Rollenbiografie

Rollenbiografie

Ben Hofer gespielt von Valentin Schreyer

Ehemalige Rollen

Undurchsichtig, wortkarg und gutaussehend: So kommt Ben Hofer (Valentin Schreyer) im Sommer 2012 als neuer Mieter im Haus Nr.3 daher. Schnell stellt sich heraus, dass er nicht zufällig in der Münchener Lindenstraße gestrandet ist. Er möchte die Todesumstände seiner Mutter Sonia Besirsky aufklären und stolpert dabei über so manchen "Lindensträßler", bis er schließlich seine große Liebe Jack Aichinger kennenlernt und die Vergangenheit endlich ruhen lässt.

Sein unbändiger Tatendrang stürzt den "Biker" dann nach und nach in eine manische Phase, die in eine handfeste Depression mündet. Freundin Jack weiß sich nicht anders zu helfen und drängt Ben, in die Uni-Klinik zu gehen, wo bei ihm ein bipolare Störung diagnostiziert wird.

Nach drei Monaten wird Ben entlassen. Fortan muss er Medikamente nehmen, was ihn aber immer mehr von Jack und seinem Leben entfernt. Eigenmächtig setzt er die Medikamente ab. Nach starken Entzugserscheinungen treten Bens psychische Probleme erneut auf, er verliert die Kontrolle über sein Leben, sodass Jack ihn kurzzeitig verlässt. Nach einem erneuten Klinikaufenthalt ist es seinerseits Ben, der Jack und damit die Lindenstraße gen Afrika verlässt: Ihm sei klar geworden, dass Jack ohne ihn besser dran ist.

Undurchsichtig, wortkarg und gutaussehend: So kommt Ben Hofer (Valentin Schreyer) im Sommer 2012 als neuer Mieter im Haus Nr.3 daher. Schnell stellt sich heraus, dass er nicht zufällig in der Münchener Lindenstraße gestrandet ist. Er möchte die Todesumstände seiner Mutter Sonia Besirsky aufklären und stolpert dabei über so manchen "Lindensträßler", bis er schließlich seine große Liebe Jack Aichinger kennenlernt und die Vergangenheit endlich ruhen lässt.

Sein unbändiger Tatendrang stürzt den "Biker" dann nach und nach in eine manische Phase, die in eine handfeste Depression mündet. Freundin Jack weiß sich nicht anders zu helfen und drängt Ben, in die Uni-Klinik zu gehen, wo bei ihm ein bipolare Störung diagnostiziert wird.

Nach drei Monaten wird Ben entlassen. Fortan muss er Medikamente nehmen, was ihn aber immer mehr von Jack und seinem Leben entfernt. Eigenmächtig setzt er die Medikamente ab. Nach starken Entzugserscheinungen treten Bens psychische Probleme erneut auf, er verliert die Kontrolle über sein Leben, sodass Jack ihn kurzzeitig verlässt. Nach einem erneuten Klinikaufenthalt ist es seinerseits Ben, der Jack und damit die Lindenstraße gen Afrika verlässt: Ihm sei klar geworden, dass Jack ohne ihn besser dran ist.

Im August 2012 übernimmt der Kosmopolit, der bisher für diverse Jobs zwischen Afrika und Europa pendelte, die Wohnung von Dr. Ernesto Stadler in der Lindenstraße (Folge 1392). "Biker" Ben (Valentin Schreyer) bewahrt eine Feuerwaffe in seiner Wohnung auf und scheint von Beginn seines Einzugs an eine Mission zu verfolgen...

Der geheimnisvolle Fremde (Valentin Schreyer) ist auffällig interessiert an einer Bekanntschaft mit seiner Nachbarin Tanja Schildknecht (Sybille Waury). Wenig später wird klar, warum Ben den Kontakt zu Tanja sucht. Er ist der Sohn von Sonia Besirsky, die vor vielen Jahren Tanjas Geliebte war.

Ben glaubt, den Tod seiner Mutter rächen zu müssen und möchte die genauen Todesumstände erfahren. Nichts ahnend von Bens Mission wächst in Jack (Cosima Viola) das Interesse an dem neuen Nachbarn (Folge 1393). Denn der ist nicht nur gutaussehend, sondern - ebenso wie Jack - leidenschaftlicher Motorradfahrer.

Tatsächlich werden Jack (Cosima Viola) und Ben (Valentin Schreyer) ein Paar. Und es dauert nicht lange, bis Jack den wahren Grund erfährt, der Ben in die Lindenstraße geführt hat.

