Tanja Schildknecht

Sybille Waury spielte

Tanja Schildknecht

In der "Lindenstraße" von Folge 2 bis 1758

Rolle Tanja

"Vom Schicksal gebeutelt": Tanjas Leben verläuft nie in ruhigen Bahnen. Nach und nach muss sie all ihre nahen Familienmitglieder zu Grabe tragen. Ihre Liebesbeziehungen und Affären zu Männern und Frauen lassen sie eine Achterbahn der Gefühle durchleben. Nichts in Tanjas Leben scheint Bestand zu haben, einzige Konstanten sind ihr Wohnort in der Münchener Lindenstraße und - seit seiner Geburt im Mai 2006 - Sohn Simon. Als Sunny Zöllig in ihr Leben tritt, kommt endlich eine weitere Konstante hinzu. Im Januar 2020 heiraten die beiden.

"Vom Schicksal gebeutelt": Tanjas Leben verläuft nie in ruhigen Bahnen. Nach und nach muss sie all ihre nahen Familienmitglieder zu Grabe tragen. Ihre Liebesbeziehungen und Affären zu Männern und Frauen lassen sie eine Achterbahn der Gefühle durchleben. Nichts in Tanjas Leben scheint Bestand zu haben, einzige Konstanten sind ihr Wohnort in der Münchener Lindenstraße und - seit seiner Geburt im Mai 2006 - Sohn Simon. Als Sunny Zöllig in ihr Leben tritt, kommt endlich eine weitere Konstante hinzu. Im Januar 2020 heiraten die beiden.

Tanja wird am 19. Juni 1970 als Tochter des Lehrer-Ehepaars Henny und Franz Schildknecht geboren. Gemeinsam mit den Eltern, ihrem Großvater Gottlieb und der jüngeren Schwester Meike lebt Tanja in der Münchener Lindenstraße Nr. 3. Mitte der 1980er Jahre arbeitet Tanja verbissen auf eine Karriere als Tennis-Profi hin und verliebt sich Hals über Kopf in Stefan Nossek, ihren Tennislehrer (v.l.n.r.: Monika Woytowicz, Sybille Waury, Fritz Bachschmidt, Selma Baldursson, Raimund Gensel).

Auch Mutter Henny verguckt sich in Stefan und beginnt eine Affäre mit ihm, die jedoch nicht lange anhält. Trotzdem scheitert die Ehe der Schildknechts. Tanja flüchtet in Folge dessen in ein Internat. Einsam und depressiv begeht Henny Schildknecht Selbstmord. Kurz darauf erkrankt die kleine Meike an Leukämie und erliegt ihrem Leiden. In Trauer vereint planen Tanja und Franz einen Neuanfang in der Lindenstraße. (v.l.n.r.: Monika Woytowicz, Dietrich Siegl, Sybille Waury).

Beruflich entscheidet sich Tanja für ein Praktikum als Krankengymnastin und Franz steht in jeder freien Minute vor seiner Staffelei. Er hat den Lehrerberuf für ein Leben als Künstler an den Nagel gehängt. Mit 19 lernt Tanja den wesentlich älteren Pariser Galeristen Jean-Luc Mourrait kennen und beginnt eine Beziehung mit ihm. Tanja führt durch ihn ein luxuriöses Leben (Gerard Herold, Sybille Waury).

Franz und Tanja entfernen sich voneinander. Als Tanja beschließt Kunstgeschichte zu studieren, bietet ihr Jean-Luc Unterstützung in seiner Galerie in Rom an. Trotz der Zukunftschancen will Tanja jedoch lieber mit ihm in München leben. Immer mehr Differenzen treten zu Tage und schließlich trennt sich Jean-Luc im Dezember 1990 (Folge 262) von Tanja (Gerard Herold, Sybille Waury).

Um ihren Lebensstandard zu halten, nimmt Tanja einen Job in der Begleitagentur "Happy Hours" an. Als der griechische "Akropolis"-Wirt Panaiotis Sarikakis davon erfährt, besucht er sie in einem Luxushotel, um ihre Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Mittlerweile ist Franz Schildknecht dem Alkohol verfallen. Völlig betrunken bricht er in der verschneiten Silvesternacht 1992 zusammen und erfriert (Kostas Papanastasiou, Sybille Waury).

