Ende einer Ära – Angela Merkel geht, wer kommt?

Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Ende einer Ära – Angela Merkel geht, wer kommt?

Gäste

Tina Hildebrandt

Porträt: Tina Hildebrandt

Chefkorrespondentin, "Die Zeit"

Tina Hildebrandt ist seit Januar 2013 Leiterin der Hauptstadtredaktion der Wochenzeitung "Die Zeit“. In Bonn studierte sie Politikwissenschaften, Germanistik und Geschichte. Im Anschluss an ihr Volontariat beim "Mitteldeutschen Express" arbeitete sie ein Jahr lang als Korrespondentin im Bonner Büro des Kölner "Express". Von 1997 bis 2004 berichtete Tina Hildebrandt als Redakteurin für das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Dann wechselte sie zur Wochenzeitung „Die Zeit“, wo sie zuletzt als politische Reporterin im Hauptstadtbüro tätig war.

Georg Löwisch

Georg Löwisch ist seit September 2015 Chefredakteur der Tageszeitung „taz“, wo er bereits 1998 mit einem Volontariat begann. Er studierte Journalistik und Afrikanistik in Leipzig, arbeitete nebenbei als freier Reporter für diverse Zeitungen und Radiosender und wurde 2001 Leiter der Reportageseite der taz. Später arbeitete er als Inlandsreporter und ab 2009 als Ressortleiter der neu gegründeten Wochenendausgabe „sonntaz“, die er mitentwickelt hat. 2012 wechselte Georg Löwisch als Textchef und Autor zum politischen Magazin „Cicero“ bevor er 2015 zur „taz“ zurückkehrte. Er wurde mehrfach ausgezeichnet: 2007 mit dem Medienpreis des Roten Kreuzes, 2009 mit dem hessischen Journalistenpreis und 2015 nominiert für den Medienpreis des Deutschen Bundestages.

Dagmar Rosenfeld

Porträt von Dagmar Rosenfeld

Chefredakteurin, Welt

Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte in Köln volontierte Dagmar Rosenfeld beim „Berliner Tagesspiegel“. Im Anschluss arbeitete sie dort zunächst als Redakteurin im Wirtschaftsressort, dann im Politikressort und verantwortete die „Seite Zwei“. 2009 wechselte Dagmar Rosenfeld ins Hauptstadtbüro der „Zeit“, wo sie zuletzt für das Politikressort schrieb. Seit November 2016 ist Dagmar Rosenfeld stellvertretende Chefredakteurin der "Welt".

Gabor Steingart

Porträt von Gabor Steingart

Publizist, Das Morning Briefing

Gabor Steingart studierte Volkswirtschaft und Politik in Marburg und Berlin. Seine journalistische Ausbildung erhielt er auf der Georg-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalismus. 1989 begann Gabor Steingart als Reporter bei der „Wirtschaftswoche“. Schon 1990 wechselte er zum Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“, wo er unter anderem das Wirtschaftsressort und bis 2007 das Hauptstadtbüro in Berlin leitete. 2007 übernahm er die Leitung des Büros in Washington, wo er den Präsidentschaftswahlkampf Obama vs. McCain beobachtete. Nach seiner Rückkehr wechselte Gabor Steingart zum „Handelsblatt“, wo er zunächst Chefredakteur und von 2013 bis Februar 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe „Handelsblatt“ und Herausgeber des Blattes war. Seither arbeitet er als freier Journalist und Buchautor. Seit Juni 2018 gibt er werktags den Newsletter und Podcast Steingarts „Morning Briefing“ heraus, in dem er das politische, wirtschaftliche Geschehen einordnet.

Stand: 02.11.2018, 22:08