Jack kennt die Umstände, die vor vielen Jahren zum Tode von Sonia Besirsky geführt haben und versucht zu verhindern, dass diese ans Licht kommen. Aber am Ende erfährt Ben doch, dass Sonia drogenabhängig war und von Dr. Ludwig Dressler Morphium erhielt. Dieses spritzte sie sich in Eigenregie und erlag letztlich einer Überdosis... (v.l.n.r.: Valentin Schreyer, Sybille Waury, Cosima Viola)

Für Ben (Valentin Schreyer, re) ist klar, dass Dr. Dressler (Ludwig Haas) Sonias Tod geplant hatte. Schließlich war die Liebesbeziehung zu Sonia der Grund, warum Tanja seinerzeit Ludwig Dressler verlassen hatte. Ben geht mit seiner Waffe auf Dressler los. Doch Jack, die dem alten Doktor sehr verbunden ist, kann Schlimmeres verhindern (Folge 1401).

Ben kann die alten Geschichten nun endlich ruhen- und sich auf sein neues Leben einlassen. Auch zu den wichtigsten Menschen in Jacks Leben, ihrer Tochter Emma und dem Ehepaar Sarikakis, baut Ben langsam eine Beziehung auf. Doch sehr viel Zeit zum Einleben in München bleibt Ben nicht... (v.l.n.r.: Valentin Schreyer, Hermes Hodolides, Chalyn Aria)

Im Januar 2013 bekommt Ben einen lukrativen Job in Sambia angeboten. Weil er sich aber nicht für Monate von Jack und Emma trennen möchte (Folge 1416), nimmt er die beiden am Ende mit nach Afrika (v.l.n.r.: Chalyn Aria, Cosima Viola, Valentin Schreyer, Hermes Hodolides, Jennifer Steffens).

Wenige Wochen nach ihrer Rückkehr aus Sambia fühlt sich Jack (Cosima Viola) plötzlich schwächer und schwächer (Folge 1443). Erst sehr spät erkennt Ben (Valentin Schreyer), dass Jack an einer Krankheit leidet, die er nur zu gut von seinen häufigen Auslandsaufenthalten kennt: Malaria.

Jack wird in eine Klinik gebracht und kann sich glücklicherweise schnell erholen. Doch Ben macht sich schwere Vorwürfe darüber, dass er offensichtlich zu sehr mit sich selbst beschäftigt war um Jacks Krankheit frühzeitig zu erkennen (v.l.n.r.: Sarah Masuch, Valentin Schreyer, Cosima Viola).

Bens (Valentin Schreyer, li) Verschlossenheit nimmt weiter zu. Gleichzeitig wird er aber immer wieder von einem unbändigen Tatendrang getrieben. Im Sommer 2013 (Folge 1444) rettet er gemeinsam mit Adi Stadler (Philipp Sonntag) das "Akropolis" vor dem Verkauf an einen Großkonzern.

Ohne Vasilys (Hermes Hodolides, re) Erlaubnis beginnt er im Zuge der Rettungsaktion die Fassade des "Akropolis" in einem leuchtenden Hellblau zu streichen (Folge 1445). Langsam aber sicher fragen sich alle Beteiligten, was eigentlich mit Ben (Valentin Schreyer) los ist...

Wenig später treibt Ben (Valentin Schreyer, re) ein neues Projekt um. Er ruft eine "Rettet Sambia"-Kampagne ins Leben. Eines Nachts erklimmt Ben sogar eine Fassade in der Kastanienstraße und steigt in das Schlafzimmer von Alex Behrend (Joris Gratwohl), um diesem eine spontane Idee in Sachen Sambiarettung mitzuteilen (Folge 1447).

Spätestens jetzt weiß Jack, dass etwas passieren muss. Sie bittet Dr. Iris Brooks, einmal mit Ben über manisch-depressive Erkrankungen zu sprechen. Doch der ist zunächst zu keiner Unterredung bereit (Folge 1447). Ben lässt die Frauen wissen, dass er "super drauf" sei und keine psychologische Hilfe benötige (v.l.n.r.: Sarah Masuch, Cosima Viola, Valentin Schreyer).

Doch schon wenige Tage später muss Ben (Valentin Schreyer) seine Meinung ändern. Wie ein Häuflein Elend hockt er im Badezimmer. Jack (Cosima Viola) nimmt ihn lange in den Arm. Wie Iris es vermutet hatte, ist Ben nach seiner manischen Phase nun in eine depressive Phase gefallen (Folge 1448).

Ben (Valentin Schreyer) wirkt völlig apathisch und braucht dringend ärztliche Hilfe. Jack (Cosima Viola) muss handeln. Sie ruft ein Taxi und bringt Ben in die Uni-Klinik. Dort wird eine bipolare Störung bei Ben diagnostiziert.

