Kein normales Konzert

Aachener Rapper MoTrip singt "Auserwählt"

Kein normales Konzert

Höhepunkt des Vivaldi-Experiments war das große Abschlusskonzert mit MoTrip am 30. September in Köln in einem großen WDR-Fernsehstudio: ein spannendes Live-Hörspiel, emotional und intelligent. Eine Show, die sowohl im Radio wie im Fernsehen funktioniert und berührt hat.

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden benachrichtigt.

Erzählt wurde die Geschichte der Anna Maria dal Violin, die unter den Fittichen von Antionio Vivaldi vom Findelkind zur gefeierten Geigerin wurde. Das WDR Funkhausorchester Köln spielte Auszüge aus den „Vier Jahreszeiten“, MoTrip stellte seinen Song „Auserwählt“ das erste Mal in voller Länge vor. Der Song wurde extra für das Vivaldi-Experiment geschrieben und basiert auf Motiven aus Vivaldis „Jahreszeiten“.

Außerdem gab es Standup-Comedy von Chris Tall, einem der erfolgreichsten Comedians Deutschlands. Und dass Vivaldis „Jahreszeiten“ sogar tanzbar sind, zeigten die mehrfachen Deutschen Breakdance-Meister der „Reckless Crew“ anhand des „Sommers“. Das musikalische Fundament dafür lieferte das Elektro-Duo Dyrtbye.

Karten für das Konzert konnte man nicht kaufen! Wir haben deutschlandweit Tickets verlost, um uns für die vielen Einsendungen zum virtuellen Chor zu bedanken. Wer kein Glück hatte, musste trotzdem nicht traurig sein, denn das Konzert wurde live übertragen.

Wer war auf der Bühne?

MoTrip

WDR Funkhausorchester Köln

Wayne Marshall

Mariella Haubs

Chris Tall

Reckless Crew

Dyrtbyte

Komponist und Werk

Antonio Vivaldi

Stand: 19.12.2016, 15:30