Die Angst vor den Flüchtlingen - ist unsere Willkommenskultur am Ende?

Sendung vom 17.01.2016

Die Angst vor den Flüchtlingen - ist unsere Willkommenskultur am Ende?

Mariam Lau

Mariam Lau ist Redakteurin im Hauptstadtbüro der Wochenzeitung "Die Zeit". Sie absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester und studierte am Berliner Kennedy-Institut Amerikanistik. Anschließend ging sie mit einem Stipendium in die USA und absolvierte ein Volontariat in New York. Zurück in Deutschland war sie sieben Jahre lang Redakteurin im Kulturressort der Berliner "Tageszeitung". 2004 wechselte sie zur "Welt", leitete dort ab 2004 das Ressort "Forum" und war zuletzt Chefkorrespondentin des Blattes. 2009 erschien ihr Buch "Die letzte Volkspartei. Angela Merkel und die Modernisierung der CDU" (DVA).

Peter Pauls

Nach dem Studium der Germanistik und Sozialwissenschaften in Köln volontierte Peter Pauls 1980 beim Kölner Stadtanzeiger, wo er bis heute arbeitet. Er begann als Lokalredakteur in Bergisch Gladbach und wechselte 1989 in die Politik- und Nachrichtenredaktion in Köln. 1995 ging Peter Pauls als Afrika-Korrespondent nach Johannesburg in Südafrika. Drei Jahre später kehrte er als stellvertretender Chefredakteur und Redaktionsbeauftragter des Herausgebers nach Köln zurück und leitete 2005 kommissarisch die Mitteldeutsche Zeitung nach der Übernahme durch die Verlagsgruppe M.DuMont Schauberg. Seit 2009 ist Peter Pauls Chefredakteur des Kölner Stadtanzeigers.

Christoph Schwennicke

Nach einem Studium (Germanistik, Politikwissenschaft und Journalistik) in Bamberg sowie dem Besuch der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete er als freier Mitarbeiter für verschiedene Tageszeitungen. Ab 1993 war er Redakteur, später Bonner Korrespondent der "Badischen Zeitung". 1996 wechselte er zur "Süddeutschen Zeitung", wo er zunächst Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn, dann Korrespondent in London war. Ab März 2005 leitete er die Parlamentsredaktion der Zeitung in Berlin. Zuletzt war er politischer Autor des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", bevor er zum Cicero wechselte.

Ulrike Winkelmann

Ulrike Winkelmann ist Redakteurin in der Abteilung „Hintergrund“ des Deutschlandfunks. Nach dem Studium (Germanistik, Staatsrecht und Politologie) in Hamburg und London absolvierte sie ein Volontariat bei der "taz" in Hamburg. Ab Ende 1999 arbeitete sie bei der "taz" in Berlin, unter anderem als Chefin vom Dienst und Redakteurin im Parlamentsbüro. Von Juni 2010 bis Juni 2011 leitete sie das Politik-Ressort von "Der Freitag". Im Juli 2011 kehrte sie zur "taz" zurück und leitete mit Hanna Gersmann das Inlandsressort. Mitte 2014 wechselte sie nach Köln zum Deutschlandfunk.

Stand: 15.01.2016, 11:07