Einsam und orientierungslos will Tanja nach dem Tod ihres Vaters die Lindenstraße verlassen. Ihren zweifelhaften Job bei der Begleitagentur hat sie gerade gekündigt, als der Allgemeinmediziner Dr. Dressler ihr anbietet, in seinem Gästezimmer unterzukommen. Tanja nimmt das Angebot an und findet in Dressler einen guten Zuhörer. Langsam entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden und im März 1994 heiraten sie (v.l.n.r.: Komparsin, Ludwig Haas, Sybille Waury).

Als Tanja 1996 in Ludwigs Praxis die drogenabhängige Sonia Besirsky kennenlernt, verliebt sie sich in sie. Die beiden beginnen eine Affäre, die schließlich zur Trennung von Ludwig führt. Sonia stirbt 1998 an einer Überdosis Morphium, das sie zuvor von Dr. Dressler erhalten hatte (v.l.n.r.: Nika von Altenstadt, Sybille Waury)...

Im Januar 2000 beginnt Tanja eine Ausbildung in Urszula Winickis Friseursalon und gründet 2001 eine Wohngemeinschaft mit Urszula und deren Tochter Irina in der Lindenstraße Nr. 3. Im Februar desselben Jahres werden Tanja und Ludwig geschieden. Kurze Zeit später lernt Tanja Franziska Brenner kennen und verliebt sich Hals über Kopf in die knapp 19-Jährige. Die beiden werden ein Paar und Tanja ist überglücklich (v.l.n.r.: Ines Lutz, Sybille Waury).

Nach ihrer Gesellenprüfung im August 2002 arbeitet Tanja weiterhin im Friseursalon ihrer besten Freundin und Ratgeberin Urszula. Zu ihrem Leidwesen provoziert Franziska des Öfteren Tanjas Eifersucht. Zudem ist Franzi ständig auf Partys unterwegs und macht sich lustig über ihre "alte" Freundin Tanja, der das alles zu viel ist (v.l.n.r.: Anna Nowak, Margret van Munster, Sybille Waury).

Ein gemeinsamer Ibiza-Urlaub im Sommer 2004 macht Tanja deutlich, dass sie mit Franziska keine gemeinsame Zukunft hat. Zudem hat sich Tanja in Suzanne Richter verguckt und ist überglücklich als Suse ihre Gefühle erwidert. Ende August 2004 trennt sich Tanja von Franzi (v.l.n.r.: Ines Lutz, Sybille Waury).

Einen Monat später verabreden sich Tanja und Suzanne zu einem Abendessen. Sofort fallen sie sich in die Arme. Obwohl sie sehr verliebt sind, kann Suse ihre neu entdeckte Liebe zu einer Frau nur schwer akzeptieren und verletzt Tanja mit ihrer abweisenden Haltung in der Öffentlichkeit. Aber mit der Zeit lernt Suzanne zu ihren Gefühlen zu stehen. Die beiden führen eine glückliche Beziehung und beschließen im Sommer 2005, dass ein Kind ihre Liebe krönen soll (v.l.n.r.: Sybille Waury, Susanne Evers).

Von einer seriösen Samenbank aus den Niederlanden ordert das Paar im September 2005 eine Spermaspende. Die beiden werden den biologischen Vater ihres Babys nicht kennen lernen. Dieser hat jedoch zugestimmt, dass das Kind später zu ihm Kontakt aufnehmen kann. Die Chance, dass eine künstliche Befruchtung direkt zur Schwangerschaft führt, ist relativ gering. Überraschend erwartet Tanja dennoch schon bald ein Kind (v.l.n.r.: Susanne Evers, Sybille Waury).

Der Job im Friseursalon erschöpft die schwangere Tanja immer mehr. Sie fordert von ihrer Gynäkologin einen Dauerattest - jedoch ohne Erfolg. Daraufhin lässt sie sich von ihrem Freund Carsten Flöter krankschreiben, der sich damit eine Anzeige von Tanjas Frauenärztin einhandelt. Carsten verliert um ein Haar seine Zulassung als Arzt (v.l.n.r.: Gunnar Solka, Georg Uecker, Susanne Evers, Claus Vinçon, Sybille Waury).

