Rollenbiografie

Rollenbiografie

Yussuf Bakkoush gespielt von Ayman Cherif

Yussuf Bakkoush

Yussuf Bakkoush (Ayman Cherif) flieht mit seiner Frau Neyla und dem gemeinsamen Sohn Jamal aus ihrer Heimat Tunesien. Bei einem Unglück während der Flucht werden Eltern und Sohn in Österreich getrennt. Jamal schlägt sich alleine nach Deutschland durch. Dort wird er als unbegleiteter Jugendlicher geduldet und kommt bei Familie Brooks/Behrend in der Münchener Lindenstraße unter.

Durch eine Internetrecherche finden Jamal und seine Eltern wieder zueinander. Neyla und Yussuf kommen ebenfalls nach München. Doch niemand darf erfahren, dass sie Jamals Eltern sind, damit der Junge seinen Status als unbegleiteter Jugendlicher nicht verliert.

Der Kontrollverlust über sein Leben macht Yussuf schwer zu schaffen und er wird immer reizbarer. Als er Neyla im Streit körperlich attackiert, geht Klaus Beimer dazwischen und wird von Yussuf niedergeschlagen. Klaus erleidet einen Schädelbruch und Yussuf wird inhaftiert. Ein Jahr später, im April 2018, wird Yussuf aus dem Gefängnis entlassen und soll schnellstmöglich nach Tunesien abgeschoben werden. Seine Frau Neyla ist inzwischen eine Scheinehe mit Klaus Beimer eingegangen und hat sich schließlich in diesen verliebt. So geht Yussuf Mitte Mai 2018 alleine nach Tunesien zurück.

Yussuf Bakkoush (Ayman Cherif) flieht mit seiner Frau Neyla und dem gemeinsamen Sohn Jamal aus ihrer Heimat Tunesien. Bei einem Unglück während der Flucht werden Eltern und Sohn in Österreich getrennt. Jamal schlägt sich alleine nach Deutschland durch. Dort wird er als unbegleiteter Jugendlicher geduldet und kommt bei Familie Brooks/Behrend in der Münchener Lindenstraße unter.

Durch eine Internetrecherche finden Jamal und seine Eltern wieder zueinander. Neyla und Yussuf kommen ebenfalls nach München. Doch niemand darf erfahren, dass sie Jamals Eltern sind, damit der Junge seinen Status als unbegleiteter Jugendlicher nicht verliert.

Der Kontrollverlust über sein Leben macht Yussuf schwer zu schaffen und er wird immer reizbarer. Als er Neyla im Streit körperlich attackiert, geht Klaus Beimer dazwischen und wird von Yussuf niedergeschlagen. Klaus erleidet einen Schädelbruch und Yussuf wird inhaftiert. Ein Jahr später, im April 2018, wird Yussuf aus dem Gefängnis entlassen und soll schnellstmöglich nach Tunesien abgeschoben werden. Seine Frau Neyla ist inzwischen eine Scheinehe mit Klaus Beimer eingegangen und hat sich schließlich in diesen verliebt. So geht Yussuf Mitte Mai 2018 alleine nach Tunesien zurück.

v.l.n.r.: Ayman Cherif, Dunja Dogmani, Philipp Sonntag

v.l.n.r.: Mohamed Issa, Ayman Cherif, Dunja Dogmani

v.l.n.r.: Sarah Masuch, Mohamed Issa, Ayman Cherif, Dunja Dogmani, Joris Gratwohl, Greta Goodworth

Ayman Cherif, Dunja Dogmani

Ayman Cherif, Dunja Dogmani

v.l.n.r.: Dunja Dogmani, Mohamed Issa, Ayman Cherif

Dunja Dogmani, Ayman Cherif und Komparsen

Ayman Cherif, Komparse, Aaron Rufer

Ayman Cherif, Dunja Dogmani

v.l.n.r.: Dunja Dogmani, Moritz A. Sachs, Ayman Cherif

v.l.n.r.: Dunja Dogmani, Aaron Rufer, Ayman Cherif

Dunja Dogmani, Ayman Cherif

Dunja Dogmani, Ayman Cherif

v.l.n.r.: Dunja Dogmani, Ayman Cherif, Moritz A. Sachs

v.l.n.r.: Ayman Cherif, Moritz A. Sachs, Dunja Dogmani

Ayman Cherif

Stand: 23.08.2017, 15:04 Uhr