G20-Gipfel: Hamburg als rechtsfreier Raum?

G20-Gipfel: Hamburg als rechtsfreier Raum?

Monitor | 06.07.2017 | 03:09 Min. | Das Erste

Mit Schlagstöcken und Pfefferspray ist die Hamburger Polizei gegen das sogenannte Protestcamp der G20-Gegner vorgegangen. Ausdruck einer harten Linie, die Polizei und Innensenator in Hamburg offenbar verfolgen. Kritiker befürchten dadurch eine Eskalation der Proteste. Bürgerrechtsorganisationen sprechen von rechtsfreien Räumen in Hamburg. Was ist dran an den Vorwürfen?