Am 25. Mai 2006 ist es endlich soweit: Als bei Tanja die Wehen einsetzen, schafft sie es gerade noch, Suzanne eine SMS zu schreiben, ehe Nachbar Hajo sie in einer halsbrecherischen Fahrt ins Klinikum bringt (Folge 1069). Dort durchlebt Tanja eine strapaziöse Geburt. Doch alle Strapazen sind schnell vergessen, als die beiden Frauen Söhnchen Simon Franz in ihren Armen halten (v.l.n.r.: Sybille Waury, Susanne Evers mit Baby Simon).

Während Tanja in ihrer Mutterrolle aufgeht, rücken für Suzanne die Familienpflichten im September in den Hintergrund: Der talentierte Autor Victor Wedekamp (Axel Buchholz) bittet die Lektorin um Korrekturen an seinem Romanerstling (Folge 1085). Suzanne beschließt den Roman in ihrer Freizeit zu bearbeiten. Tanja ist schon bald sowohl von Suses Betriebsamkeit, wie auch von der einnehmenden Art des Schriftstellers genervt (v.l.n.r.: Sybille Waury, Susanne Evers).

Zum Jahresende kommt es für Suzanne und Tanja ganz dicke: Ein Adventskranz setzt ihre Wohnung in Brand und vernichtet ihren kompletten Hausstand (Folge 1098). Fassungslos steht die kleine Familie vor dem Nichts. Ohne Versicherung und außerdem eigenverschuldet, gibt es keinen Cent Schadensersatz für sie (v.l.n.r.: Susanne Evers, Sybille Waury).

Doch schnell naht Hilfe aus der Nachbarschaft: Iffi Zenker, Studentin und alleinerziehende Mutter kann sich ihre große Wohnung nicht mehr leisten und will deshalb untervermieten. Spontan bietet sie Tanja und Suzanne ein Zimmer an (v.l.n.r.: Sybille Waury, Susanne Evers mit Baby Simon, Rebecca Siemoneit-Barum).

Das neue Jahr 2007 stellt eine neue Herausforderung an die junge Mutter: Chefin Urszula wandert für ein Jahr nach Neuseeland aus und fragt deshalb, ob Tanja und ihr Kollege Lotti den Friseurladen gemeinsam führen möchten (Folge 1107). Da Suzannes Stelle im Verlag um einige Stunden gekürzt wird, stimmt Tanja dem Vorschlag begeistert zu (Sybille Waury, Gunnar Solka).

Im Juli versetzt sich Suzanne im Verlag eigenhändig den Todesstoß: Um den erkälteten Simon pflegen zu können, meldet sie sich einfach selbst krank – und wird prompt vom Chef beim Blaumachen erwischt und abgemahnt. Während Suzanne noch Trübsal bläst und mit der Welt hadert, macht Tanja Nägel mit Köpfen. Damit ihrer Liebsten demnächst mehr Rechte in der Kinderpflege eingeräumt werden, macht sie ihr einen Heiratsantrag (Folge 1131). Begeistert stimmt Suzanne zu (v.l.n.r.: Susanne Evers, Sybille Waury).

Im Oktober werden Simon und Iffis Tochter Antonia durch den Verzehr von Brezeln aus dem Imbiss "Aloisius Stub'n" vergiftet (Folge 1140). Tanja alarmiert Suzanne, die in heller Aufregung unerlaubt ihren Arbeitsplatz verlässt und dafür abends prompt die fristlose Kündigung erhält. Der Zwischenfall mit den Kindern bleibt glücklicherweise ohne schlimme Folgen (v.l.n.r.: Jo Bolling, Susanne Evers, Sybille Waury, Rebecca Siemoneit-Barum).