Nach drei Monaten Aufenthalt wird Ben (Valentin Schreyer) aus der Klinik entlassen (Folge 1459). Dabei ist er gesundheitlich noch lange nicht über den Berg. Er muss regelmäßig Medikamente nehmen und Therapiesitzungen besuchen. Viel Zeit zum Einleben bleibt Ben zu Jacks (Cosima Viola) Verdruss nicht: Adi Stadler bittet ihn, sich als Nacktmodel für sein Kalenderprojekt zur Verfügung zu stellen.

Ben (Valentin Schreyer) unterstützt Adi Stadler und posiert nackt für dessen Kalender, der für die Früherkennung von Prostatakrebs durch eine Vorsorgeuntersuchung werben soll.

Seitdem Ben starke Medikamente gegen seine bipolare Störung einnehmen muss, wirkt er lethargisch. Jack sieht das mit Sorge. Auch in ihrer Beziehung herrscht größtenteils Flaute. Ben vertraut sich Adi an: Er nimmt das Leben um sich herum kaum noch wahr, sieht aber, wie sehr Jack unter der Situation leidet (Folge 1473). Ohne das Einverständnis eines Arztes setzt Ben die Medikamente schließlich ab.

Das plötzliche Absetzen seiner Medikamente ruft starke Entzugserscheinungen bei Ben hervor. Jack macht sich Sorgen um ihren Freund, hält seine Beschwerden jedoch fälschlicherweise für eine starke Grippe (Folge 1474). Als Adi zufällig hinter sein Geheimnis kommt, reagiert der „Biker“ wütend. Adi soll das bloß für sich behalten!

Bens Körper gewöhnt sich an den Medikamentenentzug, doch nach und nach treten nun seine psychischen Probleme erneut in den Vordergrund. Bens Aktionismus nimmt langsam wieder manische Züge an. An Ostern 2014 hat Ben plötzlich eine Eingebung und verschwindet für mehrere Stunden (Folge 1477). Als er wieder auftaucht, kniet er vor Jack nieder und macht ihr einen Heiratsantrag.

Obwohl Jack Bens Antrag nicht angenommen hat, plant Ben heimlich eine Hochzeit. Dr. Dressler, der beim Veranstalter der "Feier" erfährt was Ben vor hat, gerät mit dem "Biker" aneinander (Folge 1481). Der Doktor vermutet, dass Ben seine Medikamente abgesetzt hat. Als Jack erfährt, dass er damit Recht hat, ist sie entsetzt.

Jack unterstützt Ben schweren Herzens in seinem Entschluss, keine Medikamente mehr gegen seine psychische Erkrankung zu nehmen. Dressler warnt Jack noch einmal eindringlich. Er hält es für puren Leichtsinn, dass Ben auf seine Medikamente verzichtet. Und tatsächlich: Während Jack in der Werkstatt ist, überhäuft Ben in schierem Übereifer die kleine Emma mit teuren Geschenken. Jack zieht die Reißleine: Gemeinsam mit Emma verlässt sie Ben (Folge 1482). Er soll seine Tabletten wieder nehmen.

Durch die anhaltende Schlaflosigkeit und seine Krankheit verliert Ben zunehmend die Kontrolle über sich. Am Abend parkt eine riesige Limousine mit der Aufschrift „Ben & Jack - Just Married“ vor dem Haus Nr.3. Ben hat schlicht vergessen die Fahrt in die Flitterwochen zu stornieren (Folge 1483). Jetzt wird ihm klar, dass er den Überblick über sein Leben verliert und er fasst einen Entschluss: Er bittet den Fahrer der Limo, ihn in die psychiatrische Klinik zu fahren.

Ben kehrt aus der psychiatrischen Klinik nach Hause zurück. Er leidet unter den Nebenwirkungen seiner neuen Medikamente und macht einen sehr nachdenklich Eindruck. Nach einem Motorradausflug mit Jack vertraut Ben sich im „Akropolis“ Vasily an. Ben möchte Jack mit seiner Krankheit nicht ins Unglück stürzen. Er denkt ernsthaft darüber nach, wieder nach Afrika zurückzukehren. Ohne ihn wird es Jack besser gehen.

Bens Plan ist gefasst. Er verabschiedet sich von der kleinen Emma. Dann kündigt er Jack an, dass er sie verlassen und nach Afrika gehen wird. Jack ist geschockt und will ihren Geliebten auf keinen Fall gehen lassen. Aber Ben lässt sich nicht aufhalten. Er küsst Jack ein letztes Mal. Dann schließt er sie im Badezimmer ein und verlässt die Lindenstraße (Folge 1486).

Stand: 09.12.2013, 13:41 Uhr