Christine Neubauer - Gastrolle in der "Lindenstraße"

Lindenstraße-Folge 1757 Lindenstraße bleibt Lindenstraße

Lokalpolitikerin "Karola Novak"

Christine Neubauer - Gastrolle in der "Lindenstraße"

Schauspielerin Christine Neubauer ist zum ersten Mal in einer Gastrolle in der "Lindenstraße" zu sehen. In der Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" (Sendung am 22. März 2020), der vorletzten Episode der Serie, überbringt sie als Lokalpolitikerin Karola Novak den Anwohnern eine schöne Nachricht. Die Dreharbeiten dazu fanden im Dezember 2019 in Köln in der Außenkulisse der Serie statt.

Kurzinterview mit Christine Neubauer

"Frau Neubauer, wie haben Sie die Dreharbeiten, wie den Tag in der 'Lindenstraße' empfunden?"

Christine Neubauer: "Für mich war es ein großartiger Dreh, ein tolles Team und die Stimmung gelöst, gepaart mit einem Schleier von Wehmut, da auch mein Weg indirekt mit der 'Lindenstraße' verbunden ist."

"Sie spielen auf das Casting für die Figur der 'Gabi Zenker' an, zu dem Sie eingeladen worden waren, eine Rolle, die dann letztlich mit Andrea Spatzek besetzt wurde."

Christine Neubauer: "Ja, das stimmt, ich war 1985 bei der Geißendörfer Filmproduktion zum Casting. Es war eine Schicksalsentscheidung, welche meinen Weg anders entschieden hat."

"Was hat sie daran gereizt, in die Figur der Lokalpolitikerin zu schlüpfen, was daran, in der 'Lindenstraße' zu spielen?"

Christine Neubauer: "Für mich war es ein Kabinettstück-Auftritt und es war mir eine große Freude, eine schöne Erfahrung, zum Abschied dabei gewesen sein zu dürfen!"

"Schauen Sie regelmäßig die 'Lindenstraße'?"

Christine Neubauer: "Ich habe die 'Lindenstraße' immer wieder gesehen, aber nicht regelmäßig, da ich oft selbst unterwegs bin. Aber sie ist einfach Kult!"

"Was sagen sie zum Aus der Serie?"

Christine Neubauer: "Es macht mich traurig, denn wieder gehen ein Stück Fernsehkult und Fernsehgeschichte zu Ende!"