Als die Brenner-Winickis Anfang 2008 aus Neuseeland zurückkehren, eröffnen sich für Tanja ungeahnte Möglichkeiten (Folge 1156): Urszula möchte sich aus dem Friseursalon ganz zurückziehen und Tanja als Geschäftsführerin das Feld überlassen. Im April bekommt Suzanne einen Jahresvertrag als Lektorin angeboten – bei einem Verlag in Leipzig. Sowohl Suse, als auch Tanja haben Bedenken, da die Stelle für die kleine Familie eine räumliche Trennung auf längere Zeit bedeutet (v.l.n.r.: Anna Nowak, Klaus Nierhoff, Gunnar Solka, Sybille Waury, Suzanne Evers).

Doch zunächst gilt es am 1. Mai ein rauschendes Fest zu feiern: Suzanne und Tanja geben sich offiziell das Ja-Wort zur Lebenspartnerschaft und lassen im Kreise ihrer Lieben bis tief in die Nacht die Korken knallen (Folge 1170). Dass es für Suzanne schon einen Tag später nach Leipzig geht, müssen die Frischvermählten wohl oder übel in Kauf nehmen. Wie erwartet wird die Trennung für Tanja nicht einfach (v.l.n.r.: Suzanne Evers, Sybille Waury).

Im Dezemmber 2008 bekommt Sanne eine Vertragsverlängerung angeboten und sie hofft, dass Tanja mit Simon nach Leipzig zieht. Urszula bietet Tanja parallel die Übernahme des Friseursalons an. Tanja und Suzanne können sich nicht einigen und schließlich bleibt alles, wie es war: Sanne arbeitet weiterhin als Lektorin in Leipzig und Tanja unterzeichnet am 12. März 2009 gemeinsam mit Lotti einen Pachtübernahmevertrag für den Friseursalon. Lediglich auf dem Papier ändert sich für die Familie etwas (Folge 1205): Suzanne adoptiert den kleinen Simon (v.l.n.r.: Sybille Waury, Claus Vincon, Susanne Evers).

Im September hat Sanne ein Vorstellungsgespräch in München. Während ihres Aufenthalts in der Lindenstraße, steht plötzlich ein Mann vor der Tür der Frauen-WG, der sich als Suzannes langmonatige Affäre aus Leipzig entpuppt. Tanja und Sanne müssen sich eingestehen, dass ihre Beziehung eigentlich schon länger am Ende ist – schließlich hatte auch Tanja im Frühjahr einen One-Night-Stand mit Ex-Freundin Franziska (Folge 1214). Suzanne geht mit ihrem Freund Kajetan zurück nach Leipzig (v.l.n.r.: Susanne Evers, Sybille Waury, Guido Broscheit).

Als Sanne jedoch ein Besuchsrecht für Simon einfordert, sieht die zutiefst enttäuschte Tanja (Sybille Waury) rot: Sie will verhindern, dass Sanne weiterhin Kontakt zu Simon hat. Kajetan ist Jurist und kündigt rechtliche Schritte an. Tanja ist außer sich. Erst Simon kann ihr den Kopf zurechtrücken (Folge 1254): Der Junge reißt aus und steigt in einen Zug, um Suzanne zu sehen (Sybille Waury, Claus Vincon).

Um die Erinnerungen an die Zeit mit Suzanne zu verdrängen, renoviert Tanja Anfang 2010 das einstige gemeinsame Schlafzimmer (Folge 1258). Zum Streichen engagiert sie Steffi Kunz aus der Nachbarschaft. Steffi flirtet vehement mit Tanja. Noch während der gemeinsamen Arbeiten landen die beiden Frauen im Bett. Steffi wurde erst vor wenigen Wochen aus der Haft entlassen. Da sie als junge Frau zwei Menschen erstochen hatte, saß sie für zwölf Jahre hinter Gittern (v.l.n.r.: Sybille Waury, Isabell Brenner).

Als Tanja erfährt, dass Steffi in Drogengeschäfte verwickelt ist, fällt sie aus allen Wolken. Schmerzlich fühlt sich Tanja an ihre Beziehung zu Sonia Besirsky erinnert, deren Drogensucht in den Tod führte. Kurzzeitig verspricht Steffi, die Drogengeschäfte einzustellen. Als Tanja im April 2010 aber merkt, dass Steffi sie hintergeht, beendet sie die Beziehung. Und auch die Lebenspartnerschaft mit Suzanne wird offiziell im Juli aufgelöst (Folge 1283). Tanjas Laune ist gedrückt. Daran ändert sich auch nichts, als sie kurz darauf den Titel Friseur-Meisterin erhält, (v.l.n.r.: Rebecca Siemoneit-Barum, Moritz A. Sachs, Sybille Waury).

