülerinnen und Schülern „Die vier Jahreszeiten“ in unterschiedlicher Form musikalisch erzählt: Als Percussion, als Rap, mit Instrumenten, ….. Einblicke gibt es hier

Das Vivaldi-Experiment hat Lehrerinnen und Lehrern exklusiv ausgearbeitetes Unterrichtsmaterial über Vivaldi und sein Werk geschickt.

Die besondere Unterrichtsstunde

Höhepunkt des Vivaldi-Experiments war die Multimedia-Show am 30. September 2016, eine Musikstunde der besonderen Art: Das WDR Funkhausorchester Köln führte zusammen mit Mariella Haubs an der Solo-Geige und MoTrip musikalisch durch Vivaldis Werk. Moderator Peter Saurbier erzählte aus Vivaldis Leben in Mini-Hörspielen. Das große Finale war der riesige virtuelle Chor, aus allen gesammelten Videos zu „Auserwählt“. Hunderte Schülerinnen und Schüler sangen neben dem Publikum im Studio den „Vivaldi-Refrain“, die Uraufführung des Songs ist auch als 360 Grad-Video abrufbar.

Die Show wurde zeitgleich im Fernsehen, im Radio und als Livestream online übertragen.

Ein nachhaltiger Erfolg

Das Vivaldi-Experiment war ein voller Erfolg: Durch die Aktionen und die Show erreichte ein klassisches Konzert eines öffentlich-rechtlichen Orchesters so viele junge Menschen, wie selten zuvor und dies zur besten Unterrichtszeit in der Schule. Hier ist die Show  auch weiterhin als Audio und Video abrufbar. Alle Inhalte zu finden auf: vivaldiexperiment.de

Wer war auf der Bühne?

Vivaldi-Experiment 2016: Die Show als Audio

45:14 Min.

Stand: 08.05.2017, 15:30