Als Iffi im Dezember Klaus Beimer heiratet, bittet sie Tanja, aus der WG auszuziehen. Tanja ist furchtbar enttäuscht und will auf keinen Fall das vertraute Haus verlassen und dies auch Simon nicht zumuten. Für Iffis Vorschlag, sie könne die leer stehende Wohnung im Erdgeschoss mieten, hat sie nur ein "die ist zu dunkel und zu teuer" übrig (v.l.n.r.: Sybille Waury, Moritz A. Sachs, Kind "Antonia", Rebecca Siemoneit-Barum, Claus Vincon, Kind "Simon").

Der Streit mit Iffi eskaliert (Folge 1307). Wütend und frustriert packt Tanja ihre Sachen und lehnt jede Hilfe von Iffi ab. Ausgerechnet an Weihnachten zieht sie doch noch ins Erdgeschoss. Auch in der nächsten Zeit kommt es zu keiner Versöhnung zwischen den ehemaligen Mitbewohnerinnen (v.l.n.r.: Claus Vincon, Rebecca Siemoneit-Barum, Sybille Waury).

Tanja ist unglücklich in ihrer neuen Wohnung und versinkt bald im Chaos. Auch noch Wochen nach dem Umzug stapeln sich die unausgepackten Kartons in allen Räumen. Selbst als sich ihre Freunde Carsten und "Käthe" bei ihr zum Essen einladen, gelingt es ihr nicht, Ordnung zu schaffen (Folge 1313). Sie erzählt den beiden kurzerhand, ihr sei das Essen angebrannt und lädt sie ins "Akropolis" ein (v.l.n.r.: Claus Vincon, Sybille Waury, Georg Uecker).

Einige Wochen später wundert sich Ludwig Dressler, als Neu-Eigentümer von Haus Lindenstraße Nr.3, dass Tanja bereits drei Termine für die Installation eines neuen Waschbeckens abgesagt hat. Er bietet seiner Ex-Frau an, die Handwerker für sie in die Wohnung zu lassen. Als Tanja dies vehement ablehnt, betritt Dressler mit dem Generalschlüssel unerlaubt Tanjas Wohnung und registriert schockiert, dass dort das totale Chaos herrscht (Sybille Waury).

Ludwig konfrontiert Tanja damit, dass sie ein psychisches Problem habe und dringend professionelle Hilfe brauche (Folge 1319). Davon will Tanja zunächst nichts wissen. Dressler nimmt die Sache ungefragt in die Hand und präsentiert Tanja im Friseursalon den Psychologen Momo Sperling als ihren zukünftigen persönlichen Coach. Wütend katapultiert Tanja die beiden Männer aus dem Salon. Schweren Herzens bittet Tanja wenig später (Folge 1320) Momo doch noch um Hilfe (Sybille Waury, Ludwig Haas).

Dank Momos Hilfe lernt Tanja Schritt für Schritt ihr Leben "aufzuräumen". Zunächst mistet sie ihre Chaoswohnung aus und will im nächsten Schritt ihre sozialen Kontakte wieder auffrischen. Dazu lädt sie ihre Freunde zu einem Dinner ein und versucht sich tatkräftig als perfekte Gastgeberin. Doch ihr opulentes Mahl gelingt nicht und landet direkt im Müll. Tanja improvisiert geschickt und der Abend wird trotz der Panne ein erster kleiner Erfolg (Sybille Waury, Moritz Zielke).

Einfach ist die Lebensumstellung nicht. Bald mutiert Tanja zur Ordungsfanatikerin, doch trotz der sauberen Wohnung fehlt ihr etwas im Leben. Zunehmend verfällt sie ihrer Einsamkeit und findet keinen Anschluss zu ihrem früheren Umfeld. Still und unbemerkt wird sie zur Einzelgängerin (Sybille Waury).

Tanjas trübe Laune fällt auch Nastya (Pashenko) auf. Die hat gerade geheiratet, heißt nun Niemeyer und wirkt wie verwandelt: selbstbewusst und stark. Nastya gibt der verunsicherten Tanja Tipps in Sachen Selbstbewusstsein und gewinnt allmählich ihr Vertrauen (v.l.n.r.: Sybille Waury, Anja Antonowicz).

Doch Nastya spielt ein doppeltes Spiel. Sie ist mit ihrem Mann Mitglied in einer Sekte namens "Society". Manipulativ versucht sie Tanja von den Vorzügen der Sekte zu überzeugen. Im Glauben, endlich Anerkennung und Zuwendung zu erhalten, lässt sich Tanja auf Nastyas und deren "Gruppe" ein. Wie verwandelt, schwärmt sie von ihrer neuen Gemeinschaft. Polizistin Nina wird hellhörig, als Tanja ihr eine "Society"-Broschüre in die Hand drückt (v.l.n.r.: Sybille Waury, Jacqueline Svilarov).

Schnell wird klar, dass es sich bei "Society" um keine harmlose Gemeinschaft handelt. Als Tanja sich entschließt, der Sekte den Rücken zu kehren, platzt Nastya in den Friseursalon (Folge 1347) und setzt Tanja massiv unter Druck (v.l.n.r.: Sybille Waury, Gunnar Solka, Bill Mockridge, Anja Antonowicz).

Eingeschüchtert und angsterfüllt lässt sich Tanja von Iffi, Klaus und Erich überzeugen, ihre Erlebnisse mit "Society" einem Anwalt zu schildern. Tanja berichtet ausführlich, wie es ihr selbst und ihrem kleinen Sohn Simon bei "Society" ergangen ist. Nastya und ihr Mann fliehen mit Klaus' Tochter Mila in Folge der drohenden Schritte gegen "Society" ins Ausland, (v.l.n.r.: (Ralf Limp, Bill Mockridge, Sybille Waury, Komparsin).

Die Erlebnisse mit "Society" haben ihre Spuren hinterlassen. Anfang 2012 muss Tanja feststellen, dass Simon durch die Manipulationsversuche während der "Society"-Lernstunden, stark traumatisiert wurde. Daher überlegt sie, Simons Eintritt in die Schule um ein Jahr zu verzögern. Rat findet sie bei Erich Schiller, der für die Alleinerziehende seit der Krisenzeit eine Vertrauensperson geworden ist (Sybille Waury, Bill Mockridge).

Im April 2012 wächst Tanjas Sorge um Simon. Neuerdings nennt ihr Sohn Suzannes Freund in Leipzig Papa. Dieser Umstand macht Tanja nachdenklich und sie vermutet, dass Simon vielleicht eine Vaterfigur fehlt (v.l.n.r.: Sybille Waury, Guido Broscheit, Susanne Evers).

Tanja versucht fortan beide Elternrollen in sich zu vereinen. Mit großer Mühe und Fürsorge schreckt sie daher vor keiner neuen Herausforderung zurück, übernachtet sogar mit dem Kleinen in einem Zelt. Diese Hingabe für das eigene Kind wird für Tanja jedoch mehr und mehr zur Belastungsprobe (Sybille Waury, Jordi Vidal).

Ende des Jahres verguckt sich Tanja in Iris Brooks, die neue Ärztin in der Lindenstraße. Als sich Iris auf ein Abendessen einlässt, deutet Tanja die Zeichen falsch und versucht sie zu küssen. Das Missverständnis ist schnell aufgeklärt. Die beiden finden einen Weg ihre Beziehung freundschaftlich weiterzuführen. Tanja bleibt dennoch auf ihrem unerfüllten Wunsch, eine Partnerin fürs Leben zu haben, sitzen (v.l.n.r.: Sarah Masuch, Sybille Waury).

Tanja beschließt 2015 der jungen Lea Starck eine Chance im Friseursalon zu geben. Fortan hilft Lea im Salon aus und zwischen ihr und Tanja entwickelt sich eine gute Freundschaft. Lea inspiriert Tanja sogar, ein neues Konzept für den Salon zu entwickeln, um so der Konkurrenz durch einen Billigfriseur zu trotzen (v.l.n.r.: Gunnar Solka, Anna Sophia Claus, Sybille Waury).

Ein durch Lea heimlich verursachter Wasserschaden bringt dem Salon eine große Geldsumme durch die Versicherung ein. Dass es sich dabei um eine Aktion Leas handelt, um den Salon zu retten, findet Tanja erst später heraus. Der Gewissenskonflikt setzt Tanja sehr zu und sie lässt sich schließlich von Lotti und Lea überreden, den Versicherungsbetrug für sich zu behalten. Wenig später bietet sie Lea sogar einen Ausbildungsplatz im Salon an (v.l.n.r.: Gunnar Solka, Anna Sophia Claus, Sybille Waury).

Als der Versicherungsbetrug 2016 doch noch auffliegt, setzt die finanzielle Belastung Tanja stark zu. Auch die freundschaftliche Beziehung zu Lea leidet darunter (v.l.n.r.: Anna Sophia Claus, Sybille Waury).

2017 lernt Tanja die Transfrau Sunny aus der Nachbarschaft näher kennen. Aus einer Freundschaft entsteht schon bald eine Affäre. Sunny gibt Tanja Halt und auch Tanja ist für Sunny da, als diese 2018 erkennen muss, dass eine Hormonbehandlung aufgrund der Nebenwirkungen für sie nicht in Frage kommt (v.l.n.r.: Sybille Waury, Martin Walde).

Als Simon im Sommer desselben Jahres einen schweren Fahrradunfall hat, muss er viele Wochen im Rollstuhl darum bangen, jemals wieder laufen zu können. Tanja gerät in einen schrecklichen Kreislauf voller Sorgen und Ängste (v.l.n.r.: Sybille Waury, Johan K., Martin Walde)

Dass Simon im Herbst wieder anfängt zu laufen, erleichtert Tanja ungemein, dennoch wachsen ihr die Anforderungen des Alltags über den Kopf. Ihre Überforderung treibt Tanja schließlich in eine Tablettensucht, aus der sie nur ganz allmählich mit Sunnys Hilfe wieder herausfindet (v.l.n.r.: Martin Walde, Sybille Waury).

Ende 2019 nimmt sich Ludwig das Leben, da er an einem unheilbaren Hirntumor leidet. Bei Dresslers Testamentseröffnung staunen Tanja und die weiteren Erben: Per Videobotschaft hat Ludwig all seinen Lieben eine persönliche Aufgabe gestellt. Sunny ist schockiert, als sie Dresslers Videobotschaft an Tanja entdeckt. Dressler fordert Tanja darin auf, die Beziehung mit Sunny zu beenden, um das Erbe zu erhalten(v.l.n.r.: Hermes Hodolides, Daniela Bette, Cosima Viola, Amorn Surangkanjanajai, Christoph Wortberg, Sybille Waury, Georg Uecker).

Da Tanja Sunny nicht eingeweiht hat, macht Sunny enttäuscht Schluss mit ihr. Nun wird Tanja endlich klar, dass sie Sunny wirklich liebt und um sie kämpfen möchte. Tanja überrascht Sunny mit einem selbstgesungenen Liebeslied und einem Heiratsantrag auf der „Akropolis“-Bühne. Gerührt sagt Sunny „ja“. Wenig später erhalten Tanja und Sunny im „Akropolis“ eine Videobotschaft. Darin gratuliert Dressler den beiden zur bevorstehenden Hochzeit – denn genau das wollte er mit seinem ersten Video erreichen.

Im März 2020 trifft sich Tanja mit ihren alten Freunden im Friseursalon, um von dort gemeinsam zu Helga Beimers 80. Geburtstagsparty ins "Akropolis" zu gehen. Tanja geht es gut. Sie ist glücklich mit Sunny, hat wieder einen festen Freundeskreis und Simon wächst zu einem selbstbewussten jungen Mann heran (v.l.n.r: Claus Vincon, Sybille Waury, Johan K., Gunnar Solka, Georg Uecker)...